Mein Blog-Archiv

März 2010


Februar 2010

April 2010

Seite: 1   [1] 

Samstag, 20. März 2010 22:52

Dinosaurier - Im Reich der Giganten

Heute haben wir uns die Show Dinosaurier - Im Reich der Giganten angeschaut. Die Tickets hatten wir zu Weihnachten geschenkt bekommen. Im Original heißt die Show Walking with Dinosaurs.

Es war wirklich sehr beeindruckend, wie realistisch die Dinos wirkten, auch wenn man leider viel zu weit weg sitzt und natürlich auch sieht, dass die Kolosse von fahrenden Gerüsten getragen werden bzw. man die menschlichen Beine der Puppenspieler sieht. Ein Paläontologe führte uns mit Witz durch die Erdgeschichte von der Entstehung bis zum Meteoriteneinschlag. Insgesamt dauerte die Show ohne Pause knapp 1,5 Stunden, was mir viiiiiiel zu kurz vorkam ;-)

Dinosaurier Show

Sandra und Florian

Themen: Familienbande | Patchwork-Familie | unterwegs | Dinosaurier | MyTube
Clicks: 89

Samstag, 13. März 2010 15:34

Bestellungen beim Universum - Bärbel Mohr

Eigentlich könnte man dieses Buch als esoterischen Quatsch abtun. Wahrscheinlich tun das auch die meisten rational denkenden Menschen. Aber dennoch war ich neugierig, was diese Frau denn so schreibt.

Wenn sie über "Atomphysik und so" schreibt, dann denke ich, dass sie sich wahrscheinlich noch nie mit der Quanten- oder Stringtheorie auseinandergesetzt hat. Dennoch sehe ich Parallelen, wenn beim esoterischen Quatsch von Schwingungen (Strings!) und von einer Verbundenheit mit dem gesamten Universum (Quanten!) die Rede ist. Vielleicht ist der Unterschied zwischen Esoterik und Physik gar nicht so groß. Nein, bitte nicht hauen!

Letztendlich muss ich jedoch berichten, dass ich auch glaube, dass diese Bestellungen beim Universum funktionieren. Ich hatte durchaus schon Wünsche, die mir dann durch "Zufälle" erfüllt wurden, doch eigentlich [Unser Amazonstore: ] gibt es keine Zufälle [/Amazonstore Ende] ;-)

Das für mich beeindruckendste Beispiel ist meine Sonderanfertigung Florian. Eine Bekannte erzählte mir, dass sie sich einfach bewusst gemacht hatte, wie der richtige Mann für sie sein müsste. Und dann trat genau dieser Mann in ihr Leben. Ich dachte mir, dass das zwar Quatsch ist, aber schaden würde es auch nicht. Also schrieb ich auf ein Blatt, wie ich mir meinen Traummann vorstellen würde. Kurz zusammengefasst sollte er vom Aussehen zu mir passen (also kein Schönling, aber auch nicht häßlich), einen ruhigen, freundlichen Charakter haben und gemeinsame Hobbys wären auch nicht schlecht. Die Liste war natürlich noch viel länger und detaillierter.

Als ich dann Florian näher kennenlernte, musste ich zu meiner eigenen Überraschung (es war nur zwei-drei Monate nachdem ich diese Liste erstellt hatte) feststellen, dass er genau dieser Mann war. Es gab sogar noch zwei Zugaben, die gar nicht auf dieser Liste standen, mir aber durchaus gefielen, nämlich dass er das R rollt und Grübchen hat.

Mit anderen Worten, ich hatte mir meinen Traummann beim Universum bestellt und er wurde prompt geliefert ;-)

Es hat auch schon bei anderen Dingen funktioniert, darauf möchte ich hier aber nicht im Einzelnen eingehen. Was aber dieses Buch auch den größten Skeptikern mitgeben könnte, wäre die Idee, dass man durch positives Denken, eine positive Ausstrahlung und weniger Verkrampfung viel glücklicher sein kann. Und dass in dem uralten Spruch "Wie man in den Wald hineinruft, schallt es heraus" doch ein Quäntchen Wahrheit liegt. Und dass es durchaus Sinn macht, auf sein Bauchgefühl zu hören. Hätte ich das getan, als ein Impuls mir sagte, das Auto lieber woanders zu parken, wäre unser Seitenspiegel damals nicht kaputt gegangen.

Fazit: Auch wenn man an das ganze esoterische Zeugs nicht glaubt, schadet es zumindest nicht, es einmal zu versuchen.

[Unser Amazonstore: ] Bestellungen beim Universum - Bärbel Mohr [/Amazonstore Ende]

Themen: Bücher | Quantentheorie
Clicks: 163

Dienstag, 9. März 2010 20:44

Mara und der Feuerbringer - Tommy Krappweis

Eigentlich gehöre ich nicht zur Zielgruppe. Schneiderbücher sind etwas für Kinder und Jugendliche. Und ein großer Mythologie- oder Fantasy-Fan bin ich nun auch nicht. Aber als ich erfahren habe, dass Tommy Krappweis ein Buch geschrieben hat, musste ich mir das natürlich holen.

Wenn man so von Maras Kinderzimmer liest, in dem lauter Beatles-Poster hängen, könnte man fast meinen, Tommy spricht von seinem eigenen Kinderzimmer. Nicht, dass ich es je gesehen hätte. Aber ich weiß, was für ein Wahnsinnsmusiker er ist und dass er Joe Cocker und Elvis Presley imitieren kann, das ist der Hammer!

Und Bücher schreiben kann er auch :-) Ich hätte ihm gar nicht zugetraut, dass er mehrere Regale voll Mythologie-Literatur besitzt. Sein Buchdebüt ist jedenfalls sehr witzig geschrieben und hat mir vom leisen Schmunzeln bis zum lauten Auflachen jede Form von Heiterkeitsausbrüchen entlockt.

Er schickt seine Hauptdarstellerin Mara durch alle möglichen germanischen Mythologien. Dabei trifft die moderne Welt mit Handy, Notebook und Bernd das Brot (Seite 98) auf die Sagen um Loki, Loge, die Midgardschlange, Siegfried und Fafnir, was zum Teil sehr komisch wirkte.

Überraschend war auch das Gespräch zwischen Mara und Loki in der Höhle, in der der Halbgott damit konfrontiert wird, dass Männer wohl nicht mehr das "starke Geschlecht" sind. Fast hatte ich den Eindruck, Tommy erzählt hier eine kleine Werdegeschichte über sich selbst.

Der schönste Satz stand allerdings am Anfang des Buches "Für meine Frau Katrin und meine Tochter Finja Maria". Kinder sind das Größte! Und ich gratuliere Tommy ganz herzlich zum Nachwuchs :-)

[Unser Amazonstore: ] Mara und der Feuerbringer - Tommy Krappweis [/Amazonstore Ende]

Und wie bekomme ich jetzt ein Autogramm ins Buch?

Themen: Bücher | Tommy Krappweis
Clicks: 109
Seite: 1   [1] 

Last Update:
09.01.2012 13:02 Clicks: 232455

© 1998 - 2020 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum