Mein Blog-Archiv

August 2006


Juli 2006

September 2006

Seite: 1   [1] 

Donnerstag, 24. August 2006 23:13

Weblog Datenbank-gestützt

So, es ist vollbracht. Ich habe mit Florians Hilfe mein Weblog datenbankgestützt eingerichtet. Jetzt kann ich von überall in der Welt von jedem Internetanschluss aus bloggen. Wie schön ;-) In den nächsten Tagen werde ich noch eine Menge Arbeit investieren müssen, damit ich daraus das machen kann, was mir vorschwebt. Ein dynamisches Weblog, das man nach Themenbereichen sortieren kann.

Thema: Computer und Internet
Clicks: 30

Sonntag, 20. August 2006 20:54

Bergtierpark mit Wurliz, dem kleinen Troll

Heute waren wir im Bergtierpark in Blindham, weil dort Wurliz, der kleine Troll aufgetreten ist. Die Kinder hatten seine beiden CDs im Urlaub ständig im Auto gehört, so dass sie die Lieder teilweise schon mitsingen konnten. Wirklich toll, wie er in dem Pferdestall dort herumgeklettert ist und die Kinder zum Mitmachen animiert hat.

Der Bergtierpark selbst hat mich auch äußerst positiv überrascht. Die Streifenhörnchen waren einfach süß. Der Spielplatz ist riesig und im Wald haben wir den Kindern erzählt, dass wir jetzt im Wolfsgehege wären (sie haben es natürlich nicht wirklich geglaubt). Als wir ein verlassenes Bobbycar und ein paar Kindermützen rumliegen sahen, haben wir so getan, als wären da wohl Kinder von den Wölfen gefressen worden. Das war ein Gruselspaß ;-) Am Schluss waren die Kinder noch im Streichelzoo.

Abends waren wir noch in Peiß im Gasthof "zur Post". Dort konnten die Kinder zusehen, wie zwei Pizzabäcker in Windeseile eine Pizza nach der anderen backten. Das Lokal kann ich nur wärmstens empfehlen, weil dort die Pizza einfach gigantisch schmeckt! Und kinderfreudlich sind sie auch und der Cappucino am Schluss war auch sehr lecker. Oft schmeckt der in Restaurants leicht angebrannt. Das war hier absolut nicht der Fall. Und sogar etwas Kakaopulver war draufgestreut und es gab einen Amaretto-Keks dazu. Einfach spitze!

Fotos

Themen: Patchwork-Familie | unterwegs | (B)engel
Clicks: 82

Samstag, 19. August 2006 21:04

Garfield 2

Heute haben wir uns Garfield 2 angeschaut. Der Film ist ganz witzig. Synchronisiert wurde Garfield von Oliver Kalkofe. Das hat gepasst. Verglichen mit Thomas Gottschalk eine deutliche Verbesserung. Die Animation ist zum Knuddeln. Die Sketche teilweise abgegriffen. John Cleese war routiniert komisch. Ein Schweinchen namens Babe ließ grüßen. Naja, muss man nicht unbedingt nochmal angucken. Die Garfield-Comics sind einfach besser. Aber der Film war auf jeden Fall besser als die Zeichentrickfilme.

Themen: Kino | Patchwork-Familie
Clicks: 80

Samstag, 12. August 2006 22:03

Besser als erwartet: Hui Buh

Heute waren wir im Kino. Wir haben Hui Buh, das Schlossgespenst angeschaut. Für Farid wäre der Film zu gruselig gewesen. Aber wenn wir zwei Cineasten schon mal kinderlos sind, dann müssen wir eben auch ins Kino gehen. Eigentlich wollte ich den Film gar nicht sehen, aber Florian hat mich überredet, nachdem Superman noch nicht angelaufen ist und wir Garfield 2 mit den Kindern anschauen wollten. Am Anfang war der Film, wie ich ihn erwartet hatte: stereotyp, mäßig lustig.

Achtung, Spoiler!

Naja, die Szenen, in denen Hui Buh Besitz vom Körper des Königs ergreift, entlockten mir dann doch ein paar Lacher, aber es war doch eher ein rüpelhafter Humor. Doch als Hui Buh und der König dann im Auto saßen (ein König mit einem Wischmop auf dem Kopf) und zur Geisterstadt fuhren, wurde der Film sehenswert. Die Geister waren schön animiert bzw. toll geschminkt. Hui Buh hätte vielleicht etwas durchsichtiger sein können.

Die besten Szenen folgen jedoch erst im Nachspann, als Christoph Maria Herbst Didi Hallervorden parodiert. Köstlich! Also unbedingt bis zum Schluss dranbleiben! Aber auch Rick Kavanian, Heike Makatsch und Hans Clarin waren toll. Am Schluss gab es sogar noch einen Überraschungseffekt. Aber den verrate ich nicht ;-)

Themen: Kino | Meine Sonderanfertigung Florian
Clicks: 72

Freitag, 11. August 2006 22:07

Radom

Dann haben wir uns beeilt, weil wir noch die Sternwarte Radom besuchen wollten. Aber unser Besuch in Bochum begann mit einer Fehlplanung und endete mit einer solchen. Allerdings habe ich versucht, im Nachhinein eine Anfahrtsskizze zu finden. Auf der Homepage der Sternwarte konnte ich leider nur eine Anfahrtsbeschreibung als PDF-Dokument für Autofahrer finden. Auf der VRR-Homepage habe ich wieder die gleiche Route bis zur Haltestelle Blankensteiner Straße erhalten, von wo aus man aber noch eine ganze Weile hätte laufen müssen. Als ich dann statt "Haltestelle" Blankensteiner Straße "Straße/Hausnummer" Blankensteiner Straße 200 a eingab, erhielt ich eine merkwürdige Wegbeschreibung mit einmal Umsteigen und einer fehlenden Beschreibung des zweiten Verkehrsmittels, in das ich hätte umsteigen müssen. Als ich dann das i für Information anklickte, bekam ich doch tatsächlich den Vorschlag, ab der Umsteigehaltestelle mit dem Taxi weiterzufahren... Den Bus 353, der bis zur Sternwarte fährt, findet man erst, wenn man als Zielhaltestelle "Sternwarte" eingibt. Darauf muss man aber erst kommen, dass die Sternwarte eine eigene Haltestelle hat.

Sehr unbefriedigend, das Ganze. Ich denke, es ist nicht allein auf meine Fehlplanung zurückzuführen, dass wir das Radom einfach nicht mehr gefunden haben, sondern auch auf die unzureichenden Informationen der Websites. Schade, sehr schade!

Themen: Urlaub | Meine Sonderanfertigung Florian | Astronomie
Clicks: 91

Freitag, 11. August 2006 22:00

Movie Park Bottrop-Kirchellen

Heute waren wir im Movie Park Bottrop-Kirchellen. Hier war ich schon einmal gewesen, als er noch Warner Brothers Movie World hieß. Damals hatten wir zur Premiere des Films "Batman & Robin" Arnold Schwarzenegger, George Clooney, Chris O'Donnell und Alicia Silverstone gesehen. Bei Gelegenheit werde ich die Fotos mal wieder raussuchen. Wir hatten gigantisch viel Spaß. Nach dem Bermuda Dreieck - Alien Encounter gab es sogar eine Familientrockner. Wir haben so ziemlich alle Attraktionen (die offen waren) gefahren, ohne nennenswert anstehen zu müssen. Trotzdem haben wir gar nicht alle geschafft! Nur Alien Encounter und den Rocket Rider Roller Coaster haben wir zwei Mal geschafft. Der Cop Car Chase war leider geschlossen und der High Fall sogar aufgrund eines Blitzeinschlages außer Betrieb. Aber ich habe sowieso Höhenangst.

Beim Movie Magic wurde ein kleiner Film gedreht über einen Flug zum Mars. Das klang sehr interessant und wir haben uns auch riesig gefreut, als wir als Hauptdarsteller auserwählt wurden, weil wir wieder unsere Classic Uniformen angehabt hatten. Leider mussten wir dann erfahren, dass bereits drei Leute ausgewählt worden sind und bereits hinter der Bühne waren. Wir haben uns dann mit Nebenrollen zufrieden gegeben. Von dem Endprodukt waren wir dann jedoch enttäuscht. Ich hatte wenigstens die einzige Sprechrolle als Reporterin, die fragt: "Und was, wenn etwas schiefgeht?" Das hat uns aber nicht dazu bewogen, den trailerhaften Film auch auf DVD zu kaufen. Im Vergleich zum Traumschiff-Surprise-Film bei der Bavaria Filmtour gedreht wird, wo die Laienschauspieler relativ viel Text haben und im fertigen Film auch oft zu sehen sind, werden in den Mars-Trailer nur Sekunden reinkopiert.

Die Stunt Show war dafür sehr lustig und einfallsreich. Wieder wurde jemand aus dem Publikum gezogen und dazu genötigt mitzumachen, genau wie im Bavaria Filmstudio. Aber diesmal wurde nicht aufgeklärt, dass es sich um eine Stuntfrau handelte. Da wird man schon ein wenig veräppelt. Bei der Hypnoseshow von Aaron habe ich mich freiwillig gemeldet, weil ich das schon immer mal erleben wollte. Allerdings hat bei mir die Hypnose nicht funktioniert. Ich bin mir nicht sicher, woran es lag, aber wahrscheinlich war ich einfach zu aufgeregt, weil ich es erleben wollte. Für mich war es eher eine Jogastunde der Entspannung. Da war ich schon etwas enttäuscht. Es wäre interessant gewesen, das mal zu erleben.

Vielleicht sollten wir in den Movie Park mal mit den Kindern kommen. Ich denke, sie hätten hier auch ihren Spaß. Und wenn es nicht geregnet hätte, hätten wir auch noch mehr Spaß gehabt. Nach der Parade haben wir noch den Regiesseur der Movie Magic als Astronaut und den Kameramann als Alien betroffen.

Fotos vom Movie Park

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Urlaub | Filme | Star Trek | Freizeitpark
Clicks: 92

Donnerstag, 10. August 2006 23:13

Starlight Express

Abends sind wir dann in Starlight Express gegangen. Wir haben uns wieder richtig rausgeputzt, wie am Abend zuvor für Das Phantom der Oper. Starlight Express ist ganz anders, aber auch wunderschön. Es geht darum, dass ein kleiner Junge, der ganz vernarrt ist in seine elektrische Eisenbahn, einen Traum hat. In diesem Traum treten die besten Züge der Welt in einem großen Rennen gegeneinander an. Aber es geht auch um Intrigen und Liebe. Der Starlight Express ist soetwas wie der Gott der Züge. Das erklärt auch die Rollschuhe. Ein wunderschönes Stück, rasant und absolut geeignet für Kinder.

Und das muss ich hier natürlich auch lobend erwähnen. Das Theater ist sehr kinderfreundlich. Überall stehen Türme von Kindersitzen, die sich Eltern für ihre Kinder einfach nehmen können, damit auch die Kleinsten die Show gut sehen können.

Themen: Urlaub | Meine Sonderanfertigung Florian | Musical
Clicks: 68

Donnerstag, 10. August 2006 23:12

Planetarium

Als wir im Zeiss Planetarium Bochum waren, haben wir unsere Classic-Uniformen angezogen. Wir waren spät dran, konnten dann aber doch noch die Show sehen. Unter anderem hatte sie sich mit der Frage beschäftigt, ob es Leben auf dem Mars gibt oder gegeben hat und wie man Planeten mit dem heutigen Stand der Technik ausfindig machen kann. Es war sehr interessant.

Anschließend hat uns Herr Rose (an dieser Stelle nochmals vielen herzlichen Dank!) das Schaltpult gezeigt, wo die Berechnungen in Bruchteilen von Sekunden ablaufen. Hierzu stehen dem Planetarium zwei PCs und ein MAC zur Verfügung. Auf den vielen, vielen Knöpfen lässt sich sogar eine eigene kleine Show zusammenstellen, die große Show selbst ist jedoch auf kleinen Bändern gespeichert, die den Ablauf der Projektoren, der DIA-Projektoren und der Beamer zusammen mit dem Ton und der Musik koordinieren. Durch den großen Hauptprojektor werden die einzelnen Sterne durch Glasfasern projiziert. Faszinierend! Der Projektor ist aus dem Jahr 2000 und einer der modernsten der Welt.

Natürlich wurden wir sofort als Trekkies erkannt. Die Leiterin des Planetariums Dr. Susanne Hüttemeister meinte dann: "Aha, eine Trill und ein... hm?" Florian hatte leider seine spitzen Ohren nicht dabei. Er war "nur" Terraner.

Anschließend haben wir uns noch den alten Projektor in Hantelform und die schönen Weltraumfotographien angesehen, die rund um das Planetarium ausgestellt waren. Im Shop haben wir dann einen Mond-Globus gekauft, den ich bisher im Hugendubel vergeblich gesucht hatte. Vielen Dank für das unvergessliche Erlebnis!

Fotos (während der Vorstellung für Starlight Express ist natürlich Film- und Fotographierverbot)

Themen: Urlaub | Meine Sonderanfertigung Florian | Astronomie | Star Trek
Clicks: 119

Mittwoch, 9. August 2006 23:46

Das Phantom der Oper

Am Nachmittag sind wir dann nach Essen gefahren. Die Aufführung von "Das Phantom der Oper" findet in einer alten Lager- oder Industriehalle statt, die zu diesem Zweck umgestaltet wurde. Alte und neue Elemente wurden geschickt miteinander verbunden und ein wirklich schönes Theater daraus gemacht. Allein das Gebäude war beeindruckend. Wir hatten uns extra etwas schick angezogen, aber die Hose kneift schon arg... Ich muss dringend wieder abnehmen!

Deshalb sind wir auch nicht schick essen gegangen, sondern haben mal den Subways ausprobiert. Aber da ich von Pfister verwöhnt bin, konnte ich den lapprigen Baguettes nichts abgewinnen. Sie werden zwar frisch belegt und man kann zusehen, wie die Zutaten draufgelegt werden, aber letztendlich habe ich bei der Rennsemmel schon bessere Baguettes gegessen. Da muss ich nicht wirklich noch mal hin.

Das Phantom der Oper war dann grandios und wirklich sehenswert. Wir hatten in Reihe 2 die Plätze 4 & 5, Parkett rechts. Die waren schon teuer gewesen, aber es hat sich gelohnt. Wir konnten die Mimik aller Schauspieler wunderbar sehen und der Kronleuchter flog direkt über unseren Köpfen herab, so dass wir den Windhauch deutlich zu spüren bekamen. Ich muss sagen, das Musical ist wunderschön. Nicht nur die prachtvollen Kostüme, sondern auch die schauspielerische Leistung der Protagonisten beeindruckte mich sehr. Man konnte das Leiden des Phantoms richtig nachvollziehen und wenn er sang, bekam ich eine richtige Gänsehaut. Dennoch wurden auch ein paar Gags mit eingebaut, z. B. wie die Schauspieler mit dem Komponisten interagierten. Absolut empfehlenswert!

Themen: Urlaub | Meine Sonderanfertigung Florian | Musical
Clicks: 81

Dienstag, 8. August 2006 18:37

Tag der offenen Tür in der Starlight Halle

Am Vormittag hatten wir die Website der UCI Kinowelt noch einmal unter die Lupe genommen. Note für Userbility: 6! Wir kommen aus München. Ich hatte online unsere Reise so gut es ging vorbereitet. Deshalb erwarte ich, dass die Anfahrtskizze und Adresse in der Hauptnavigation zu finden ist. Und sei es im Impressum. Das war aber Fehlanzeige.

Sie war zu finden unter "Programm", Untermenüpunkt "Kino & Preise". Sehr gut versteckt... Florian hat den Betreibern auch eine lange Mail geschrieben. Ich bin gespannt, ob sie unsere Beschwerde ernst nehmen und antworten und/oder ihre Seitennavigation überdenken.

Aber dann hatten wir einen wirklich schönen Tag. Zur Starlight Halle konnten wir von unserem Hotel aus zu Fuß gehen. Dort gab es am Tag der offenen Tür jede Menge zu sehen. Zunächst machten wir den Rundgang durch den Backstagebereich. Dort waren auch Bilder von Kindern ausgehängt, die von der Show begeistert waren. Die Treppenstufen waren gut gepolstert, damit sich die rollschuhfahrenden Artisten nicht verletzen können. Man konnte sogar die Helme in Form von Lokomotiven aufprobieren. Ganz schön schwer, die Dinger... Und damit noch Rollschuh-fahren... Respekt! Einen ICE gab es auch, aber da dieser geschmacksmustergeschützt ist, werde ich die Fotos, auf denen er zu sehen ist, lieber nicht veröffentlichen...

Gegen 14:00 Uhr war der Fan-Wettbewerb. Zahlreiche Verkleidete, auch viele Kinder traten auf und präsentierten ihre liebevoll geschneiderten und gefertigten Kostüme. Richtig schön anzusehen. Leider traten jedoch nicht alle Besucher im Kostüm auf, viele kamen wohl einfach nur so zum Spaß kostümiert. Ich verglich das etwas mit einer Star Trek Convention, wo auch viele leute zwar kostümiert und/oder maskiert kommen, aber nicht alle von ihnen am Kostümwettbewerb teilnehmen. Manche traten auch in Zivil auf und sangen nur den einen oder anderen Song aus der Show. Dabei haben wir einige schräge Töne zu hören bekommen und auch einen jungen Mann, der seinen Text komplett vergessen hatte. Aber das Bochumer Publikum ließ ihn nicht im Stich! Aber ein paar wirkliche Talente waren auch dabei, die dann auch entsprechenden Applaus bekamen. Am besten haben mir natürlich die Kinder gefallen.

16:30 Uhr haben wir dann die Licht- und Technikshow angeschaut. Es wurde erläutert, wie hinter den Kulissen gearbeitet wird, eine Lasershow wurde gezeigt und die Rollschuhfahrer zeigten, was sie alles drauf hatten. Sogar Kinder aus dem Publikum durften mitmachen. Sie legten sich zwischen ein paar Schauspielerinnen und die Schauspieler hüpften mit ihren Rollschuhen darüber. Und in was für einem Tempo sie hier die Bahnen zogen! Gigantisch!

Anschließend war noch ein Ausschnitt aus dem Musical We will rock you zu sehen. Mit farbenfrohen Kostümen und den besten Songs von Queen ist dieses Musical sicherlich auch sehenswert. Vielleicht kommen sie mal nach München ins Deutsche Theater.

Weil meine Füße aber schon höllisch wehtaten, haben wir die Ausschnitte von Starlight Express nicht mehr angeschaut. Wir werden die komplette Vorstellung am Donnerstag abend genießen. Ich bekam dann einen Anruf von meiner Mutter, dass meine Schildkröte auf dem Seidlhof entlaufen ist. Das hat mich sehr traurig gemacht, denn Rosalinde gehört schon seit ca. 28 Jahren zu mir. Ich habe die nächsten Stunden kaum ein Wort mehr gesprochen.

Fotos vom Tag der offenen Tür in der Starlight Express Halle

Themen: Urlaub | Meine Sonderanfertigung Florian | Schildkröte | Musical
Clicks: 86

Montag, 7. August 2006 23:56

Fluch der Karibik 2

Am Abend stolperten wir dann erst einmal in eine Katastrophe: Ich hatte mir die Adresse der UCI Kinowelt notiert, die im Impressum der Homepage stand. Blöderweise war das aber nur der Sitz der Hauptverwaltung, nicht des Kinos selbst. Wir fragten dann einen netten Passanten, der sagte, dass sich das Kino im "Ruhrpark" befindet. Den kennen wir als Münchner natürlich nicht...

Also schnell zum Hauptbahnhof zurück, eine Passantin nach dem Ruhrpark gefragt und dann mit dem 368er Bus hingefahren. Etwa fünf Minuten vor Vorstellungsbeginn haben wir dann die Karten, die ich zuvor über Internet gekauft (!), nicht reserviert hatte, aus einem Automaten gezogen. Das hat ganz gut geklappt. Nur um festzustellen, dass im Kinosaal unsere Plätze bereits besetzt waren. Aber nach der Odyssee wunderten wir uns über gar nichts mehr.

In der Pause (Kotz, ist sowas wirklich noch üblich? Ich hasse sowas!) haben wir dann jedoch die Karten mit unseren Platzbesetzern verglichen und festgestellt, dass diese wohl auch Probleme hatten, sich auf der Homepage von UCI Kinowelt zurechtzufinden. Denn sie hatten Karten für nächsten Montag!


Zum Film selbst: Achtung, Spoiler!

Fluch der Karibik 2: Der erste Teil war schon genial, aber der zweite übertrifft ihn zumindest in Punkto Action und Spannung um Längen. Leider musste jedoch die Story darunter leiden, die nicht den gleichen Überraschungseffekt hatte wie der erste Teil. Teilweise wurde auch mächtig übertrieben, so dass viele Szenen absolut unglaubwürdig erschienen. Naja, ist auch ein Fantasy-Film, da darf schon mal übertrieben werden.

Unübertroffen bleibt jedoch die schauspielerische Leistung von Johnny Depp als Captain Jack Sparrow, der mit seinem irren Blick einfach nur fasziniert. Ein lustiges Wiedersehen gibt es auch mit Holzauge. Mehr möchte ich an dieser Stelle auch gar nicht verraten, denn ich bin der Meinung, dass man diesen Film auf jeden Fall unvoreingenommen sehen sollte. Also, auf in's Kino!

An Teil 3 wird bereits gearbeitet. Er soll Mai 2007 in die Kinos kommen. Wie er wohl heißen wird? Vielleicht "FdK3: Auf der Suche nach Captain Sparrow"? Wäre naheliegend.

Themen: Urlaub | Meine Sonderanfertigung Florian | Kino
Clicks: 67
Seite: 1   [1] 

Last Update:
09.01.2012 13:02 Clicks: 232946

© 1998 - 2020 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum