Mein Blog-Archiv

Sonntag, 9. Oktober 2005 21:30

6. Münchener Medien-Marathon

8330 Wahnsinnige waren zu diesem Marathon-Ereignis angemeldet. Natürlich waren Florian und ich wieder von der Partie und haben die tapferen Läufer mit Schildern wie "Nur noch 42 km" (Kommentar: "Das Schild ist doof!"), "Noch 33, 26, 21, 6 km - Umkehren wäre blöd" (Kommentare: Daumen hoch, grins, "Das ist wahr!", "Der hat mir geholfen!") und "Smile!" angefeuert.

Ganz besonders wahnsinnig, aber für einen guten Zweck, den ich meinen Lesern auch ganz sehr ans Herz legen möchte, war wieder unser Pumuckl alias Dietmar Mücke, der die ganze Strecke barfuß gelaufen ist und im Stadion sogar noch Energie für eine Extrarunde hatte. Als er am Leuchtenbergring vorbeirannte, rief ich laut: "Horizont e. V.", worauf er noch einmal umkehrte und bei uns ein paar Spenden abholte. Er meinte: "Schön, wenn die Leute informiert sind!" Mein Schatz Florian hat sich auch überlegt, ob er den nächsten Marathon nicht als Läufer für Horizont e. V. bestreiten soll, diesmal als Klingone verkleidet. Das liebe ich an ihm: seine soziale Ader.

Eines muss ich aber sagen: Zuschauen ist auch anstrengend. Meine zwei Jungs haben phantastisch mitgemacht und waren bis auf Noahs übliche Sturheit richtig brav gewesen. Abends war ich jedenfalls nur noch kaputt. So muss man sich wohl fühlen, wenn man Halbmarathon gelaufen ist. Oder Viertelmarathon. Ich möchte nicht wissen, wie man sich nach einem ganzen Marathon fühlt. Aber Florian meinte, dann ist man nur noch high. Ich hoffe, ihn eines Tages bei einem Marathon anfeuern zu können.

Fotos:

Themen: Marathon | Patchwork-Familie
Clicks: 152
Last Update:
09.01.2012 13:04 Clicks: 338364

© 1998 - 2021 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum