Mein Blog-Archiv

September 2011


August 2011

Oktober 2011

Seite: 1   [1] 

Freitag, 30. September 2011 20:13

Star Trek Enterprise Pizzaschneider oder Pizzaroller

Wahnsinn! Lange haben wir darauf warten müssen, bis der legendäre Pizzaschneider im Star Trek-Enterprise-Design endlich auch in Deutschland regulär erhältlich ist. Bei Think Geek hatte ich mich nicht getraut zu bestellen, weil mich das ganze Zollgedöns nervt.

Also habe ich mich für euch mal im Internet auf die Lauer gelegt und geschaut, wo wir den günstig herbekommen.

  • Replix ist unser Preishit, derzeit für 26,90 Euro ungeschlagen und fair :-)
  • Bei Playworld habe ich letztendlich bestellt, für 27,99 Euro immer noch ein fairer Preis. Replix hatte leider nicht die gewünschte Menge auf Lager.
  • Im Space-Store von Dirk kann man den Pizzaroller für 32,90 Euro erwerben und unterstützt damit "die Kleinen" ;-)
  • Irgendwie sauer bin ich auf Nerdherds. Nicht nur, dass sie auf meine Anfrage auf Mengenrabatt totes Opossum gespielt haben, nein, sie haben den Preis auch von 28,99 Euro auf 35,99 Euro erhöht, nachdem ihr Vorrat innerhalb weniger Tage ausverkauft war. Ja, ja, mit uns blöden Trekkies kann man es ja machen, nicht wahr? Wir können gemolken werden. Da sach ich doch mal #fail.

Fotos von unserem neuen Schatz könnt ihr bei meinem Schatz Florian gucken. Und jetzt muss ich den Essensplan für nächste Woche nochmal überarbeiten ;-)

Themen: Star Trek | Böse Zunge (Satire)
Clicks: 125

Donnerstag, 29. September 2011 20:30

Eine kurze Geschichte des Universums - K. C. Cole

Eigentlich hätte dieses Buch [Unser Amazonstore: ] Eine kurze Geschichte des Nichts [/Amazonstore Ende] heißen müssen. Denn um nichts weiter geht es in diesem Buch. Es wurde mir angepriesen als ein populärwissenschaftliches Buch, das die Stringtheorie verständlich erklären würde.

Tatsächlich war es jedoch so, dass ich ohne das Buch Das elegante Universum - Brian Greene wahrscheinlich noch weniger verstanden hätte. Die Stringtheorie wird auch kurz erwähnt, aber schlauer bin ich dadurch nicht geworden.

Dennoch ist dieses Buch sehr interessant. Es ist halt das alte Problem, wenn die Erwartungshaltung eine andere ist und dann nicht erfüllt wird. Das Buch ist ein Streifzug durch die Geschichte der Null, durch die Mathematik, durch die Entstehung des Universums. Angefüllt von einer Menge Zitate und interessanter Ideen berühmter Physiker, Philosophen und Mathematiker liest es sich recht flockig bis zum Ende.

Ich habe mich während des ganzen Buches gefragt, ob K.C. Cole eine Frau ist. Oder ob ich die Vermutung nur habe, da die Übersetzerin eben weiblich war. Doch jetzt weiß ich, dass K.C. Cole eine Frau ist. Nicht, dass das relevant wäre, aber irgendwie wollte ich eben wissen, was sich hinter der Abkürzung verbirgt.

Themen: Bücher | Astronomie
Clicks: 91

Freitag, 23. September 2011 23:59

Trekdinner im September

Das Trekdinner war wie immer sehr lustig, auch wenn es mir nicht gut ging. Ich hatte Bauchweh und mir war schlecht, deshalb wollte ich eigentlich nur kurz den Streuner vorbeibringen, die Kinder etwas essen lassen und dann wieder heimfahren. Aber Cola und Cappucino wirkten Wunder :-)

Wir haben verschiedene Logo-Vorschläge angeschaut, Fotos vom Captains Table und vom Trekdinner United.

16 Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Freunde | Star Trek | Fotografie
Clicks: 104

Montag, 12. September 2011 21:26

Rückflug nach München

Urlaub ist immer zu kurz. Und nachdem es in München keinen Flughafen gibt, sondern wir immer bis nach Hallbergmoos fahren müssen, um fliegen zu können, habe ich eine großzügige Anfahrtszeit zum Flughafen eingeplant. Voller Panic habe ich meine Familie ihren White Chocolate Caramel auch nicht in Ruhe im Coffee Balzac trinken lassen, sondern im Bus zum Flughafen Tegel. Dabei habe ich ganz vergessen, dass Tegel ja IN Berlin liegt. Schade, dass er jetzt so herunterkommt und bald geschlossen wird :-(

Naja, jedenfalls haben wir dann vor dem Bahnschalter etwas warten müssen, ehe wir unsere Koffer abgeben konnten. Der Rückflug verlief reibungslos. Aber irgendwie war der Urlaub viel zu kurz. Wir haben schon wieder ein paar Punkte, die wir beim nächsten Berlinbesuch unbedingt machen müssen:

Rückflug

Thema: Urlaub
Clicks: 100

Sonntag, 11. September 2011 21:18

Schneeweiß, Computerspielemuseum und The Bird

Am Sonntag waren wir dann im Schneeweiß brunchen, ihr wisst schon wen besuchen. Es war schön, auch mal wieder mit Vuki zu knuddeln. Meine Patenonkels sind dann mit den Jungs zum Mauerpark gefahren.

Florian hatte Diptychs Herausforderung angekommen, mit ihm eine Partie Pain Station zu spielen. Also waren wir mit seiner Familie im Computerspielemuseum verabredet, wo Florian gleich noch einen neuen Spitzohr-Film gedreht hat (noch nicht online - Update, jetzt online).

Es war schon sehr lustig. Man konnte auf sehr alten Geräten noch Originalspiele spielen. Mit einem Riesenjoystick konnte man Pacman spielen. Und ich habe mich mal an Dance Dance Revolution probiert. Nur Tetris habe ich vergeblich gesucht :-(

Nachdem Florian Diptych aus Gründen einen Burger schuldete, waren wir anschließend noch im The Bird. Dort habe ich einen Cheddar-Bacon-Burger mit leicht angebranntem Fleisch in einem Toastrolli gegessen. Hmmm... Nö, ist nicht meins. Und die Musik war mir auch zu laut. Vielleicht hätte ich besser ein Steak essen sollen.

22 Fotos

Thema: Urlaub
Clicks: 120

Sonntag, 11. September 2011 00:52

Freiheit statt Angst, Tony Romas und Cocktails

Am Samstag waren wir auf der Demo Freiheit statt Angst am Alexanderplatz. Dort gab es eine Menge zu sehen. Damit die Jungs auch nicht zu kurz kamen, durften sie bei der AlexOase in einen Wasserball klettern und sich ein wenig austoben.

Wichtiger Link: #AntiAtomPiraten

Danach waren wir mit meiner Familie zum Sparerips-Essen im Tony Roma's auf MiM's Empfehlung. Reservierung Pflicht! Das Fleisch hat sich von den Knochen gelöst, wenn man den Teller nur anblickte. Vier verschiedene Saucen haben wir im Sampler probiert. Der Hammer!

Danach waren wir noch bei meinem Cousinchen zum Cocktails schlürfen, auf der Dachterasse chillen und die neue Wohnung begutachten. Schee war's!

53 Fotos

Thema: Urlaub
Clicks: 105

Freitag, 9. September 2011 21:45

Madame Tussauds und Currywurstmuseum

Am Freitag war dann nochmal ein Pflichtprogramm zu absolvieren, nämlich Madame Tussauds, ebenfalls relativ günstig, da Florian seine Merlin Jahreskarte benutzen konnte und ich die Tickets günstiger vorher im Internet gebucht hatte. Dort wurde damit beworben, dass man sich dann die Warteschlange an der Kasse sparen würde, es gab jedoch keine ;-)

Vor über 20 Jahren war ich einmal dort gewesen, als sie noch am Ku'Damm waren. Damals hat es im ersten Raum einen Wachskopf zum Anfassen, Zerkratzen und Beschädigen gegeben, mit der Bitte, die anderen Figuren unberührt zu lassen. Außerdem gab es einen Nebenraum, in dem der Zutritt erst ab 16 Jahren empfohlen war, da dort medizinische Wachsskulpturen ausgestellt waren, die früher Ärzten als Anschauungsobjekte gedient hatten, z.B. eine Mutter, die gestorben war, weil ihr Kind in Querlage nicht geboren werden konnte, Hautpartien mit Ausschlägen und von Syphillis verunstaltete Geschlechter.

Aber heute leben wir in einer permantenten Spaßgesellschaft, also durfte man mit den Figuren posieren, sie anfassen und Funfotos machen. Nur bei Jack Sparrow gab es dann eine Kasse, aber dafür auch ein schönes Familienfoto :-)

Anschließend sind wir noch spontan in das Currywurstmuseum gegangen. Lustig, aber da muss man nicht unbedingt hin... Ist zwar ganz witzig, aber ich habe schon bessere Currywurst gegessen.

Dafür haben wir am Checkpoint Charlie Angie vom Weiten gesehen. Es waren auch geschätzte 200-300 CDU-Anhänger da und ungefähr 10% Polizisten. Aber die hatten alle dieselbe Nummer auf dem Rücken :-)

Abends gab es dann bei meiner Tante Penne mit einer leckeren Sauce.

40 Fotos

Thema: Urlaub
Clicks: 116

Donnerstag, 8. September 2011 21:32

VM People und Naturkundemuseum

Nachdem VM People in der Nähe des Naturkundemuseums sind, haben wir ihnen im Büro der Kreativität einen Besuch abgestattet. Sie versorgen meinen Schatz Florian hin und wieder mit Positiver Energie, zumindest wenn er in die Zielgruppe passt ;-)

Anschließend waren wir dann im Naturkundemuseum. Einfach grandios. In der Eingangshalle türmt sich das Skelett eines Brachiosauriers. Wenn man durch die aufgestellten Fernrohre blickt, wird er (wie die anderen Dinos) lebendig und mit 3D-Effekt (ausnahmsweise mal sinnvoll eingesetzt) zum greifen nah. Für die Jungs war es leider ein wenig langweilig. Dabei gab es auch einen Kühlraum mit Klimaschleuse, in dem tote Fische in Formaldehyd aufbewahrt sind. Im angeschlossenen Bistro sollte man lieber nicht essen. Und leider schließt der Shop zur gleichen Zeit wie das Museum. Das wäre in einem Freizeitpark nicht passiert ;-)

Anschließend haben wir noch bei einem Coffee Balzac den Tag ausklingen lassen und einen White Chocolate Caramel genossen.

33 Fotos

Thema: Urlaub
Clicks: 98

Mittwoch, 7. September 2011 21:22

SeaLife, Aquadom und Blue Man Group

Das Besondere im SeaLife Berlin ist der Aquadom im Hotelfoyer des Radisson Blu Hotels. Deshalb haben wir es uns diesmal geleistet, auch wenn wir vom Münchner SeaLife eher enttäuscht waren (bloß ein Aquarium mit Amiflair). Mit der WelcomeCard und Florians Merlin Jahreskarte war der Preis aber erschwinglich. Der Unterwassertunnel ist nicht so schön wie in München, aber der Aquadom ist natürlich schon mal ein interessantes Erlebnis.

Kurz den ersten White Chocolate Caramel im Coffee Balzac getrunken, und schon mussten wir in unsere Vorstellung der Blue Man Group. Mir war unverständlich, wieso wir das letzte Mal die Jungs nicht mit reingenommen hatten, deshalb wollte ich ihnen das kulturelle Erlebnis diesmal unbedingt angedeihen lassen. Einfach unbeschreiblich anders. Muss man gesehen haben (aber nicht in den ersten Reihen). Die Jungs waren auch begeistert.

45 Fotos

Thema: Urlaub
Clicks: 116

Dienstag, 6. September 2011 23:32

Flug nach Berlin

Diesmal sind wir mit der Bahn nach Berlin geflogen... Gleich nach der Arbeit ging es los. Watt'n Stress...

Sandra und Farid im Flugzeug

Thema: Urlaub
Clicks: 117

Sonntag, 4. September 2011 12:05

Sucker Punch

Ein bildgewaltiger FX-Film, der Männer mit Hang zum Manga anspricht, so hat sich der Trailer für Sucker Punch uns präsentiert und nicht ins Kino gelockt. Als wir aber von Sucker Punch (er heißt so, weil er den Film 27 Mal oder so im Kino und 136 Mal auf bluray angeschaut hat) dazu eingeladen wurden und er eigens für diesen Zweck ein kleines Kino angemietet hatte, konnten wir natürlich nicht nein sagen und haben uns den Film angeschaut.

Die Beschreibung, dass ein traumatisiertes Mädchen in der Psychatrie in ihre Traumwelt flüchtet, war noch ein Lockmittel, das bei mir gezogen hätte. Der Film überraschte dann doch sehr. Er begann mit einer bedrückenden Sequenz in ihrem realen Leben, die nur zu gut verstehen lässt, wieso Babydoll keine andere Wahl hatte, als sich in eine Traumwelt zu flüchten.

Die beiden Traumebenen beschreiben einerseits, wie sie sich den Alltag ihn der heruntergekommenen psychatrischen Anstalt, in die sie abgeschoben wurde, buntfärbt. Aber auch sie ist nur schwer zu ertragen, so dass sie in eine noch tiefere Ebene absinkt, in der sie gegen dampfbetriebene Soldaten und untote Ritter kämpft. Nur die Drachenmutter und ihr Baby taten mir leid :-(

Fazit: Durchaus sehenswert und ganz sicher eine Bereicherung für die Kinokunst. Ich freue mich schon auf die extended version auf bluray, und ja, ich werde sie mir freiwillig angucken ;-)

Thema: Kino
Clicks: 71
Seite: 1   [1] 

Last Update:
09.01.2012 13:02 Clicks: 232626

© 1998 - 2020 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum