Mein Blog-Archiv

Dienstag, 3. November 2020 20:25

Lockdown nutzt doch nichts

Das wird gerne mal behauptet. Aber wenn man nach China schaut, da gab es in Wuhan den härtesten Lockdown der Welt und die haben das Virus jetzt im Griff und auch die Todeszahlen gehen kaum noch nach oben. Aber aufgrund unseres Grundgesetzes und unserer Verständnis für Menschenrechte ist das so ohne weiteres nicht durchführbar. Wir leben eben nicht in einer Diktatur.

Oft wird von Lockdown-Gegnern das Argument gebracht, dass der R-Wert bereits vor den Maßnahmen im Frühjahr bereits zurückgegangen wäre, sich das Virus also ganz von allein getrollt hat. Eine Erklärung hierfür war, dass bereits vor den Maßnahmen die Leute ihre Mobilität eingeschränkt hätten, was auch anhand von Gugl-Bewegungsdaten nachgewiesen wurde.

Ich mag die Art, wie Christian Drosten im NDR-Podcast die komplizierten, wissenschaftlichen Zusammenhänge versucht, einfach verständlich zu erklären. Aber weil er von den Medien zu oft aus dem Zusammenhang zitiert und ihm das Wort im Mund herumgedreht wurde, meidet er diese inzwischen - zu Recht. Um so erfreuter war ich, dass er einen tollen Vortrag beim Windthorst-Abend in Meppen gehalten hat. Dort greift er genau dieses falsche Argument der Lockdown-Gegner auf und erklärt es anhand der Positiv-Testrate (ca. Minute 24 bis 28), die sehr wohl erst nach den getroffenen Maßnahmen nach unten ging.

Lockdown bringt sehr wohl etwas! Also durchhalten!

Thema: Corona
Clicks: 57
Last Update:
09.01.2012 13:04 Clicks: 137340

© 1998 - 2020 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum