Mein Blog-Archiv

Donnerstag, 10. September 2020 17:01

Desinfizieren für das gute Gefühl

Am Ende wird alles gut... und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende.
Oscar Wilde

Mit dem Desinfizieren ist das so eine Sache. Erst einmal gibt es im Handel auch Desinfektionsmittel, die nur eingeschränkt gegen Viren wirken. Ich glaube nicht, dass sich die Leute das Kleingedruckte jedes Mal durchlesen. Und dann nutzt es auch nichts, wenn man die angegebene Einwirkzeit nicht einhält (infektionsschutz.de), sondern nur mal eben mit so einem Tuch über den Einkaufswagengriff fährt. Da kann man es dann auch gleich bleiben lassen. So dient das Getue lediglich dem guten Gefühl.

Mittlerweile wissen wir auch, dass Schmierinfketion nicht das größte Problem bei der Ausbreitung von SARS-CoV-2 ist, sondern die Aerosole, also die Ausbreitung über die Luft. Das mit der Schmierinfektion ist meines Erachtens noch der Salzstreuer-Kantine-Webasto-Geschichte (Süddeutsche) geschuldet und den ersten Studien, wonach der Virus noch nach neun Tagen auf Oberflächen nachweisbar (Ärzteblatt) war. Nachweisbar heißt aber nicht unbedingt auch infektiös, da es auf die Viruslast (Wikipedia) ankommt. Und wenn wir in irgendeinen Schlonz greifen, dann werden wir automatisch unsere Hände erst einmal Waschen, bevor wir irgendetwas anderes anfassen. Und vermutlich ist die Viruslast nur in so ekligem Schlonz groß genug, um noch über Schmierinfektion infektiös zu sein.

Ein anderes Thema ist auch die übertriebene Hygiene, z.B. mit antibakteriellen Putz- und Waschmitteln (NDR). Wenn man sich nicht gerade in einem Krankenhaus oder in immunsuppressiver Therapie befindet, dann ist das für einen gesunden Menschen kontraproduktiv. Man züchtet so vielleicht sogar Allergien (Spektrum), auf jeden Fall nimmt man dem Immunsystem die Chance, an harmlosen Keimen zu trainieren (Zeit).

Und durch unsachgemäßen Gebrauch von Desinfektionsmitteln und übermäßiger Nutzung von antibakteriellen Putzmitteln verursacht man auch Resistenzen (Pharmazeutische Zeitung), weshalb ich den Einsatz im privaten Bereich für problematisch halte.

SARS-CoV-2 ist ein Virus, gegen den man sich mit ganz normaler Hygiene schützen kann. Da braucht es keine übermäßige Desinfektion. Gutes Lüften wegen der Aerosole (SWR) und regelmäßiges Händewaschen reicht vollkommen aus!

Everything's going to be okay!
Carl Grimes

Thema: Corona
Clicks: 49
Last Update:
09.01.2012 13:04 Clicks: 134887

© 1998 - 2020 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum