Mein Blog-Archiv

Samstag, 8. Juli 2017 11:21

Simon Pearce - Allein unter Schwarzen

Gestern waren wir im Lustspielhaus und haben uns Simon Pearce - Allein unter Schwarzen angeschaut. Es war saukomisch und trotzdem bittersüß. Simon erzählte locker davon, wie er im Münchner Vorort Pullach groß geworden ist und welchen illustren Gestalten (inklusive seiner Hippie-Mutter) und leider auch engstirnigen Zeitgenossen (inklusive der Polizei) er so zu tun hatte.

Witzig war, dass ich am Donnerstag einer Arbeitskollegin erzählt habe, dass ich Simon Pearce anschauen werde, und sie ist mit ihm in die Schule gegangen und hat erzählt, dass er schon damals ein lustiger Typ gewesen war und ihn alle kannten, also für die Bühne prädestiniert. So ähnlich verhält es sich mit mir und Tommy Krappweis. Ihn kannte damals jeder, aber konnte natürlich unmöglich alle an der Schule kennen (genausowenig wie mich graues Mäuschen). So kam Simon Pearce ihr Name auch nicht bekannt vor.

Auf jeden Fall hat Simon Pearce nun einen Fan mehr. Ich hoffe doch inständig, dass dies nicht seine letzte Vorstellung in München gewesen ist, wie er immer wieder erwähnte. Im Publikum saß nicht nur seine Mutter, sondern auch Harry G, den ich von Antenne Bayern kenne (aber nicht besonders mag) und Joseph Hannesschläger, den viele von den Rosenheim Cops kennen dürften, wir kennen ihn von [Unser Amazonstore: ] Mara und der Feuerbringer [/Amazonstore Ende].

Unser letztes Kleingeld haben wir dann in die Box von Bellevue di Monaco geworfen. Wir hätten gerne Scheinchen reingeworfen, aber leider hatten wir nur noch 50er, weil der Bankautomat keine Hausfrauenmischung mehr hatte :(

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | unterwegs
Last Update: 09.01.2012 13:04
© 1998 - 2017 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum |  Disclaimer