Herzlich Willkommen bei Sandra!

Sandra und Florian 2017
Paul's Service

Login

Nickname (= Username):
Passwort:
 

[ Passwort vergessen ]


Das komplette Weblog findest du hier nach Datum sortiert und hier nach Themen sortiert.

Dienstag, 12. September 2017 22:58

The Circle

Weil das Buch "The Circle" einmal auf heise rezensiert wurde, habe ich es auf meine Wunschliste gepackt und irgendwann auch geschenkt bekommen. Leider kam ich bisher nicht dazu, es zu lesen.

Die Filmfirmen und der Regisseur sind eher unbekannt, dafür spielen eine Menge bekannte Gesichter mit: Tom Hanks, Emma Watson, Karen Gillan (Amy Pond aus Dr. Who), John Boyega (Finn aus Star Wars), Glenne Headly (Karen Stottlemeyer aus Monk) und Bill Paxton (Titanic), dem der Film gewidmet war, da er im Februar 2017 verstarb. An den Schauspielern lag es also nicht, dass der Film sehr holprig wirkte und sicherlich besser hätte umgesetzt werden können.

Es ist natürlich ein Frontalangriff auf die Datensammelwut von Google, Facebook und Co.. Am Ende war ich mir aber nicht mehr sicher, ob die Aussage war "Orwell hatte keine Ahnung" oder ernsthaft "mit totaler Transparenz gibt es kein Verbrechen mehr". Die Schlussszene irritierte. Ist das Ende des Buches auch so?

Fazit: Als Fernsehabend okay, aber ins Kino muss man dafür nicht.

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Kino [ Senf dazugeben ]

Montag, 14. August 2017 19:53

Blumen am Wegesrand

Inspiriert durch Christinas traurigem Blogeintrag über die schwindende Artenvielfalt musste ich immer wieder, wenn ich mit dem Auto unterwegs war, die Farbenpracht am Wegesrand bewundern. Vor diesem Blogeintrag waren mir die unscheinbaren Blüten der Wald- und Wiesenblumen nie aufgefallen. Das hat sich nun geändert und ich hatte lange vor, mal mit Kamera bewaffnet die Vielfalt zu würdigen. Heute hatte ich endlich mal Zeit und das Wetter passte, also habe ich mich auf das Fahrrad geschwungen und mich auf die Suche nach den Schätzen gemacht.

Es kam mir etwas vor, wie meine Tour damals vom Fotokurs von der Kulturwerkstatt. Unsere Aufgabe war es, die hässliche Betonlandschaft Neuperlachs zu fotografieren. Aber ich kam mit vielen Fotos zurück, auf denen Pflänzchen zu sehen waren, die sich aus Gullis und Betonspalten wanden. Die Natur bahnt sich einen Weg und lässt sich durch nichts zähmen. Mag sein, dass die Artenvielfalt messbar abgenommen hat und der Mensch daran nicht unerheblich Schuld ist. Aber ich bin davon überzeugt, dass sie sich davon auch wieder erholen kann und wird.

85 Fotos

Thema: Fotoblog [ 3 Mal Senf dazugegeben ]

Mittwoch, 9. August 2017 16:58

Die Angst vor dem Klimawandel

Ich habe nicht so wirklich Angst vor dem oder einem Klimawandel. Den gab es schon seit Entstehung der Erde. Was mir viel mehr Angst macht, ist die Angst der Leute vor dem Klimawandel. Natürlich ist es doof, wenn man ein Grundstück in Küstennähe besitzt und der Meeresspiegel ansteigt. Oder das Wetter gefühlt immer extremer wird. Wobei ich mich immer frage, wie gut das Datenmaterial ist, oder ob einfach in jüngster Vergangenheit die Aufzeichnungen engmaschiger werden. Ich denke, dass es einfach zu wenig Daten zum Klima an sich gibt.

Was mir Angst macht, ist dass es Bestrebungen gibt, massiv in das Klima einzugreifen.

Mir macht das alles Angst. Das Klima und im Kleinen das Wetter ist so chaotisch, unberechenbar und von so vielen Faktoren abhängig, dass ich nicht glaube, dass man das wissenschaftlich fundiert voraussagen kann. Weder was auf natürlichem Wege passieren wird, noch wie sich das Gebilde ändern wird, wenn wir aktiv eingreifen. Was wenn wir durch den Versuch, der globalen Erwärmung entgegenzuwirken, eine neue Eiszeit heraufbeschwören? Was wenn die Erderwärmung verursacht durch das Verheizen fossiler Energieträger seit der Industrialisierung eigentlich die nächste Eiszeit verhindert oder zumindest verschoben hat?

Ich denke, statt an dem komplexen System Klima herumzudoktorn, sollte sich die Menschheit eher darauf konzentrieren, sich an den Klimawandel einfach anzupassen. Wasser entsprechend verteilen, in Küstennähe halt nix mehr bauen und umsiedeln, Pflanzen züchten oder anpflanzen, die besser angepasst sind. Wäre das so schlimm?

Thema: News

Sonntag, 6. August 2017 22:54

bluray Passengers 3D

Wir hatten mal wieder einen wunderschönen Film angesehen. In Passengers geht es darum, dass Jim wegen einer Fehlfunktion viel zu früh aus dem Kälteschlaf geweckt wird. Insgesamt sollte das Schiff 120 Jahre unterwegs sein, er wurde aber bereits nach 30 Jahren geweckt. Allein auf dem riesigen Schiff, dass für 5000 Passagiere ausgelegt ist, weiß er genau, dass er das Ziel Homestead II niemals erreichen wird, da eine Rückkehr in den Kälteschlaf nicht möglich ist. Sein einziger Ansprechpartner ist der Android Arthur, der ihn in der Bar mit Whiskey versorgt.

Fazit: Der Film ist nicht nur optisch ein Meisterwerk, sondern auch die Story ist etwas für's Herz. Es geht darum, wie man auch in Extremsituationen noch menschlich bleiben kann. Und dass man auch wirklich schlimme Dinge verzeihen kann. Natürlich wird es dann noch einmal richtig spannend, als die Ursache für die Fehlfunktion gefunden wird und das Leben aller 5000 Passagiere auf dem Spiel steht. Aber da der Film nicht allein auf diese Effekthascherei abzielt (weshalb ich immer noch kein Bedürfnis danach verspüre, den Film "Life" anzusehen), ist das ein Handlungsstrang, der perfekt zum Gesamtbild passt. Und in dem Film gibt es die coolste Zero-Gravity-Szene, die ich jemals gesehen habe. Für Sci-Fi-Fans ein absolutes Muss.

Themen: Filme | Science Fiction

Samstag, 5. August 2017 22:06

400. Reitstunde am Reitsberger Hof

Am Mittwoch hatte ich meine 400. Reitstunde am Reitsberger Hof. Das haben wir heute im Biergarten der Landlust gefeiert. Das war wirklich süß, weil meine Reitfreundinnen mir eine Schleife gebastelt und Ballons in Form eine 400 mitgebracht hatten. Mein Lieblingspferd ist nach wie vor der Norweger Felix und ich genieße jede Minute auf dem Hof. Das ist jedes Mal wie ein kleiner Urlaub für mich. Mittlerweile reite ich sogar drei Mal die Woche und wenn ich ganz wahnsinnig bin sogar vier oder fünf Mal. Aber es tut mir körperlich und seelisch einfach nur gut.

Schleife zur 400. Reitstunde

Ballons 400

Sandra auf Felix

Themen: Freunde | Pferde/Reiten

Sonntag, 30. Juli 2017 23:56

Valerian - Die Stadt der Tausend Planeten

Wir waren im Cinemaxx und haben mal die VIP-Sessel ausprobiert. Für zwei bis vier Euro mehr kann man darin Platz nehmen. Allerdings ist der Komfort nicht so wahnsinnig viel größer, als dass sich die Invenstition lohnen würde. Fußstützen wären etwas gewesen. Aber so...

Aber nun zum Film: Der Trailer hat mich sofort angesprochen, da er einen grandiosen Augenschmaus versprach. In dieser Hinsicht wurden wir auch nicht enttäuscht. Auch wenn er vielleicht nur dazu diente, eine Figur einzuführen, wie Bubble, die grandios von Rihanna verkörpert wurde. Die Story ist auch ganz nett und letztendlich wird es immer schwieriger, wirklich neue Geschichten zu erzählen oder sich neue Technologien auszudenken. So gibt es im Valerian-Universum auch ein Holodeck. Und die Perls erinnern ein wenig an die Na'vi aus Avatar, eine hochgewachsene, extrem schmale, humanoide Rasse, die auf ihrem Planeten im Einklang mit der Natur leben und Zugang zu einer unbekannten Energie haben. Die Figuren und Außerirdischen sind schillernd und phantasievoll wie aus Star Wars. Und alle leben (mehr oder weniger) friedlich zusammen im Universum und es gibt eine United Human Federation wie in Star Trek.

Was mich aber wirklich an dem Film gestört hat, war die Auswahl der beiden Hauptcharaktere. Insbesondere Valerian ist der Traum aller Arbeitgeber, erst 20 Jahre alt, aber schon 10 Jahre Berufserfahrung. Aber da tue ich ihm vielleicht Unrecht, denn der Schauspieler Dane DeHaan ist bereits 31 Jahre alt. Leidet wohl ein wenig unter dem Leonardo DiCaprio-Syndrom. Aber da ich die Comics seinerzeit gelesen habe, kann ich mich noch sehr gut an das Aussehen der Figuren Valerian und Veronique (wie Laureline damals leider übersetzt wurde) erinnern. Valerian hatte schwarze Haare und ein sehr markantes Kinn. Und Veronique/Laureline, gespielt von Cara Delevingne hat mir dagegen gut gefallen, auch wenn sie keine roten Haare hatte. Jetzt weiß ich auch, woher ich sie kenne. Sie war June Moone bzw. Enchantress aus Suicide Squad, den wir neulich auf bluray gesehen haben.

Und dann vielleicht eine Anmerkung zu den vielen Eroberungen, die Valerian in seiner Vergangenheit gemacht hat. Frauen fragen danach, weil sie abschätzen wollen, wie austauschbar sie sind. Je mehr Frauen ein Mann schon gehabt hat, desto abschreckender ist das... Eine gewisse Anzahl finden nur Männer cool.

Fazit: Ein Augenschmaus für SciFi-Fans. Den kann man wirklich im Kino genießen.

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Star Trek | Star Wars | Kino

Sonntag, 23. Juli 2017 18:07

Steinreb - Moosmühlenritt

Heute waren wir bereits ziemlich früh auf, da der Wetterbericht sehr unsicher und nachmittags Gewitter angekündigt war. Es war zwar bewölkt, aber es kamen höchstens einzelne Tröpfchen, aber die Regenjacken hatten wir vorsichtshalber trotzdem dabei. Leider konnten wir gar nicht galoppieren, weil so viele Radler und Spaziergänger unterwegs waren. An der Moosmühle sind wir auch nicht wirklich eingekehrt, sondern haben nur etwas auf dem Wiesenstück neben dem Parkplatz getrunken, sind kurz auf Toilette und haben die Pferde etwas grasen lassen. Sehr schade! Trotzdem war es sehr schön. Wir sind viel getrabt und Fleur war ein absoluter Engel. Er ist jetzt ein "Sir" :D

Sandra mit Fleur

Themen: Freunde | Pferde/Reiten | Fotoblog

Samstag, 8. Juli 2017 11:21

Simon Pearce - Allein unter Schwarzen

Gestern waren wir im Lustspielhaus und haben uns Simon Pearce - Allein unter Schwarzen angeschaut. Es war saukomisch und trotzdem bittersüß. Simon erzählte locker davon, wie er im Münchner Vorort Pullach groß geworden ist und welchen illustren Gestalten (inklusive seiner Hippie-Mutter) und leider auch engstirnigen Zeitgenossen (inklusive der Polizei) er so zu tun hatte.

Witzig war, dass ich am Donnerstag einer Arbeitskollegin erzählt habe, dass ich Simon Pearce anschauen werde, und sie ist mit ihm in die Schule gegangen und hat erzählt, dass er schon damals ein lustiger Typ gewesen war und ihn alle kannten, also für die Bühne prädestiniert. So ähnlich verhält es sich mit mir und Tommy Krappweis. Ihn kannte damals jeder, aber konnte natürlich unmöglich alle an der Schule kennen (genausowenig wie mich graues Mäuschen). So kam Simon Pearce ihr Name auch nicht bekannt vor.

Auf jeden Fall hat Simon Pearce nun einen Fan mehr. Ich hoffe doch inständig, dass dies nicht seine letzte Vorstellung in München gewesen ist, wie er immer wieder erwähnte. Im Publikum saß nicht nur seine Mutter, sondern auch Harry G, den ich von Antenne Bayern kenne (aber nicht besonders mag) und Joseph Hannesschläger, den viele von den Rosenheim Cops kennen dürften, wir kennen ihn von [Unser Amazonstore: ] Mara und der Feuerbringer [/Amazonstore Ende].

Unser letztes Kleingeld haben wir dann in die Box von Bellevue di Monaco geworfen. Wir hätten gerne Scheinchen reingeworfen, aber leider hatten wir nur noch 50er, weil der Bankautomat keine Hausfrauenmischung mehr hatte :(

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | unterwegs

Samstag, 10. Juni 2017 23:18

Zirkus des Horrors

Heute war ich spontan im Zirkus des Horrors mit Nobbse und Britta. Es ist eine ganz andere Art des Zirkus, zwar mit viel Akrobatik und ohne Elefanten :D Aber dafür erstklassig und alles ohne Netz oder sonstiger Sicherung. Allerdings waren nicht alle Show-Acts vertreten. Bei der Handstandequilibristik bin ich nicht sicher, ob statt dessen der Artist auf den durchsichtigen Stühlen auf den Sektflaschen der Ersatz war. Das Todesrat kam auch nicht vor. Und bei der Hola-Hoop-Nummer kamen die brennenden Reifen nicht vor. Und auch kein Feuerspeier. Ich frage mich gerade, ob aus feuerpolizeilichen Gründen diese Nummern weggelassen werden mussten. Jep, so ist es... Und das Todesrad gab es nicht, weil es gestern einen Unfall gegeben hat :( Ich hoffe, der Artisten wird wieder gesund.

Bei der Nummer von Mago Denis und Pretty Pistol war der Applaus doch etwas verhalten, weil das wohl einige Leute doch eher schockierend und eklig fanden. Freaks, ja das ist wohl wahr :D

Nach der Pause wurde mit dem Cyr-Wheel und den Motorradstunts nochmal so richtig Gas gegeben. Mir hat die Show sehr gut gefallen. Auch und besonders wegen der Musik und den tollen Kostümen, Masken und dem stilvollen Ambiente im Foyer. Für Kinder ist das wohl eher nichts, aber wer eine gewisse morbide Ader hat, sollte sich die Show auf keinen Fall entgehen lassen!

Zirkus des Horrors

Themen: Freunde | Halloween/Gothic

Samstag, 10. Juni 2017 00:25

Depeche Mode: Global Spirit Tour 2017/2018

Eigentlich hatte ich geplant, mit einer lieben Arbeitskollegin auf das Depeche Mode Konzert zu gehen, aber leider hat sie ihre Karte irgendwie verbummelt :(

Heute auf dem Weg nach Hause hörte ich schon im Radio, dass die Parkplätze am Olympiastadion schon voll sind und man doch bitte mit den Öffentlichen zum Depeche Mode Konzert anreisen soll. Das sowieso. Also begann ich mich mal zu stylen. Auf dem Weg kam dann auch schon ein gewissens Oktoberfestfeeling auf, also dieses Feeling, wenn ich eigentlich so gar nicht in der U-Bahn sein möchte, weil da soooo viele Leute sind. Ich wäre beinahe auch in der U6 sitzen geblieben, aber glücklicherweise gab der U-Bahn-Fahrer für Trantüten wie mich den Hinweis, dass dieser Zug nicht zum Konzert fährt :D

Am Odeonsplatz habe ich dann meinen Schatz Florian eingesammelt, der mir zu Liebe mitgegangen ist. Die Musik ist ja eigentlich nicht so sein Ding. Wir folgten dann einfach den Massen und wurden von der Security zum Haupteingang zurückgeschickt, weil dort anscheinend die Sicherheitskontrollen schneller gingen. Um 19:30 Uhr hörten wir dann auch, wie die Vorband The Horrors bereits zu spielen begann. Bis wir dann endlich auf der Toilette und am Platz waren, verging nochmal eine halbe Ewigkeit. The Horrors haben mir sehr gut gefallen, vor allem die wavigeren Stücke.

Dabei wurde dann auch Werbung für das Charity-Programm Charity: Water gemacht, das Depeche Mode unterstützt. Sehr gute Idee :) Man kann sich aber auch einfach mal Gedanken über das Wasser von Nestlé machen.

Außerdem wurde vor dem Programm noch der Song Revolution von den Beatles eingespielt. Das war der Einstieg für den späteren Song Where's the Revolution, der darauf Bezug nimmt, der auch schon in einer Telekom-Werbung Verwendung fand.

Richtig los ging es erst 21.00 Uhr. Es wurden einige Songs aus Spirit gespielt, aber auch viele Bekannte. Aber so richtig die Post ging erst ab Stripped ab, als wirklich alle von ihren Sitzplätzen aufsprangen und mittanzten. So konnte ich es gar nicht glauben, dass es dann schon zu Ende gewesen sein sollte. Aber dann kam nochmal die Zugabe, die aber eher als Abkühlung wirkte ;-)

Wir hatten Superglück mit dem Wetter. Anfangs hatte es noch ein wenig getröpfelt, aber dann klarte es zunehmend auf und erst am Ende kamen nochmal ein paar bedrohliche Wolken, die aber keinen Regen mehr abließen. So kamen wir trocken nach Hause. Ich hatte meinen Kram nur in den Hosen- und Jackentaschen verstaut und nur das Nötigste mitgenommen. Größere Taschen musste man nämlich abgeben. Florian hatte mir auch ein Foto vom Coldplay-Konzert gezeigt, wo die Leute einfach vor dem Konzert ihre Taschen in die Bäume hängten. Wahnsinn!

Mir hat das Konzert wieder besser gefallen. Die Songs von Spirit sind eingängig, aber mir noch nicht so in Fleisch und Blut übergegangen. Ich muss das neue Album wohl noch ein paar Mal hören ;-)

Sandra

Regenbogen am Olympiaturm

Olympiastadion

Dave Gahan

Dave Gahan im Olympiastadion

Handylichter

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Fotoblog | Musik | Halloween/Gothic [ 2 Mal Senf dazugegeben ]
 
Last Update: 23.03.2016 14:07

Lesetip


1 News [mehr]

Den Kurden ein Kurdistan

Den Kurden ein Kurdistan

Verfassungsjuristen für verschärfte Politikerhaftu

Lohndumping in Europa

Monsanto und Glyphosat

USA: Trump 133 false or misleading claims

Bombenattentäter von Ansbach

Für den Weltfrieden

Guantanamo: USA ist kein Rechtsstaat

Hans-Georg Maaßen (Verfassungsschutz)

Menschheit: Strategie der Gier hat ausgedient

AKW: Als Tourist in Tschernobyl

Die Freiheit wird siegen

Für den Weltfrieden

Russland: Das verbrecherische Regime

Killed by Police

Historischer Uno-Gipfel: Eine bessere Welt

Pressefreiheit

USA: Dan Price und die gerechte Bezahlung

Deutsche Wirtschafts Nachrichten

USA: Geography of the Death Penalty

How to avoid being forced to marry

Protect Children not guns

Zu Hause Strom erzeugen – 6 Technologien

Staat unterstützt Kirchen mit 19 Milliarden / Jahr

1945 - 1998 Nuclear Explosions

IQ-Test


2 Kinder [mehr]

Flexibler Schulbeginn am Morgen

English lernen

Ferien in Bayern

English Grammatikübungen

Klassenarbeiten - Übungen

Mensa (für Hochbegabte)


3 Internet [mehr]

Das Darknet

Anlasslose Vorratsdatenspeicherung ist illegal

CSS Farbcodes

Windows 10

Fairphone 2 kann ab sofort bestellt werden

Kill ClearType

NSA

Fairphone

DSL Speedtest

Fair Maus

Alternative zur GEMA :)

Internet access for Syrians

Difference between Geek and Nerd

Root Server

Florians Video zu DNS-Sperren bei Telepolis

Chaos Computer Club e.V.


4 Astronomie [mehr]

Project Apollo Archive

Planetarium Mannheim

Planetarium Bochum

Volkssternwarte München

IUZ Sternwarte Bochum


5 Dinosaurier [mehr]

Fossilien-News


6 Weblogs [mehr]

Christina Hacker

Adriana

WTF = Was täte fefe?


7 Permalinks [mehr]

Deutsches Pferdemuseum

Reiten in den Alpen

Pilates in Warnemünde

Funko Pop Figuren

Haarer Kino

getDigital: Geek Stuff Supplier

Non GMO Food

Amerikanischer Schulbus Schoolbus in München

Fair Wear (Fair Trade Kleidung)

Ich empfehle die Sparda-Bank

Manfred Hinrichsen

Schützenverein Freising

Grüner Strom

Toyota Prius

Reitschule Reitsberger Vaterstetten

Elbenwald - Mittelalter-Kostüme

Relica Star Wars und Lichtschwerter

Bullcart

Barfish - alles für Cocktails

Hochzeit von Sandra und Florian

Professionelles Heimkino (Beamer)

Wo kann man Stormtrooper-Kostüme kaufen?

FairTrade - TransFair

Polsterei München

(I)NTACT e.V.

Architekt König München-Ottobrunn


8 Wissen [mehr]

Straßenheizung

Funktionsgraphen

Periodic Table of Videos

Jedipedia


9 Hirnforschung [mehr]

Wikipedia: Neurowissenschaften


10 Quantentheorie [mehr]

Wikipedia: Quantentheorie


11 Serien [mehr]

Bones

The Walking Dead

Fear the Walking Dead

Game of Thrones

Warehouse 13

Quantum Leap

The Big Bang Theory - alle Staffeln

© 1998 - 2017 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum |  Disclaimer