Herzlich Willkommen bei Sandra!

Sandra und Florian 2019 in Neuseeland

Paul's Service

Login

Nickname (= Username):
Passwort:
 

[ Passwort vergessen ]


Das komplette Weblog findest du hier nach Datum sortiert und hier nach Themen sortiert.

Sonntag, 11. April 2021 20:31

Sandra schaut und hört...

[Werbung - und nein, dafür bekomme ich kein Geld]


Timeless (Serie 2016-2018)

Wem Quantum Leap oder die Folgen mit Dr. Who, wo er in die Vergangenheit der Erde reist, gefallen hat, dem könnte Timeless gefallen. Tolle Figuren, deren Beziehungen untereinander sich verändern, und ein schöner, komplexer, übergeordneter Handlungsbogen. Und ein Happy End.

Natürlich gibt es auch viele Schießerein, wahlweise mit modernen oder zeitgenössischen Waffen und es wird viel gestorben. Aber das haben die neuen Serien und Filme wohl so an sich -.-

Einer der schönsten Momente war für mich, als Lucy mit einem Herrn aus den 40igern oder 50igern im Auto sitzt, der verzweifelt erzählt, dass er seine Frau und seine Kinder liebt, aber es nicht sein lassen kann, sich regelmäßig auf Schwulenparties mit Männern zu treffen, und Lucy ihm sagt, dass mit ihm alles in Ordnung ist.


Geheimes Magieaufsichtsamt

Der Märchen-Animationsfilm Geheimes Magieaufsichtsamt basiert grob auf der Geschichte von Hänsel und Gretel. Er ist witzig und nett animiert. Die Möchtegernkönigin Ilvira war an Marilyn Monroe angelehnt. Das russische Animationsstudio Wizart Animation hat das wirklich liebevoll gestaltet.


Limitless (Film 2011)

Wir hatten vor einiger Zeit die Serie Limitless angeschaut, daran konnte ich mich diffus noch erinnern. Am Dienstag haben wir beim Stöbern in Netflix dann den Film Limitless gefunden und angeschaut. Pillen, die einen dazu befähigen, 100% der Hirnkapazität zu nutzen. Schon faszinierend. Dass mir einzelne Schauspieler vertraut vorkamen, hat mich noch nicht stutzig gemacht. Aber im Showdown in der Hochsicherheitswohnung habe ich Florian dann gefragt, ob wir den Film schonmal gesehen haben. Hatten wir irgendwann. Filmalzheimer... Ist schon gespenstisch... Aber immer noch ein spannender Film, vielleicht erinnere ich mich jetzt länger an ihn. Blöd nur, wenn man erst spät einschaltet und dann nachts um 1:00 Uhr ins Bett geht... Gähn!


Twitch WildMics #Ferngespräch #055 - Perpetuummobilisiert!

Spoiler: Ein Perpetuum Mobile kann es nicht geben, das widerspricht dem Energieerhaltungssatz. Trotzdem war die Sendung sehr unterhaltsam, weil mal wieder über die Schwurbelszene umfassend informiert wurde. Jetzt weiß ich, was ein Orgonakkumulator ist, hatte einen Verhörhammer (orwellunity statt overunity) verstanden, finde Nullpunktsenergie faszinierend, habe die Mathematikerin Emmy Noether kennengelernt und bin froh, dass das Deutsche Museum auf Wissenschaftler hört. So do I!

Ganz besonders, weil die Physiker beim Ferngespräch immer so optimistisch sind, was beispielsweise die Entwicklung von E-Autos anbelangt. Oder Windenergie und Photovoltaik. Und Florian Aigner hat gemeint, dass der Effekt von Gezeitenkraftwerken, die Erdrotation zu verlangsamen, in 1000 Jahren nur etwa eine Sekunde ausmachen würde, wenn der gesamte Energiebedarf der Menschheit nur darüber gedeckt würde.

Ob ich allerdings die Energie aufbringe, einem Starrkopf die Stirn zu bieten, wage ich zu bezweifeln...


Twitch WildMics #AlleBekloppt #007 - Ihr fragt, unsere Psychologen antworten

Auch sehenswert, #AlleBekloppt.


Zoo (Serie 2015-2017)

Das passiert, wenn man keinen wissenschaftlichen Berater zur Seite hat: Es kommt nur hahnebüchener Unsinn dabei raus. In Zoo rebellieren die Tiere gegen die Menschheit, weil sie von der Raiden Global über eine Mutterzelle manipuliert wurden, die ein Geistergen einbringt und gefährliche Hybriden schafft. Zum Beispiel Greifvögel, die im Sturzflug in die Erde eintauchen können. Soll ich weiterschreiben?

Am Ende der ersten Staffel wird eine Schauspielerin durch Tod rausgeschrieben. Ich hatte den Eindruck, dass sie von der Serie weg wollte. Der Rest hat tapfer durchgehalten. Zwischen der zweiten und dritten Staffel gab es einen 10-Jahres-Sprung und die Welt ist dann apokalyptisch. Die dritte und letzte Staffel endet mit einem üblen Cliffhanger.

Reine Zeitverschwendung!


Star Trek II - Der Zorn des Kahn

Der Film ist immer noch schön anzusehen. Wir haben diesmal Englisch geschaut, weil dann der Ton satter ist. Von der bluray-Box bin ich schon enttäuscht. Aber ich habe mich schon gefragt, warum der komische Ohrwurm Chekov wieder verlassen hat. Und wie Kahn zu der Gürtelschnalle der neuen Movie-Uniform kam, wo er doch zu TOS-Zeiten von Kirk auf dem Planeten ausgesetzt wurde. Aber ansonsten war es wieder ein schöner Trekkie-Abend mit meinem lieben Mann.

Schade, dass ich Ricardo Montalban nie auf einer Convention getroffen habe. Aber anscheinend war er sowieso nicht oft dort zu sehen. Auf Anhieb finde ich nur 2002 und 2003 auf der Creation's Grand Slam in Pasadena. Das hätte ich mir damals nicht leisten können.


Hoaxilla #233 - Space Oddities

Zur Zeit höre ich im Auto die Hoaxilla-Folen von 2019. Zum 50. Jubiläum der Mondlandung haben sie viele schöne Anekdoten über die Apollo- und Gemini-Missionen zusammengetragen und erzählt, wie knapp das Rennen zwischen USA und Russlang gewesen ist. Sehr interessant!

Themen: Serien | Tommy Krappweis | Star Trek
Clicks: 15

Samstag, 10. April 2021 19:11

Internetwerbung

Auf Twitter werde ich ständig von Goldman Sachs-Labertaschen belästigt. Keine Ahnung, was die so vor sich hin brabbeln, aber manchmal bin ich versucht, da mal ein paar Links drunter zu packen... Gibt ja genug...

In Fatzebuck wurde mir neulich Werbung für Lieferando angezeigt. Darunter befand sich ein Shitstorm von Kommentaren, dass Lieferando Halsabschneider wären und 30% Provision kassieren und die Leute doch lieber woanders bestellen oder persönlich ihr Essen abholen sollen. Und dafür hat Lieferando auch noch Geld an Fatzebuck bezahlt. Ich finde das so komisch, die Realsatire, in der wir so leben *extrabreitgrins*

Thema: Computer und Internet
Clicks: 15

Freitag, 9. April 2021 19:33

Öfter mal was Neues

Um dem Alltagstrott zu entrinnen, habe ich heute etwas Revolutionäres getan: Ich bin nicht in den Kaufland im PEP gefahren, sondern in der Berg-am-Laim-Straße. Weil die Truderingerstraße in die Richtung gerade gesperrt ist, brauche ich etwas länger nach Neuperlach, normalerweise aber etwa 22 Minuten. Zum anderen Kaufland brauche ich nur 14 Minuten. Allerdings muss ich dann zum Pfister in Trudering, wo die fünf Parkplätze häufig besetzt sind und ich komme auch an keinem Sparda-Automaten vorbei. Und die gesparte Zeit von 2x8=16 Minuten verplemper ich dann, weil ich mich dort nicht so gut auskenne und häufig blöd zwischen den Regalen rumstehe. Vier Artikel auf meinem Einkaufszettel hatte ich gar nicht gefunden, da sie aber nicht so wichtig waren, habe ich nicht weiter gesucht.

Ein Bekannter hat mich dann auf der Rolltreppe gesehen und gemeint, ich würde "fremd gehen" :D

Thema: Sonnenstrahl
Clicks: 16
 
Last Update:
23.03.2016 14:07 Clicks: 253032

© 1998 - 2021 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum