Mein aktuelles Blog

Das komplette Weblog findest du hier nach Datum sortiert und hier nach Themen sortiert.

Sonntag, 23. Juli 2017 18:07

Steinreb - Moosmühlenritt

Heute waren wir bereits ziemlich früh auf, da der Wetterbericht sehr unsicher und nachmittags Gewitter angekündigt war. Es war zwar bewölkt, aber es kamen höchstens einzelne Tröpfchen, aber die Regenjacken hatten wir vorsichtshalber trotzdem dabei. Leider konnten wir gar nicht galoppieren, weil so viele Radler und Spaziergänger unterwegs waren. An der Moosmühle sind wir auch nicht wirklich eingekehrt, sondern haben nur etwas auf dem Wiesenstück neben dem Parkplatz getrunken, sind kurz auf Toilette und haben die Pferde etwas grasen lassen. Sehr schade! Trotzdem war es sehr schön. Wir sind viel getrabt und Fleur war ein absoluter Engel. Er ist jetzt ein "Sir" :D

Sandra mit Fleur

Themen: Freunde | Pferde/Reiten | Fotoblog [ Senf dazugeben ]

Sonntag, 16. Juli 2017 22:46

Kaltenberger Ritterturnier

1996 war ich das erste und letzte Mal in Kaltenberg gewesen. Seit Jahren haben mein Schatz Florian und ich geplant, dort wieder einmal hinzugehen. Diesmal hat es geklappt mit seinen Tabletop-Freunden und deren Familien. Es ist natürlich eine ganz große Nummer, anders als die meisten kleineren Mittelaltermärkte. Aber es lohnt sich, denn auf dem weitläufigen Gelände verläuft es sich dann doch und es gibt sehr gutes Essen, tolle Stände mit großer Auswahl an Kleidung, Schmuck, Handwerk und sonstigem. Leider hatte ich vergessen, mich einzucremen, so dass ich einen leichten Sonnenbrand bekam, als wir den langen Festzug bewunderten.

Das Turnier war wieder große Klasse. Eine rührselige Geschichte mit tollen Stunts, Feuer und wunderschönen, spanischen Pferden. Es gab sogar Reiterstunts und eine Freiheitsdressur von Mario Luraschi.

Bei den Kelten durften wir uns dann ein Weilchen dazusetzen und schwatzen. Auch ein Bekannter vom Tabletop. Am Ende haben wir noch die Show von Flugträumer angeschaut. Die waren wirklich Klasse! Und schwups war es schon 20.00 Uhr und wir mussten schon wieder gehen. Ich hatte mein Handy im Auto vergessen, aber es hat die Hitze überlebt, glücklicherweise.

Sandra und Florian in Kaltenberg

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Pferde/Reiten | Mittelalter | Fotoblog [ Senf dazugeben ]

Montag, 10. Juli 2017 23:41

Max Uthoff - Gegendarstellung

Wir waren schon wieder im Lustspielhaus, diesmal mit einer anderen Kollegin. Das Programm Max Uthoff - Gegendarstellung war wie ein Maschinengewehrfeuer. Das Publikum musste höchst aufmerksam folgen, sonst verlor es den Faden. Das war richtig anstrengend. Max Uthoff, der Volljurist, hielt auf der Bühne ein flammendes Plädoyer gegen die Ungleichverteilung des Vermögens und gab nebenbei noch etwas Geschichtsunterricht. Gegen Ende war die Stimmung dann doch ziemlich getrübt.

Diese lockerte er dann durch seine Zugabe noch auf, indem er Vorschläge unterbreitete, was man sich denn so auf den Grabstein schreiben lassen könnte. Ich weiß nur, dass da nicht draufstehen soll "Bei mir war es immer pikobello sauber.".

Zumindest war er der Meinung, dass wir keine Angst vor einem dritten Weltkrieg haben bräuchten. Ich hoffe, er hat recht. Aber es ist zynisch, wenn man sich darauf verlässt, dass in vielen anderen Ländern der Erde dafür Stellvertreterkriege geführt werden. Nein, die will ich auch nicht. Ich wünsche mir den ersten richtigen Weltfrieden.

Nach der Vorstellung rauchten uns erst einmal die Köpfe. Und wir sind froh, dass in Die Anstalt noch andere Kaberettisten auftreten. So ein Feuerwerk könnte ich mir nicht jeden Monat reinziehen. Ich vermisste etwas die Spontanität, auch mal vom Programm abzuweichen und mit dem Publikum zu spielen, wie es beispielsweise Simon Pearce am Freitag gemacht hatte. Mal sehen, wen wir uns als nächstes anschauen. Philipp Weber? Marc-Uwe Kling? Oder Stefan Verra mit seinem Programm über Körpersprache?

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Freunde | unterwegs [ Senf dazugeben ]

Samstag, 8. Juli 2017 11:21

Simon Pearce - Allein unter Schwarzen

Gestern waren wir im Lustspielhaus und haben uns Simon Pearce - Allein unter Schwarzen angeschaut. Es war saukomisch und trotzdem bittersüß. Simon erzählte locker davon, wie er im Münchner Vorort Pullach groß geworden ist und welchen illustren Gestalten (inklusive seiner Hippie-Mutter) und leider auch engstirnigen Zeitgenossen (inklusive der Polizei) er so zu tun hatte.

Witzig war, dass ich am Donnerstag einer Arbeitskollegin erzählt habe, dass ich Simon Pearce anschauen werde, und sie ist mit ihm in die Schule gegangen und hat erzählt, dass er schon damals ein lustiger Typ gewesen war und ihn alle kannten, also für die Bühne prädestiniert. So ähnlich verhält es sich mit mir und Tommy Krappweis. Ihn kannte damals jeder, aber konnte natürlich unmöglich alle an der Schule kennen (genausowenig wie mich graues Mäuschen). So kam Simon Pearce ihr Name auch nicht bekannt vor.

Auf jeden Fall hat Simon Pearce nun einen Fan mehr. Ich hoffe doch inständig, dass dies nicht seine letzte Vorstellung in München gewesen ist, wie er immer wieder erwähnte. Im Publikum saß nicht nur seine Mutter, sondern auch Harry G, den ich von Antenne Bayern kenne (aber nicht besonders mag) und Joseph Hannesschläger, den viele von den Rosenheim Cops kennen dürften, wir kennen ihn von [Unser Amazonstore: ] Mara und der Feuerbringer [/Amazonstore Ende].

Unser letztes Kleingeld haben wir dann in die Box von Bellevue di Monaco geworfen. Wir hätten gerne Scheinchen reingeworfen, aber leider hatten wir nur noch 50er, weil der Bankautomat keine Hausfrauenmischung mehr hatte :(

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | unterwegs [ Senf dazugeben ]

Freitag, 7. Juli 2017 16:31

Offsite beim Huberspitz

Am Donnerstag und Freitag waren wir mit meinem neuen Team auf unserem alljährlichen Offsite. Die Location war der Huberspitz, von wo aus wir eine kleine Wanderung zur Gindelalm (ACHTUNG, BLASMUSIK O.o) gemacht haben. Dort war ich mal wieder unsichtbar für Kellner... Es waren zwei wunderbare Tage und ich freue mich, dass ich jetzt in einem so wunderbaren Team arbeiten darf :)

Huberspitz

Huberspitz

Huberspitz

Huberspitz

Huberspitz

Themen: unterwegs | mein Job | Fotoblog [ Senf dazugeben ]

Sonntag, 2. Juli 2017 22:44

Wochenende in Berlin

Dieses Wochenende waren wir in Berlin. Ich habe meinen Schatz Florian sehr früh wecken müssen, da unser Flieger bereits um 9.00 Uhr ging. Diesmal habe ich das mit dem Online-Parkticket ausprobiert. Das hat für das Wochenende 39 Euro gekostet. Wenn wir mit der S-Bahn gefahren wären, hätten wir hin und zurück 2x2x8 Streifen à 1,35 Euro, also insgesamt 43,20 Euro und damit mehr bezahlt, Benzin mal nicht mitgerechnet, aber das brauchen wir auch nicht mehr, wie haben jetzt einen Hybrid :D Außerdem haben wir nur etwas mehr als eine halbe Stunde gebraucht. Wenn ich die Einfahrt zum richtigen Parkhaus auch auf Anhieb getroffen hätte (da war kein blaues, rundes Schild mit Pfeil), dann wären wir sogar noch schneller gewesen. Trotzdem hatten wir noch 45 Minuten Zeit und sind deshalb zum Dallmayr frühstücken gegangen. Die Spiegeleier und der Bacon haben wohl ganz gut geschmeckt, aber ich mochte weder den Kaffee noch die Orangenmarmelade. Sollten wir da nochmal frühstücken, dann nehme ich nur einen Latte Macchiato.

Mit der Lufthansa ging es dann nach Berlin. Unsere erste Mission war Frühstück bei meiner Tante. Dann ging es zum Legostore, wo mein Schatz Florian eine Mission zu erfüllen hatte. Danach sind wir noch etwas trotz unpassender Schuhe in der Stadt rumgelaufen. Von dem Hochwasser am Donnerstag konnte man noch viele Schäden sehen.

Abends ging es dann zur Geburtstagsparty in die Fabrik 23, wo im Hintergrund der Film "https://www.youtube.com/watch?v=wY5GdeqOkfc in Dauerschleife lief und die Kochenden Welten Kochlöffel verteilten. Die 1 durfte kochen, die 2 Cocktails mixen. Ich habe natürlich die 1 gezogen. Wie blöd, weil ich doch fast jeden Tag zu Hause koche. Jetzt durfte ich auf der Party also nochmal kochen :D Ich habe frische Minze gehackt. Später habe ich mich aber heimlich unter die Cocktailmixer gemischt und gelernt, wie man einen Whiskey Sour und einen Caipi mit weißem Zucker macht. Natürlich habe ich die auch getrunken.

Später trat der Illusionskünstler Martin auf, der mächtig für Stimmung sorgte. Obwohl Florian und ich schon einen Zauberkurs Mentalmagie gemacht haben und ihm genau auf die Finger geschaut haben, sind wir nicht draufgekommen, wie er seine Tricks gemacht hat. Wir waren alle so begeistert, dass wir sogar noch eine Zugabe gefordert und bekommen haben :)

Diesmal haben wir wirklich bis zum Schluss durchgehalten. Die Party ging bis 2.00 Uhr. Mit der S-Bahn waren wir dann aber erst 3.00 Uhr im Hotel, weil wir beim Umsteigen etwas zu langsam waren. Aber eine viertel Stunde auf den Anschlusszug warten ist eigentlich ganz okay.

Am nächsten Tag ging es nochmal zum Frühstück zu meinter Tante und Fotos austauschen und ratschen und so. Und am späten Nachmittag flogen wir dann wieder heim.

47 Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Familienbande | unterwegs | 1001 Steine [ Senf dazugeben ]

Sonntag, 28. Mai 2017 21:59

Riegsee

Heute haben wir einen schönen Ausflug zum Riegsee gemacht. Vom Campingplatz Riegsee aus sind wir den halben Rundweg gegangen bis zum Campingplatz Brugger. Weil wir ein Baby dabei hatten, haben wir dann aber auf die zweite Hälfte verzichtet und drei sind dann mit dem Taxi zurück, um die Autos zu holen. Am Campingplatz Riegsee sind wir dann noch kurz ins Wasser gehüpft und waren anschließend im Gasthof Westner zum Abendessen im Biergarten.

Riegsee

Britische Telefonzelle

Herrenhaus

Kühe mit Hörnern

Katze mit blindem Auge

Riegsee

Beweisfoto: Sandra im Wasser

Alpakas

Themen: Familienbande | unterwegs | Fotoblog

Samstag, 27. Mai 2017 23:06

German ComicCon im MOC

Heute waren wir nicht auf der RPC in Köln, weil ich wegen Autokaufplan das Reisebudget gekürzt habe. Das machen wir dann nächstes Jahr. Und auf der Pferd International liegt ein Fluch, denn ich habe da nieniemalsnicht Zeit. Jedenfalls waren wir auf der German ComicCon, weil die in München stattfand und Thomas und Monika dort ihren Stand von Fantasie und Raum haben.

Kaum waren wir dort, haben wir jemanden vom Dr. Who-Stammtisch getroffen und unsere Schweizerin begrüßt, die zunächst in der Messe Riem war, statt im MOC. Unser erster Programmpunkt war der Cosplay Contest. Dort fand noch das Panel von zwei jungen Schauspielerinnen aus "The 100" statt. Es standen auch schon ziemlich viele Leute um die viel zu wenigen Sitzplätze herum, so dass wir eigentlich dachten, dass wir keinen Sitzplatz mehr bekommen würden. Von "The 100" hatte ich die ersten Folgen gesehen, aber die Serie hat mich nicht so gereizt, deshalb habe ich damit aufgehört.

Florian hat sich dann hinten in der Mitte mit der EOS platziert und ich rechts ziemlich weit vorne mit der Cybershot. Doch dann standen tatsächlich Leute nach dem Panel auf und das Haifischbecken begann plötzlich zu brodeln. Ich habe auch zwei Sitzplätze ergattern können und deutete Florian, dass er auch vorkommen könne. Es waren wieder wunderbare Kostüme. Manches war auch nur gekauft, aber in vielen steckte sehr viel Arbeit. Und manche haben auch eine kleine Show abgeliefert.

Anschließend waren wir bei Thomas und Monika im Händlerraum. Da ging der eine oder andere Funko Pop oder das eine oder andere Metalearth Modell über den Ladentisch. Angenehm war, dass zwischen den Händerständen sehr viel Platz war, so dass es kein Gedränge gab. Aber ich fragte mich schon, ob das genügend Händler waren und ob sie genug Umsatz machten, damit sie wiederkommen würden, damit die German ComicCon auch eine bleibende Institution werden würde. Wir haben nicht wirklich etwas Interessantes entdeckt. Nur der Zeichner von Deleted Scenes John Thienel hat mir gefallen. Da habe ich gleich mal eine Tass mit einem Star Trek - Walking Dead - Crossover gekauft... für mein neues Büro. Zwei Blurays habe ich auch gefunden, die mit mussten. Florian hat sich dann noch die letzten Star Trek Heroclix von Thomas und Monika geholt. Ansonsten sind wir nicht fündig geworden. Ist ja auch schön, nicht so viel Geld auszugeben :) Selbst an dem kleinen Legostand gab es kein Must Have.

Ein Highlight für mich war der Delorean aus Zurück in die Zukunft II, in den man sich sogar reinsetzen durfte. Immer noch ein geiles Auto! Das nächste Mal müssen wir dann unser Marty McFly- und Doc Brown-Outfit anziehen O.o

Alles in allem war es eine schöne Con. Nicht so groß und überfüllt wie die ComicCon Germany in Stuttgart, aber natürlich auch nicht so viele Kostüme und Händler. Ich bin gespannt, wie sie sich weiter entwickelt.

39 Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Freunde | 1001 Steine | Computer und Internet | Disney | Fotoblog | Star Trek | Star Wars

Donnerstag, 25. Mai 2017 21:45

Jenbachritt

Heute war ich wieder mit zwei Reitfreundinnen in Steinreb und wir sind vier Stunden ausgeritten. Bei perfektem Reitwetter haben wir die Aussicht in den Bergen genossen. Ich hatte wieder meinen süßen, kleinen Fleur ♥

Sandra auf Fleur

Ausblick

Fleur mit Wärmedecke

Themen: Freunde | Pferde/Reiten | Fotoblog

Sonntag, 21. Mai 2017 14:06

Ich passe wieder rein

Letztes Jahr habe ich die alte Reithose aus dem Keller nicht über meine Oberschenkel bekommen. Jetzt habe ich mich mal wieder getraut, sie anzuprobieren und siehe da: Sie passt wieder :)

Alte Reithose passt wieder

Themen: Kampf den Pfunden | Pferde/Reiten
 
Last Update: 09.01.2012 13:01
© 1998 - 2017 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum |  Disclaimer