Mein aktuelles Blog

Das komplette Weblog findest du hier nach Datum sortiert und hier nach Themen sortiert.

Sonntag, 4. Dezember 2022 23:04

Sandra schaut...

[Werbung - und nein, dafür bekomme ich kein Geld]

Wer sich nicht mit dem Thema Krieg auseinandersetzen möchte, bitte nicht weiterlesen.


Twitch WildMics #Ferngespräch #131 Wie versorgen wir Europa in Zukunft mit Energie

Wieder sehr sehenswert, die Sendung über Energieversorgung. Es ging auch um Atommüll. Und Alexa nannte Geothermie "Anboren der Hölle".


ZDF Magazin Royale vom 25. November 2022

... über die #RAFDP, dem "Linksruck" der FDP. Diesmal eher ohne große Aufdeckungen, sondern "nur" satirisch. Muss man jetzt nicht unbedingt gesehen haben.


heute-show vom 2. Dezember 2022

... mit Claus von Wagner, der mal wieder die Merit Order erklärt.


ZDF Magazin Royale vom 2. Dezember 2022

... erklärt Transfeindlichkeit und was TERFs sind. Das sollte man schon eher gesehen haben.


auslandsjournal vom 30. November 2022

... über Corona-Proteste in China und der gescheiterten Zero-Covid-Strategie, die Killerdroge Fentanyl in den USA, den Winter in der Ukraine und die Lage in Armenien.

Themen: Hoaxilla | Tommy Krappweis | News | Claus von Wagner
Clicks: 51

Montag, 28. November 2022 01:38

ComicCon Stuttgart

Das Wochenende war wieder ein wenig stressig, weil wir in Stuttgart auf der ComicCon waren.

Samstag, 26. November 2022

Wir sind erst gegen 10.00 Uhr losgefahren, weil wir uns nicht so hetzen wollten. Die Autobahn war frei und wir wären 12.15 Uhr angekommen, wenn das Navi nicht der Meinung gewesen wäre, wir schwebten 6 Meter neben der Straße und ich nochmal auf die Autobahn Richtung München statt auf den Kreisverkehr gefahren wäre. Eigentlich kenne ich die Stelle schon, aber blöderweise war links neben mir ein Auto, so dass ich nicht mehr rüberziehen konnte. Vor dem Bosch-Parkhaus war auch eine lange Schlange, also haben wir irgendwo in einem Flughafen-Parkhaus geparkt.

Wir sind dann gleich mal als Ablöse für den Fotopoint von Schwabenstein eingeteilt worden. Das war uns aber ganz recht, denn in Halle 1 war die Hölle los. So viele Menschen. Am Fotopoint gab es einen Triceratops mit Eiern und Boba Fetts Tron, auf den man sich sogar setzen konnte. Nur anlehnen durfte man sich nicht und natürlich vorher etwaige Rucksäcke abnehmen. Einmal musste ich die Lehne auch wieder richtig fest drücken, weil sich ein kleiner Spalt gebildet hatte. Leider konnten wir die Fragen nicht beantworten: Wer hat das gebaut? Wie lange hat das gedauert? Aus wievielen Steinen besteht das? (Nachtrag: Der Triceratops bestand aus 120.000 Steinen, gebaut von JB Spielwaren/René Hoffmeister, 150 kg, Owner Hendrik & Philipp)

Als wir wieder abgelöst wurden, bin ich zur Drag-Show gegangen. Aber die Bühne war leider sehr klein und die wenigen Plätze schon längst bestetzt. Davor haben sich so viele Leute versammelt, dass ich gar nichts sehen konnte außer auf Handydisplays der Filmenden. Ich habe dann aber auf der Galerie Majestix und Gutemine entdeckt und gewunken. Mit ihnen sind wir dann ein bisserl rumgelaufen, z.B. an den Stand von Fantasie und Raum, um Thomas und Martina zu begrüßen. Moni war gerade unterwegs. An einem anderen Stand habe ich mir nun doch einen Plüsch-Yoshi gekauft, nachdem ich die letzten fünf Male oder so widerstehen konnte, weil ich doch schon einen Yoshi-Schlüsselanhänger habe. So wird das nix mit dem Plüsch-Kaufverbot... Ich brauchte dringend eine Kleinigkeit zu Essen, weil ich das bis zum LGT-Abendessen um 20.00 Uhr nicht ausgehalten hätte. Aber überall waren lange Schlangen an den wenigen Fressständen und dass draußen auch ein paar Buden waren (wo normalerweise der Mittelaltermarkt war, der dieses Jahr nicht da war), haben wir erst später gesehen. Es wurde dann ein Hot Dog Ikea-Style.

Am Stand Roter Drache gab es Ghostsitter- und Marabücher, ich war mir aber grad nicht sicher, bis zu welchem Band wir Ghostsitter schon haben. Wahrscheinlich wird es auch keine neuen Bücher mehr geben, sondern nur noch Ghostsitter-Hörbücher. Die sind auf Audible sehr erfolgreich - zu Recht, wie ich finde :-)

Das Highlight ist natürlich immer der Cosplay-Contest am Samstag. Aber leider waren im Atrium keine Stuhlreihen und wir waren wieder kurz vor knapp da, so dass wir dann nur noch auf dem Boden sitzen konnten. In unserem Alter und Fitnesszustand ist das echt blöd. Und dann waren die Cosplays auch aus Games und Anime, da kannten wir gar nichts, auch wenn sie alle phantastisch aussahen. Die Preise waren auch galaktisch. 1000 Euro für den ersten, 750 für den zweiten und 500 für den dritten Platz plus zahlreiche Extras. Wir haben die Show dann nicht bis zum Ende geschaut, sondern sind in Halle 3 gegangen, wo wir Nessi kurz Hallo sagen konnte. Wegen Krankheit musste sie alle, wirklich ALLE Panels moderieren. Also die Schauspieler etc. waren ihre Interviewpartner, falls zu wenig Fragen aus dem Publikum kamen. Deshalb entschuldigte sie sich auch, dass sie nicht zum LGT-Abendessen kommen können würde, weil sie sich auf morgen noch vorbereiten musste.

Vor dem Abendessen im Wyndham Restaurant haben wir dann noch das Auto umgeparkt auf den Hotelparkplatz. Dadurch dass der nicht exklusiv für Hotelgäste reserviert ist, war der am Mittag zur Messe natürlich komplett belegt. Da muss ich mal schauen, wie wir das nächstes Jahr machen. Ich dachte an Vorabendandreise, falls da nicht wieder Trekdinner ist. Nachdem wir eingecheckt sind (Zimmer 420, fast wie 42), ging es dann zum LGT-Treffen. Das Essen war superlecker, aber hatte auch seinen Preis. Aber an der langen Tafel konnte ich nicht mit vielen Leuten sprechen.

37 Fotos


Sonntag, 27. November 2022

Als wir am nächsten Morgen kurz vor neun zum Rapport erschienen, nutzte ich die leere Halle und habe einige Fotos von den Legomodellen gemacht. Da sind sooooo schöne Sachen dabei, da kann man sich gar nicht sattsehen. Wir wurden dann für den Mosaik-Stand eingeteilt, wo wir den Messebesuchern ein Schälchen, eine Bauanleitung und eine kleine, schwarze Platte ausgaben. Sieben Mosaik-Bilder standen schon da, heute sollte das achte gebaute werden: Sidious. Ich habe auch drei ziemlich langweilige, fast ganz schwarze Platten gebaut. Die interessanteren habe ich den Gästen überlassen. Es kamen auch ein paar LGTler und haben mitgebaut. Die Halle füllte sich, aber bei weitem nicht so wie gestern.

11:45 Uhr haben wir dann auf der Hauptbühne Jess Bush (Chapel aus Strange New Worlds) gesehen. Sie durfte natürlich nicht spoilern, aber sie war echt eine supernette Person. Danach haben wir Nathan getroffen, der als Joker (Suicide Squad) verkleidet war. Und trotz des reichlichen Frühstücks haben wir uns einen Crêpe geholt, weil die Schlange nicht lang war. Sehr lecker und ordentlich durchgebacken, nicht so halb roh wie man das manchmal am Marienplatz bekommt. Wir haben uns dann über drei T-Rexe amüsiert, die von hinten aussahen wie drei P*n*sse.

Florian hat sich dann mit David von Force of Bricks unterhalten. Bei den gelben und blauen Steinen (wo wir letztes Jahr Standdienst hatten) war niemand, der die Werke wieder auseinanderbaute. Dann haben wir am Mosaik-Stand wieder abgelöst und sind bis zum Schluss geblieben. Die Messebesucher haben tatsächlich das komplette Bild geschafft. Am Ende habe ich noch die übrig gebliebenen Steinchen nach Farben sortiert und in die Tütchen verteilt. Mein innerer Monk konnte nicht anders. Deshalb haben wir diesmal die Drag-Show komplett verpasst.

Für alle Helfer gab es dann noch ein kleines Dankeschöngeschenk und dann ging es ans Abbauen. Erst habe ich in der Spieleecke mit aufgeräumt (wo ich einen leckeren Apfelballen nehmen durfte), dann bin ich zu Thomas und Monika, den halben Laden wieder verpacken. Florian hat derweil bei Lego mitgeholfen. Das ist immer der anstrengendste Part der ComicCon. Es wurde verkündet, dass nächstes Jahr zwischen Messeherbst (23.-26.11.2023) und der ComicCon (08.-09.12.2023) knapp zwei Wochen Abstand wären und deshalb die Lego-Stände nicht stehen bleiben dürften. Nun ist die Frage, ob Schwabenstein sich das antun möchte, diesen Aufwand zu betreiben, oder nur auf einer der beiden Messen präsent sein wird. Davon werden wir auch abhängig machen, ob wir wieder beide Tage kommen. Wegen dem Weihnachtstrekdinner am 07.12.2023 werden wir nicht schon am Vorabend anreisen können. So ein Stress... Aber wenn Schwabenstein nicht bei der ComicCon ausstellen würde, dann könnten wir statt dessen am Samstagabend zum LGT-Essen kommen und dann nur am Sonntag auf die Con gehen. Mal sehen... Der spätere Termin liegt wohl daran, dass die German ComicCon Dortmund am 03.-04.12.2023 sein wird. Das ist schon eine harte Konkurrenz.

Wir mussten 21:36 Uhr vom Parkplatz runter, weshalb wir nicht ganz bis zum Schluss aufräumen konnten. 21:34 Uhr haben wir den Parkplatz verlassen. Die Heimfahrt war unspektakulär, die Autobahn frei. Nur etwas Nebel gab es, was in der Dunkelheit unangenehm ist. Und Lichthupe scheint wieder im Kommen zu sein. Nicht bei mir, weil ich lieber ein Stück hinter einem LKW hertucker und erst überhole, wenn wirklich frei ist, aber es gibt ja so Leute, die mit 120 km/h nach links ziehen und die Raser dann ausbremsen, egal ob Geschwindigkeit unterschätzt oder Absicht. Mir wäre das zu gefährlich. Wir wollten kurz nach zehn beim Burger King einkehren, doch der hatte schon zu. So wurde es nur eine belegte Semmel für mich und eine Rostbratwurst für Florian. Kurz vor halb eins waren wir dann zu Hause.

94 Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Freunde | unterwegs | Conventions | Star Trek | 1001 Steine | Auto
Clicks: 205

Sonntag, 27. November 2022 23:26

Sandra schaut...

[Werbung - und nein, dafür bekomme ich kein Geld]

Wer sich nicht mit dem Thema Krieg auseinandersetzen möchte, bitte nicht weiterlesen.


Twitch WildMics #Ferngegpräch #130 | Covid ist vorbei, yay! *Ironie off*

Ja, reicht ja auch, das mit Corona. Wird Zeit, dass das endemisch wird. Aber es ist verständlich, dass Menschen, die von Long Covid betroffen sind, oder zu einer Risikogruppe gehören, und natürlich deren Freunde und Familien die Sache anders sehen und es für lockerere Maßnahmen noch zu früh halten. Ich weiß, dass ich trotzdem weiterhin in den Öffis und beim Einkaufen Maske tragen werde. Mindestens noch diesen Winter lang.

Alexander erklärt auch sehr gut, weshalb die Zahlen absolut nicht mehr ansatzweise stimmen können. Ähnliches habe ich im Bekanntenkreis auch schon gehört, dass es gar nicht so einfach ist, einen PCR-Test zu bekommen, um die CWA und die Statistik zu füttern.

Martin hat schön gesagt, dass man irgendwann Corona wie jede andere Krankheit auch behandeln muss. Also dass es gar keine Maßnahmen mehr gibt. Aber dass es eben schwierig ist zu entscheiden, wann denn der richtige Zeitpunkt hierfür ist. Martin erklärt auch, wie Paxlovid funktioniert.

Themen: Hoaxilla | Tommy Krappweis | Corona
Clicks: 259

Freitag, 25. November 2022 23:57

Trekdinner im November

Heute war wieder normales Trekdinner. Wegen der ComicCon waren aber einige Leute schon in Stuttgart. Akustisch war es aber eine Wohltat im Vergleich zum Gartenstadt. Und es war heute eine neue Bedienung da, die war echt aufmerksam. Ich hoffe, sie bleibt :-)

zwei Männer im Restaurant, einer macht Vulkaniergruß

fünf Männer im Restaurant

drei Männer und eine Frau im Restaurant

zwei Männer und eine Frau im Restaurant

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Trekdinner
Clicks: 213

Donnerstag, 24. November 2022 20:27

Realpolitik

Dem Wertewesen wird oft Doppelmoral vorgeworfen. Da muss ich jetzt nicht im Einzelnen drauf eingehen, Beispiele kennt jeder sicher zu Genüge. Gekontert wird dann immer mit dem Totschlagargument, dass man das dann Realpolitik nennen würde.

Hand auf's Herz: Prinzipientreue ist oft auch ein Schuss ins eigene Knie. Wer also für ein hehres Ziel alles, was nicht passt, passend macht, wird immer Kollateralschäden haben. Daher wird man bei der Verfolgung der eigenen Ziele immer abwägen, ob es das auch wert ist, was man da tut, oder ob man nicht doch Abstriche machen sollte.

Das machen wir alle. Alle!

Thema: News
Clicks: 350

Sonntag, 20. November 2022 23:20

Sandra schaut...

[Werbung - und nein, dafür bekomme ich kein Geld]


Twitch WildMics #Ferngespräch #129 | Musk das sein? Social Media

Wegen der ganzen Aufregung um den abgehobenen Milliardär, der Twitter gekauft hat und jetzt für chaotische Zustände sorgt, wird darüber mal ausgiebig gesprochen. Mit Facebook steht es ja auch nicht so dolle. Aber ist Mastodon wirklich die Zukunft? Was ist der Unterschied zwischen Firmen und Open Source-Projekten?


Die Anstalt vom 15. November 2022

... ging über die Proteste im Iran. Vielen lieben Dank an Enissa Amani für ihre Eingangsansprache, in der sie mir aus dem Herzen sprach, über die Müdigkeit, die bei den Zuschauern schlimmer Nachrichten irgendwann einsetzt, über die Scham über die eigenen Privilegien und über die Hilflosigkeit. Großartig!


Auslandsjournal vom 16. November 2022

... über Trumps möglichen Comeback, die Lage der Frauenrechte in Katar, Israels rechten Regierung und der Rekonstruktion des Flugs der MH17.

DeSantis ist sicher nicht besser als Trump. Der Alptraum ist noch nicht zu Ende. Genau wie in Israel mit Netanjahu. So wird das nix mit dem Weltfrieden.

Ich glaube ja immer noch, dass an Bord von MH17 eine oder mehrere Personen von Russland vermutet wurden, die gezielt ausgeschaltet werden sollten, und es den Befehlshabern egal war, dass damit auch mehr als 200 weitere Menschen ums Leben kommen. Und dann der Ukraine die Schuld in die Schuhe schieben.


ZDF Magazin Royale vom 18. November 2022

... über Waldorfschulen, Anthroposophie und Rudolf Steiner.

Das Recht auf Private Schulen ist im Grundgesetz verankert. Allerdings dürfen die "privaten Schulen in ihren Lehrzielen [...] nicht hinter den öffentlichen Schulen zurückstehen. Meines Erachtens ist dies in Waldorfschulen überhaupt nicht gegeben, denn Wissenschaft wird dort so gut wie überhaupt nicht gelehrt, die Lehrinhalte sind generell als wissenschaftsfeindlich anzusehen, wenn man sich den Bullshit Anthroposophie genauer anschaut.

Jan Böhmermann und sein Recherche-Team hat es schon einmal geschafft, dass nach einer Sendung handfeste Konsequenzen folgten. Nicht, dass das schon früher bekannt gewesen wäre, aber seriöse Nachrichten und Magazine werden eben weniger konsumiert als Satire. Deshalb finde ich es großartig, dass hier mal im Schlamm gefischt wird.

Nachdem die Homöopathie als Weiterbildung für Ärzte nun gestrichen wurde, aber leider immer noch als Kassenleistung angeboten werden darf, hoffe ich nun, dass die Waldorfschulen wenigstens die staatliche Förderung (also unsere Steuergelder) gestrichen bekommen und wenn jemand sein Kind dann unbedingt dort unterbringen möchte, dann eben statt 400 Euro im Monat 2.000 Euro oder so im Monat berappen muss. Aber das würde wohl dem Grundgesetz widersprechen, in dem steht dass eine "Sonderung der Schüler nach den Besitzverhältnissen der Eltern nicht gefördert" werden darf. Das Fachchinesisch ist aber nicht so leicht zu interpretieren. Natürlich werden Menschen mit geringem Einkommen von privaten Schulen ausgeschlossen, denn für sie sind selbst 160 Euro im Monat Schulgeld unerschwinglich.

Themen: Hoaxilla | Tommy Krappweis | Menschenrechte | Claus von Wagner
Clicks: 470

Freitag, 18. November 2022 20:54

Brainfog

Seit ich Corona hatte Anfang Oktober habe ich das Gefühl, dass mein Hirn nicht mehr richtig funktioniert. Ich war zwar schon vorher ein Schussel vorm Herrn, aber jetzt ist das echt krass geworden. Meine Mama ist früher schier verzweifelt, weil ich ständig Mützen, Schals, Handschuhe und Jacken in der Schule vergessen habe. Deshalb hatte ich irgendwann meine Handschuhe an gehäkelten Schnüren befestigt bekommen, die einmal durch beide Ärmel gezogen wurden.

Manchmal wache ich morgens auf und mein Hirn fühlt sich an wie Brainfreeze, wenn man zu schnell Slush Puppy schlürft. Das ist ein sehr eigenartiges Gefühl.

Mal ein paar Beispiele meiner neuen Schusseligkeit aus letzter Zeit:

  1. Mir wollte das Wort "Steckbrief" nicht einfallen, statt dessen dachte ich "Spickzettel".
  2. Sobald ich auf den Desktop geklickt habe, habe ich vergessen, welche Datei ich öffenen wollte. Ist wie in den Keller gehen und nicht mehr wissen, was man holen oder machen wollte, nur ohne in den Keller gehen.
  3. Ich habe das Rollo im Wohnzimmer nicht runter gemacht, weil ich testen wollte, ob die Zeitschaltuhr vom elektrischen Rollo funktioniert. Dabei haben wir im Wohnzimmer (noch) kein elektrisches Rollo.
  4. Ich habe ein MVV-Ticket gekauft, obwohl ich mit dem Auto gefahren bin. Also in die Werkstatt. Wäre echt blöd gewesen, wenn ich mit dem Bus in die Werkstatt gefahren wäre und dort erst gemerkt hätte, dass ich das Auto zu Hause vergessen habe. Aber ich hab's noch rechtzeitig gemerkt.

Die Schusseligkeit kann aber auch an den Wechseljahren liegen.

Themen: Sonnenstrahl | Auto | Traumhaus | Blick in die Vergangenheit | Computer und Internet
Clicks: 498

Sonntag, 13. November 2022 23:04

Sandra schaut...

[Werbung - und nein, dafür bekomme ich kein Geld]

Wer sich nicht mit dem Thema Krieg auseinandersetzen möchte, bitte nicht weiterlesen.


Twitch WildMics #Ferngespräch #128 | Was ist links, was rechts?

Es ging natürlich um das politische Spektrum. Wobei wir rätseln mussten, wer hier denn rechts wäre. Aber Holm würde sich selbst so einschätzen. Und Dirk van den Boom war glaube ich mal in der FDP. Also war das Spektrum durch die Teilnehmer ganz gut abgebildet. Nur den braunen Rand haben sie weggelassen, aber den braucht auch kein Mensch.

Es ging auch um die Berichterstattung und Behandlung der Klimaaktivisten. Dabei wurde der Dobrindt-Vergleich mit der RAF angesprochen. Seuchemarie hat dann im Kommentar erwähnt, dass sie eigentlich GAF heißen müssten, die Grüne Armee Fraktion.

Und dann bog der Chäd mal wieder ab und entwickelte ein Eigenleben. Es ging um die Definition der Queer-Flaggen. Äh... bei den meisten Gruppierungen muss ich auch erst mal nachschauen, was das überhaupt bedeutet. Es ging um diese Diskussion mit Florian Aigner auf Twitter, bei der es darum ging, dass sich einige Personen des Spektrums in der klassischen Regenbogenfahne nicht repräsentiert sehen, und es daher eben ergänzte oder weitere Flaggen gibt.

Bei 1:05 erzählt Florian von der Diskussion mit der Regenbogenflagge. Er meinte bei 1:17 dann, dass er die linke Seite als gleich kompliziert im Umgang in den sozialen Medien empfindet.


Deutschlandfunk: Komiker und Autor Krappweis: "Ich bin getrieben von Kreativität – ich kann nicht anders"

Ein schönes Interview mit Multitalent Tommy Krappweis, der auch schöne Dinge über Bernd, das Brot erzählt und Persönliches auch über Long Covid. Mich hat nur fertig gemacht, dass der Interviewer immer "Herrn Krappweis" gesiezt hat.


#phoenixrunde: US-Kongresswahlen - Rückenwind für Trump?

Mit Annika Brockschmidt. Ich hatte schon ziemlich Angst vor den Midterms, aber es stellt sich heraus, dass der befürchtete Red Wave ausgeblieben ist. Es wird zwar schwieriger für die Biden Administration soziale Gesetzgebungen durchzuboxen, aber zumindest sind die Amerikaner nicht alle gaga (MAGA), auch wenn es denkbar knapp war.


Twitch WildMics #Pärchenabend #019 | Der Freischütz & sein Gemälde

Der Pärchenabend war wieder sehr lustig. Alexander-Trolling scheint ein neues Hobby zu sein. Oder eher Personenkult? Bei 0:48h hat Tommy die Idee, dass Herr Spitzohr (mein Schatz Florian) vielleicht eine virtuelle Vernissage machen könnte, evtl. als Unterseite der Zeugen Kühlwaldis. Außerdem hat Tommy angekündigt (ab 0:50h), dass ein Teil der Ferngesprächler höchstwahrscheinlich auf der Vienna Comix im April 2023 sein werden, als eine Art Con auf der Con. Mal sehen.


Twitch Last Geek Tonight LIVE - Josis Geburtstags-Nachfeier

Für Josis Geburtstagsnachfeier hat die Community ein nettes Video zusammengestellt, bei dem ich Florian zu einem kurzen Nerdout animiere (bei 0:26h).


auslandsjournal vom 9. November 2022

... über USA nach den Midterm Elections, der ausgebliebenen Red Wave (nochmal Glück gehabt), den Oath Keepers und der unsäglichen Anhängerin der "gestohlenen Wahl" Kari Lake, der aktuellen Lage in Saporischschja, die prekäre Situation in Taiwan und den drastischen Klimawandel im Irak. In einem Punkt muss ich aber widersprechen: Zumindest die Ukrainer haben immer geglaubt, dass sie eines Tages von Russland angegriffen würden. Und auch die USA, weshalb sie nach der Krimannexion die Ukrainische Armee begonnen hatten auszubilden. Nur Europa war mit sich selbst beschäftigt oder ist Putin-Trollen auf den Leim gegangen. Deshalb sollte man die Drohungen Chinas ggü. Taiwan sehr, sehr ernst nehmen.

Themen: Tommy Krappweis | Hoaxilla | News | Zeugen Kühlwaldis
Clicks: 554

Donnerstag, 10. November 2022 21:06

Alkohol

Mein Schatz macht sich gar nichts aus Alkohol und ist da auch ziemlich konsequent. Ich selbst konnte Bier, Wein, Schnaps etc. auch nie etwas abgewinnen und allein zu Hause trinken mache ich so gut wie nie. Aber ich war seit Teenagerzeit ein großer Cocktailfan und habe zum 18. Geburtstag auch meinen ersten Shaker bekommen. Hier gilt: Nur die besten Zutaten und für meinen Geschmack: Weniger Alkohol ist mehr. Also ich brauche nicht unbedingt einen Zombie oder Maitai. Zu Hause mixe ich gerne mal für Gäste und auch unterwegs habe ich mir gerne am Anfang einen Cocktail bestellt, damit ich später wieder Auto fahren konnte. Aber hier hat mich jemand vom erweiterten Trekdinnerkreis inzwischen überzeugt, dass es besser ist, wirklich null Alkohol zu trinken, wenn man sich ans Steuer setzt, denn man wüsste im Falle eines Falles nie genau, ob der Unfall ohne Alkohol nicht verhinderbar gewesen wäre. Inzwischen bestelle ich also nur noch Cocktails, wenn ich mit den Öffis unterwegs bin, oder eben genauso leckere alkoholfreie Varianten. Als ich vor 25 Jahren in meiner Firma angefangen habe, musste ich auf Firmenfeiern immer mit Prosecco anstoßen, hab darüber auch Witze gemacht, dass ich noch nie soviel Alkohol getrunken habe wie dort. Aber mittlerweile bin ich auf Halb-Halb oder O-Saft pur umgestiegen.

Zu meinem Geburtstag hatte ich den Partybus gebucht. Und obwohl ich mit nur zwei Cuba Libre und einem Hugo eigentlich gedacht hätte, gar nicht sooo viel getrunken zu haben, war ich doch etwas angetüdelt. Das hatte dazu geführt, dass ich auf der Treppe gestolpert und mit dem Kopf gegen einen Türpfosten geknallt bin. Mein Schatz hat mir sofort ein Eispack geholt und die Beule und der Bluterguss waren auch nach einer Woche wieder weg. Aber seit dem habe ich Probleme mit meinem Nacken, denn der scheint etwas gestaucht zu sein. Inzwischen geht es zwar schon viel besser, aber ganz weg ist es nach fast sechs Monaten immer noch nicht. Und wenn ich meinen Kopf bewege, höre ich auch manchmal ein leichtes Knacksen. Ich weiß, vielleicht sollte ich doch mal zum Arzt gehen und das abklären lassen, aber als Reiter gehe ich nur zum Arzt, wenn Blut spritzt, Knochen sichtbar sind oder ich ein Nahtoterlebnis habe. Allerdings hat mich mein Orthopäde auch bisher, wenn nichts geschwollen und blau war, immer mit den Worten weggeschickt, dass das einfach dauert und ich solle mich schonen, aber auch wie es geht belasten. Deshalb denke ich, dass es auch diesmal irgendwann wieder gut sein wird.

Jedenfalls bin ich jetzt noch sehr viel sparsamer mit Alkohol geworden. Ob ich gänzlich auf Cocktails verzichten könnte, glaube ich aber noch nicht.

Thema: Sonnenstrahl
Clicks: 22

Sonntag, 6. November 2022 23:06

Sandra schaut...

[Werbung - und nein, dafür bekomme ich kein Geld]

Wer sich nicht mit dem Thema Verfassungsschutz oder Nazis auseinandersetzen möchte, bitte nicht weiterlesen.


ZDF Magazin Royale vom 28. Oktober 2022: Pssst! Die NSU-Akten

Schon krass: Die NSU-Akten sollten deshalb für 120 30 Jahre unter Verschluss, weil sie im Grunde nur Folgendes aussagen: Der Verfassungsschutz hat alle relevanten Akten vernichtet, deshalb kann man NSU nicht aufklären. Auflösen, neu gründen! Was für eine Sch**ße!


RTL Samstag Nacht - Das Wiedersehen

Ihr erinnert euch, wir waren im August in Köln zur Aufzeichnung von RTL Samstag Nacht. Am Samstag lief es dann auf RTL, aber ich war auf dem The Cure-Konzert, deshalb konnte ich es nicht gleich anschauen. Aber es gibt die Sendung auch auf TV now zu sehen.

An der Stelle bei Teil 4, wo Wigald Bohning von Tütensuppen spricht, bin ich kurz zu sehen. Viel Spaß!


Twitch WildMics #Ferngespräch #127 | Radikale Esoterik

Die Esoterik-Bubble hat viele Überschneidungen mit den Bubbles Anthroposophie (Rudolf Steiner), Homöopathie, Naturromantik (grausam) und JAAA Nazis. Hier wird das mal eingeordnet.

Zwischenzeitlich ist der Chäd mal etwas abgebogen in Richtung wechselnde Augenfarben. Dies nicht zu verwechseln mit den blauen Augen bei Babys, die im Laufe der Zeit ihre wahre Farbe entwickeln.


Twitch WildMics #AlleBekloppt #024

Ich hatte gewettet, dass Alexander wegen der Zeitumstellung schon 21.00 Uhr herunterfährt. Aber um die Gesundheit zu schonen, war es diesmal sowieso nicht so lange. Mich hat's dafür zerbröselt.

Sophia hat etwas Wunderbares gesagt. Wenn es einem nicht so gut geht, weil die Welt gerade verrückt spielt, und man sich ohnmächtig fühlt, weil man das sowieso nicht wirklich beinflussen kann, außer vielleicht den eigenen Nachrichtenkonsum zu reduzieren, dann soll man wenigstens einer Person im persönlichen Umfeld etwas Gutes tun. Das hat mich auch an den Spruch erinnert, wenn man ein Tier aus dem Tierheim holt, ändert man vielleicht nicht die Welt. Aber man ändert die Welt für dieses Tier.

Heute hat Owlsome_ovo ihr Leid geklagt.


Jung, divers & mega Programm: der öffentlich-rechtliche Rundfunk | ZDF Magazin Royale

Jan Böhmermann sammelt mal ein paar Argumente für den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk und zeigt auf, wieso dieser gerade von Rechts ständig angegriffen wird. Die hätten lieber Erteh-Deutsch, Servüs TV und Faux NewZ, da können sie viel besser Brainwashing betreiben. Dennoch muss in dem Selbstbedienungsladen mal aufgeräumt werden.

Themen: News | Tommy Krappweis | Hoaxilla
Clicks: 636
 
Last Update:
10.07.2022 13:01 Clicks: 29218

© 1998 - 2022 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum