Mein Blog-Archiv

Donnerstag, 28. Mai 2015 19:42

A World Beyond

Am Pfingstmontag sind wir mal wieder ins Kino gegangen und haben uns A World Beyond angeschaut. Ein Disneyfilm durch und durch. Kein S*x. Dafür Dudelmusik, wie sie im Hintergrund in Vergnügungsparks läuft. Von Michael Giacchino. Hätte ich ihm jetzt gar nicht zugetraut, so etwas Seichtes.

Tomorrowland ist auch irgendwie sowas wie ein Vergnügungspark. Ein wenig wie Eureka, wo Wissenschaftler eingepfercht sind, um eine schöne, neue Welt zu schaffen. Nur eben in einer Parallelwelt. So heißt der Film übrigens im Original. Ich finde das immer wieder sinnig, wenn der "deutsche" Titel auch englisch ist, aber nicht der gleiche wie im Original ist. Wie bei "The Power of Love", der im Original "Something to talk about" hieß -.-

Die Schauspielerin Britt Robertson ist aber recht erfrischend. Mir kam sie gleich bekannt vor. Aber ich habe sie mit Emilia Clarke (Terminator) verwechselt. Dabei kenne ich sie aus Under the Dome. Und Hugh Laurie (Dr. House) war auch mit dabei.

Vielleicht kann man dem Film doch noch etwas Gutes abgewinnen, wenn schon nicht viel Logik in der Story, dann aber vielleicht die Aussage, dass eine Welt voller Wissenschaftler und Träumer vielleicht eine bessere wäre, als eine, in der Geld und Kriege regieren. Und dass wir niemals die Hoffnung aufgeben dürfen, dass die Welt eines Tages vielleicht eine bessere sein wird.

Fazit: Kann man sich schon angucken. Aber man sollte keine zu hohen Ansprüche haben.

Thema: Patchwork-Familie
Clicks: 123
Last Update:
09.01.2012 13:04 Clicks: 178342

© 1998 - 2021 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum