Mein Blog-Archiv

Thema: mein Senf/News

Seite: 1   [1] 

Mittwoch, 16. März 2022 20:54

Nebenschauplatz

Auch Tiere leiden im Krieg. Das war auch in Aleppo schon so, und ist jetzt im Kiewer und anderen Zoos in der Ukraine so. Zumindest einige Raubtiere, Löwen und Tiger, Bären und andere Tiere konnten evakuiert werden.

Der Tierpark Berlin hilft mit Futtermitteln etc. vor Ort. Equiwent (Schmiede ohne Grenzen) helfen ebenfalls vor Ort den Pferden.

Ich bewundere diese Menschen.


Updates

Cavallo (14.03.2022): Flucht mit Pferden aus der Ukraine: "Ohne meine Pferde wäre ich nicht gegangen"

Süddeutsche (15.03.2022): Die Not in den Ställen

Tagesspiegel (18.03.2022): Videobotschaft aus dem Kriegsgebiet: Zoodirektor in Kiew bedankt sich für Spenden aus Berlin

Twitter Kyiv Independent (19.03.2022): Zoo, "Park XII Months", located 25 km north from Kyiv

Süddeutsche (28.03.2022): Flucht mit Haustier: Nicht ohne meinen Kater

Warnung, heftige Bilder!!! Network for Animals (05.04.2022): Ukraine Borodyanka Shelter Warnung, heftige Bilder!!!

Thema: News
Clicks: 177

Dienstag, 15. März 2022 20:55

China und Russland

Wer sich nicht mit dem Thema Krieg auseinandersetzen möchte, bitte nicht weiterlesen.

Update 06.04.2022: Hier geht es um die "Enthalter" bei der Abstimmung über die Kriegsresolution, in erster Linie um China, da das eine Weltmacht ist.


BBC (04.02.2022): China joins Russia in opposing Nato expansion

T-Online (04.03.2022): Wegen Ukraine-Krieg: Bank in China stoppt Geldvergabe nach Russland und Belarus

ntv (03.03.2022): Bis nach Olympischen Spielen: China bat Russland offenbar, mit Krieg zu warten

Tagesschau (06.03.2022): Politikwissenschaftler Christian Hacke: "Xi kommt jetzt die Schlüsselrolle zu"

Süddeutsche (11.03.2022): Warum China jetzt besorgt tut

BBC (14.03.2022): US warns China against helping Russia

Tagesschau (14.03.2022): China bestreitet angebliche Bitte des Kremls

RND (14.03.2022): "Würde China niemals offiziell zugeben": Was hinter Russlands Bitte an China steckt - Chinas Armee

ntv (15.03.2022): Aus Angst vor Sanktionen: China will in Ukraine-Krieg nicht Partei ergreifen

Twitter Marcus Ewald (Bundesblock, KI-Verband) (17.03.2022): glaubt, China hat sich gegen Putin entschieden

Tagesspiegel (18.03.2022): Xi im Gespräch mit Biden: "So etwas wie die Ukraine-Krise wollen wir nicht sehen"

Süddeutsche (18.03.2022): Biden stellt China vor die Wahl

Süddeutsche (21.03.2022): Ernährungssicherheit: Chinas Operation Kornkammer - Ägypten kontrolliert Suezkanal

Spiegel (23.03.2022): China lehnt Ausschluss Russlands aus G20 ab (30. und 31. Oktober 2022 in Bali)

ntv (23.03.2022): NATO-Chef Stoltenberg attackiert Peking: China unterstützt Kreml mit Lügen

Süddeutsche (29.03.2022): "Die Fronten klären sich. Und China ist auf der anderen Seite" - Interview mit China-Experten und Merics-Direktor Mikko Huotari

ntv (01.04.2022): Distanzierung von USA: China wünscht sich "unabhängiges" Europa

Tagesschau (01.04.2022): EU warnt China vor Unterstützung Russlands

Heise (12.04.2022): Huawei und Nokia ziehen sich aus Russland zurück


... und Taiwan

Deutschlandfunk (16.02.2022): China gegen Litauen: Die EU laviert in der Taiwan-Frage

Spiegel (16.03.2022): Taiwans Militärmanöver Sorge um Einmarsch von "Mutterland" China

Spiegel (18.03.2022): Spannungen im Südchinesischen Meer: China lässt Flugzeugträger durch Meerenge mit Taiwan fahren

Spiegel (23.05.2022): Ungewöhnlich klare Zusage der USA: Biden verspricht Taiwan militärische Unterstützung im Falle eines chinesischen Angriffs

Tagesspiegel (31.05.2022): Zweitgrößter Vorstoß in diesem Jahr: 30 chinesische Flugzeuge dringen in Verteidigungsluftraum Taiwans ein

Spiegel (10.06.2022): Im Gespräch mit US-Verteidigungsminister: Chinas Verteidigungsminister droht mit Krieg bei Abspaltung Taiwans

Zeit (29.07.2022): Taiwan: Xi Jinping warnt Joe Biden vor "Spiel mit dem Feuer"


... und Indien

ntv (26.03.2022): Putin weist Gazprom zur Rubel-Umstellung an, Indien darf weiter in Dollar und Euro bezahlen, kauft günstig Öl in Russland

ntv (06.04.2022): Aggressor Russland nicht benannt - Indien verurteilt Butscha-Morde vehement

Thema: News
Clicks: 214

Montag, 28. Februar 2022 20:49

Du lügst

Wer sich nicht mit dem Thema Krieg auseinandersetzen möchte, bitte nicht weiterlesen.

Das ist einer der entwaffnendsten Sätze. Mit so einer Behauptung konfrontiert kann man sich eigentlich jede Diskussion sparen. Jeder Mensch hat seine ganz persönliche Wahrheit und wir alle unterliegen dem Confirmation Bias, glauben also eher Nachrichten, die unserer persönlichen Wahrheit entsprechen, auch wenn sie mit der Realtiät eventuell gar nichts gemein hat.

Wenn man in einer Umgebung aufwächst, in der seltsame Ideologien gepflegt werden wie beispielsweise der Kreationismus insbesondere in den USA, dann ist es sehr schwer, die indoktrinierten Kinder von der Evolutionstheorie zu überzeugen. Aus dem selben Grund habe ich wenig Hoffnung, dass die Menschen in Russland, die seit Jahrzehnten von der Propaganda in den Staatsmedien benebelt werden, in absehbarer Zeit erkennen, dass es sich nicht nur um eine "Militäroperation zur Befreiung der Ukraine" handelt, sondern dass gerade der dritte Weltkrieg ausgebrochen ist.

Ich beobachte sehr genau, möchte aber nicht zu sehr spekulieren, weil ich viel zu wenig Ahnung habe. Für mich sieht es im Moment aber so aus, als wäre eine der wenigen Möglichkeiten, den brandgefährlichen Putin zu stoppen, ein Entgegentreten von innen heraus. Es müssten sich die Ja-Sager, Oligarchen, Sodaten -> Desserteure und die Bevölkerung von Russland gegen ihn stemmen und letztendlich ausschalten. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies geschieht, halte ich jedoch für gering. Zu viele Menschen in Russland glauben den Staatsmedien oder sie haben Angst auf die Straße zu gehen. Und die Ratten verlassen das sinkende Schiff. Vielleicht können seine Töchter Mariya und Katerina auf ihn noch einwirken?

Letztendlich glaube ich aber daran, dass sie die Wahrheit, die auf der echten Realität basiert, letztendlich niemals ganz unterdrücken lässt. Und dass sich im Grunde niemand belügen lassen möchte und sich die meisten Menschen nach der Erkenntnis von Lügnern abwenden werden. Worte können lügen, aber wenn man die Menschen nach ihren Taten beurteilt, dann wird man die Lüge immer entlarven.

Aber das braucht Zeit. Zeit, die wir traurigerweise nicht haben.


Morgen Abend wird die 100. Folge des Ferngesprächs auf Wildmics, in der es um die derzeitigen historischen Ereignisse gehen wird und für 2gether Spenden gesammelt werden. Es gibt nicht viel, was wir tun können, aber das gehört dazu.


Update-Liste


Updates Bevölkerung Russlands, Journalismus, Proteste

Meduza (russisch-englische Internetzeitung aus Lettland ohne Putins Zensur): Defend The Truth
Wikipedia about Meduza

BBC (07.08.2019): Olga Misik: Russia’s ‘Tiananmen teen’ protester on front line

Reporter ohne Grenzen (17.05.2022): Angriffe auf Medien sind Kriegsverbrechen und Fefe dazu (02.03.2022)

Dekoder (24.02.2022): Krieg – was sagen die Menschen in Russland?

Stern (25.02.2022): Anti-Kriegs-Demos in 44 russischen Städten: 1700 Festnahmen gemeldet

Zeit (25.02.2022): Putins Krieg spaltet Russland

Twitter Alexey Navalny (02.03.2022): Aufruf zu Protesten in Russland

ntv (03.03.2022): Trotz angedrohter Strafen: Fast 7000 Wissenschaftler kritisieren Putins Krieg
Ich fürchte, dass da noch wesentlich mehr droht, als Gefängnis, siehe Maidan und Tian’anmen-Massaker (Platz des himmlischen Friedens), insbesondere vor dem Hintergrund, dass Putin in Russland wohl das Kriesrecht ausrufen will oder einfach das Gesetz ändern, dass Protestierende eingezogen werden.

BBC (04.03.2022): Ukraine war: 'My city's being shelled, but mum in Russia won’t believe me'

Spiegel (06.03.2022): Menschenrechtsorganisation berichtet von fast 2000 Festnahmen in Russland in 44 Städten, obwohl bis zu 15 Jahre Haft drohen

RND (06.03.2022): Putin gegen die Medien: Für Russen wird es immer schwerer, sich noch unabhängig zu informieren - wichtige Quelle wird Telegram

Twitter Olexander Scherba - Diplomatic Service (06.03.2022): Russian mothers pressure a RU governor

Spiegel (14.03.2022): Russisches Staatsfernsehen Kriegsgegnerin unterbricht Live-Nachrichtensendung mit Protestaktion

Zeit (19.03.2022): Putins innerer Krieg - Braindrain

Spiegel (26.03.2022): 3000 Russen demonstrieren in Prag gegen Putins Krieg

BR24 (04.04.2022): "Spaltung der Elite": Kreml-Sprecher empört eigene Medien

ntv (12.04.2022): "Wirtschaftskrieg vereint": Wie Sanktionen liberale Russen zu Putin treiben

ntv (22.05.2022): "Scheiß-Krieg, Scheiß-Krieg": Russische Konzertbesucher schreien gegen Krieg


Updates Oligarchen

Wikipedia: Michail Borissowitsch Chodorkowski, der Oligarch, an dem Putin ein Exempel statuierte

Tagesschau (28.02.2022): Russische Oligarchen kritisieren den Kreml

Financial Times (02.03.2022): Credit Suisse asks investors to destroy documents linked to oligarch and tycoon yacht loans

Süddeutsche (03.03.2022): Sanktionen gegen Oligarchen: Johnsons Zaudern in Russlands Geldbunker Londongrad

BBC (13.03.2022): Roman Abramovich: Rabbi investigated over Portuguese citizenship

Spiegel+ (13.03.2022): Gespräch mit britischem Finanzexperten Oliver Bullough: Großbritannien als sicherer Hafen für Oligarchen - Geldwäsche

BBC (14.03.2022): Roman Abramovich: New evidence highlights corrupt deals - Slavneft and Sibneft

Forbes (14.03.2022): Why Some Russian Oligarchs Haven’t Been Sanctioned

Spiegel+ (14.03.2022): Korrupte Eliten: Russische Oligarchen sollten nur der Anfang sein

ntv (15.03.2022): Von St. Tropez bis Mexiko: Oligarchen-Jachten werden festgesetzt
Kein Mensch braucht oder verdient solche Riesenjachten, eigene Jets oder überhaupt ein Milliardenvermögen. Kein Mensch!

Stern (15.03.2022): Hier stehen die Paläste der sanktionierten russischen "Elite"

Spiegel+ (16.03.2022): Putin und die Oligarchen: Frankensteins Monster des KGB

ntv (17.03.2022): Summe viel höher als angenommen: Oligarchen bunkern Milliarden in der Schweiz

Süddeutsche (18.03.2022): Russland, Zypern und das große Geld

Zeit (22.03.2022): Oligarchen in Israel: Letzter Zufluchtsort für schmutziges Geld

Wall Street Journal - Paywall (23.03.2022): Ukrainian President Zelensky Asked Biden Not to Sanction Abramovich, to Facilitate Peace Talks

SRF.ch (23.03.2022): Die Schweiz sucht Oligarchen-Geld

Süddeutsche (24.03.2022): Liechtenstein: Keine Partys, nur Geschäfte

Spiegel+ (24.03.2022): Das sind die Berliner Luxusvillen der russischen Elite

DerBund.ch (24.03.2022): Schweiz hat 5,75 Milliarden Vermögen von Putin-Vertrauten gesperrt - Schweiz ist viel passiver als andere Länder

ZackZack.at (25.03.2022): Jet-Firma mit Verbindung zu Ex-SPÖ-Minister angezeigt - Dubai als Dauerparkzone für Privatjets

Stern (29.03.2022): Pjotr Awen: Sanktionierter Oligarch spricht über sein neues Leben ohne Reinigungskräfte und Fahrer

Süddeutsche (30.03.2022): Deutschland findet kaum Oligarchen-Vermögen

ntv (02.04.2022): Putins Oligarch bei Gesprächen: Welche Rolle spielt Abramowitsch?

ORF.at (03.04.2022): Wie Europas Rechte von Russland profitierte

Spiegel (08.04.2022): Russischer Konzern auf Distanz zum Kreml: Rusal und sein Großaktionär Oleg Deripaska verlangt Aufklärung der Taten von Butscha

Stern (15.04.2022): "Pandora Papers": Versteckte Millionen: Wie Putins enge Oligarchen-Freunde ihren Luxus vor Sanktionen schützen

Tagesschau (20.04.2022): Russischer Oligarch Oleg Tinkow prangert "Massaker" an

Merkur (22.04.2022): Russische Oligarchen-Familie Protosenja tot in Spanien gefunden - ähnlich mysteriöser Fall Avayev zuvor in Moskau

Frankfurter Rundschau (23.04.2022): Mysteriöse Todesfälle russischer Oligarchen häufen sich

Spiegel (20.05.2022): Oligarchen sind für Großbritannien systemrelevant - Londongrad

Spiegel (25.05.2022): Bilanz der Sanktionen: EU friert bislang zehn Milliarden Euro Oligarchenkapital ein

Spiegel (19.06.2022): Mutmaßlicher Betrugsfall bei Credit Suisse: Russischer Oligarch Witali Malkin fordert 500 Millionen Franken von Schweizer Großbank

Spiegel (28.06.2022): Ungewöhnlich offene Kritik an Krieg in der Ukraine: Oligarch Oleg Deripaska nennt Invasion »kolossalen Fehler«

Spiegel (03.08.2022): »Putins Palast«: Italienische Polizei soll Vermögen von Palastarchitekt beschlagnahmt haben

Spiegel (09.08.2022): Trotz Gesetzesverschärfung: Russische Oligarchen verschweigen weiter ihre Vermögenswerte in Deutschland


Updates Militär, Regierung, Geheimdienst

Wikipedia: Stanislaw Jewgrafowitsch Petrow, der Mann, der 1983 einen Atomkrieg verhinderte

Youtube Guardian (22.02.2022): 'Speak directly!': Putin has tense exchange with his chief spy Sergei Naryshkin, chief of the foreign intelligence service, nervös und eingeschüchtert, Ja-Sager

Telepolis (25.02.2022): Njet zum Krieg – das sagen in Russland nicht nur klassische Oppositionelle

Spiegel (01.03.2022): 40.000 Euro pro Soldat: Kiew will Kremltruppen mit Geldgeschenk zur Aufgabe bewegen - Einige glaubten wohl, es wäre "nur ein Manöver"

Radio Charivari (02.03.2022): Russische Marinesoldaten meutern angeblich vor Odessa - unklar, ob wahr, hab nur was bei The Sun und Daily Express gefunden

Süddeutsche (06.03.2022): Was bricht Putin?

Fefe (07.03.2022): Diskussionspapier aus dem Valdai-Club - Was die russische Elite denkt. Nicht wir gegen Russland, sondern wir gegen Putin.

SauerlandKurier (07.03.2022): FSB-Leak oder Propaganda? Ukraine-Krieg läuft für Russland desaströs - Bellingcat stuft das Dokument als echt ein

New York Times (07.03.2022): As Russia’s Military Stumbles, Its Adversaries Take Note - Wie das Geld für die russische Arme in Jachten investiert und Putin belogen wurde.

Spiegel (07.03.2022): Russischer Geheimdienstler nennt Ukrainekrieg angeblich "Totalversagen"

T-Online (07.03.2022): Russischer Geheimdienst FSB entsetzt von Putins Krieg?

Süddeutsche (14.03.2022): Es deutet nicht viel auf ein gutes Ende der Putin-Herrschaft hin

Stern (16.03.2022): Im Dunstkreis des Autokraten: Auf wen Putin im Kreml überhaupt noch hört - keine Macht bei Oligarchen

New York Times (16.03.2022): As Russian Troop Deaths Climb, Morale Becomes an Issue, Officials Say

Tagesschau (23.03.2022): Sonderbeauftragter des Kremls und Putin-Berater Anatoli Tschubais reicht Rücktritt ein

Frankfurter Rundschau (25.03.2022): Exodus im Kreml? Putins Verteidigungsminister Sergei Schoigu spurlos verschwunden

Süddeutsche (23.05.2022): "Ich habe mich noch nie so geschämt für mein Land" - russischer UN-Diplomat Boris Bondarjew schmeißt hin

Themen: News | Weltfrieden
Clicks: 216

Freitag, 25. Februar 2022 17:33

Internationale Raumstation

Wer sich nicht mit dem Thema Krieg auseinandersetzen möchte, bitte nicht weiterlesen.

Im Moment möchte ich nicht auf der ISS sein. Zwar soll die internationale Raumstation eine Brücke zwischen den Nationen sein, aber ich frage mich gerade, ob das Taumeln im Juli 2021 bereits eine Übung war, um die ISS im Falle eines Falles zum Absturz zu bringen.


Updates

Golem (25.02.2022): Russland nimmt ISS als Pfand gegen US-Sanktionen

Heise (27.02.2022): Sanktionen gegen russische Raumfahrt: Roskosmos beendet Mitarbeit in Kourou

Heise (02.03.2022): Ukraine-Krieg: Roskosmos droht mit Startverbot für OneWeb-Satelliten

Heise (03.03.2022): DLR beendet alle Raumfahrt-Kooperationen mit Russland

Heise (08.03.2022): US-Astronauten und Roskosmos-Chef pöbeln auf Twitter

Heise (08.03.2022): Angriff auf Satellitennetzwerk KA-Sat: Experten suchen nach dem Ursprung

Spiegel (13.03.2022): US-Geheimdienst untersucht Cyberangriff auf Satelliteninternet

mdr Wissen (18.03.2022): Trotz Ukraine-Krieg und Spannungen im All: Drei Kosmonaten auf der ISS angekommen

Spiegel (19.03.2022): Solidaritätsbekundung oder Zufall? Russische Astronauten betreten ISS in gelb-blauen Raumanzügen - Kosmonauten Oleg Artemjew, Denis Matwejew und Sergej Korssakow

Spiegel (02.04.2022): Moskau droht mit Ende der Zusammenarbeit im Weltraum

Heise (02.04.2022): Viasat: Wiper-Malware hat Ausfall des Satellitennetzwerks KA-Sat verursacht

Tagesschau (26.07.2022): Ankündigung der Raumfahrtbehörde: Russland steigt 2024 aus ISS-Projekt aus

Heise (28.07.2022): Russland zieht sich vom Rückzieher zurück - 2028

Themen: News | Weltfrieden
Clicks: 202

Donnerstag, 24. Februar 2022 16:23

Wir haben alle Angst

Wer sich nicht mit dem Thema Krieg auseinandersetzen möchte, bitte nicht weiterlesen.

Es überrascht mich leider gar nicht. Russland hat den Krieg von langer Hand geplant. Die Krim war nur der Anfang. Wir können nicht wirklich viel tun. Außer Wasser und Erasco-Dosen in den Keller stellen. Und Camping-Solarpanele und Geigerzähler kaufen.

Die Drohung von Putin ist ernstzunehmen. Russland ist unabhängig von Rüstungsimporten. Und die weltweit größte Nuklearmacht.


Updates

Wikipedia: Stanislaw Jewgrafowitsch Petrow, der Mann, der 1983 einen Atomkrieg verhinderte

Wikipedia: Plutonium

Heise (16.02.2021): Atommüll-Zwischenlager in Tschernobyl soll im Juli in Betrieb gehen - und damit Lager für Plutonium

BBC (25.02.2022): Und ich frage mich, was zur Hölle will Putin mit Tschernobyl?

Twitter Lars Winkelsdorf - Fachdozent für Waffensachkunde (27.02.2022): Muffensausen, Jodtabletten und strategische Kernwaffen

RND (25.02.2022): Atombombe als letztes Mittel: Wann und wo Russland zur Nuklearwaffe greifen könnte

Washington Post (27.02.2022): The Ukraine crisis is now a nuclear crisis

Süddeutsche (28.02.2022): Warum die USA betont kühl auf Putins nukleare Drohung reagieren

Adhoc Apotheke (28.02.2022): Bundesamt für Strahlenschutz: "Keine Jodtabletten nehmen"

Süddeutsche (28.02.2022): Russische Atomwaffen: Fliegende Bären und andere Monster

Heise (03.03.2022): UN-Atombehörde besorgt über die Belegschaft im AKW Tschernobyl

Tagesschau (04.03.2022): Nach Angriff Russlands: Feuer in Europas größtem AKW Saporischschja

Standard.at (28.03.2022): Radioaktives Material aus Tschernobyl gestohlen - geeignet zum Bau einer "schmutzigen Bombe"

Themen: News | Weltfrieden
Clicks: 196

Mittwoch, 23. Februar 2022 21:15

Abhängigkeit von Energielieferungen aus dem Ausland

Wer sich nicht mit dem Thema Krieg auseinandersetzen möchte, bitte nicht weiterlesen.

Was mich an dem Verschleppen des Ausbaus von Wind- und Solarenergie so nervt... Ich habe bereits 2013 festgestellt, dass unser Energiemix uns zu sehr von anderen Ländern abhängig macht. Saudi-Arabien, Russland... Auch deshalb wäre m.E. eine Beschleunigung der Energiewende dringend angesagt.


Update-Liste


Updates Abhängigkeit Ausland

Telepolis (18.07.2012): Regierung verkündet energiepolitische Rückwärtsrolle jetzt auch offiziell

Futurezone (08.01.2022): Das Erdgas und sein schmutziges Geheimnis

Tagesschau (05.03.2022): "Wer Putin schaden will, spart Energie"

Telepolis (06.03.2022): MidCat-Pipeline zur Befreiung von der russischen Gas-Abhängigkeit?

Süddeutsche (19.03.2022): Embargo mit Risiken und Nebenwirkungen

Handelsblatt Paywall (19.03.2022): Suche nach neuen Energiequellen: Die Golfstaaten und ihre Nähe zu Russland

BBC (20.03.2022): Saudi Aramco ramps up investment to boost production

Spiegel (20.03.2022): 110 Milliarden Dollar: Ölkonzern Saudi Aramco steigert Gewinn um 124 Prozent


Updates Energiepolitik Inland

WirtschaftsWoche (28.01.2022): Gefährliche Abhängigkeit: Warum gehört Deutschlands größter Gasspeicher Gazprom?

Twitter abgeordnetenwatch.de (16.03.2022): Was sich die Mineralölwirtschaft ihre Lobbyaktivitäten kosten lässt #Tankrabatt

Spiegel (16.03.2022): Bundesregierung (Ampel) stoppt kurzfristige Kündigungen von Strom- und Gasfirmen

Spiegel (17.03.2022): Umweltschützer mit Erfolg vor Gericht: Leag darf ab 15. Mai keine Braunkohle mehr im Tagebau Jänschwalde fördern - wegen Grundwasser

Tagesspiegel (17.03.2022): Habeck wirbt in Katar und Emiraten um Energie

ntv (18.03.2022): Habeck wirbt in Katar und Emiraten um Energie
Warum ist in allen Ländern mit Ölvorkommen die Menschenrechtslage so beschissen?

Tagesschau (23.03.2022): Notfallplan bei Lieferstopp: Wer als Erster auf Gas verzichten müsste

Süddeutsche (24.03.2022): Koalitionsspitzen einigen sich auf Entlastungspaket

Heise (30.03.2022): Frühwarnstufe ausgerufen: Habeck bereitet auf schlechtere Gasversorgung vor

ntv (31.03.2022): Rückkehr der Solarindustrie? "Ohne China ist die Energiewende gestorben" - Interview mit Volker Quaschning, Professor für regenerative Energiesysteme

Tagesschau (01.04.2022): Deutsche Gazprom-Tochter: Enteignung russischer Firmen als Szenario?

Spiegel (01.04.2022): Gazprom gibt offenbar deutsche Tochterfirma auf


Updates Energiepolitik Ausland

Süddeutsche (23.03.2022):Wie andere Länder die Abhängigkeit von Russland beenden

Handelsblatt (23.03.2022):Gas-Embargo oder Sanktionen umgehen? Ökonomen sehen drastische Folgen durch Putins Rubel-Entscheidung, dass der Westen Gas nur noch in Rubel bezahlen darf

Tagesschau (25.03.2022): LNG für Europa: EU und USA schmieden Flüssiggas-Pakt

Themen: News | Weltfrieden
Clicks: 213

Montag, 14. Februar 2022 21:02

Spekulationen

Wer sich nicht mit dem Thema Krieg auseinandersetzen möchte, bitte nicht weiterlesen.

Ich habe von sowas überhaupt keine Ahnung und bin auch froh, dass ich keine politischen Entscheidungen treffen muss. Aber mein erster Gedanke, als ich las, dass Viktor Orbán mit EU-Austritt droht war: Hurrah, und tschüss und auf Nimmerwiedersehen. Den korrupten Antidemokraten brauchen wir in der EU sowieso nicht.

Was aber, wenn das plötzliche "Ich brauch doch keine EU-Gelder mehr, um mir und meiner Familie die Taschen vollzustopfen" etwas mit dem jüngsten Treffen mit Putin zu tun hat?

Was wenn die vielen Waffenlieferungen nach Ungarn eigentlich eine Aufrüstung von Russland auf ungarischem Boden war, um eine Invasion vorzubereiten? Und das auch noch von EU-Geldern finanziert? Und die Ukraine nur der Anfang sein wird?

Ungarn ist zwar seit 1999 NATO-Mitglied, möchte aber keine NATO-Truppen auf seinem Staatsgebiet.

Mir wird gerade schlecht.


Update 01.04.2022

Aus heutiger Sicht liest sich das alles für mich doch etwas anders. Vielleicht wollte Putin mit Ungarn die Ukraine auch noch vom Westen her angreifen, genau wie er Belarus benutzt hat, um vom Norden her anzugreifen und einen kürzeren Weg nach Kiew zu haben. Nur scheint Orban da nicht mitgespielt zu haben, im Gegensatz zu Lukaschenko, der gerade wohl überlegt, was er nun tun soll...

Ungarn grenzt an die Ukraine, allerdings ist die Grenze recht kurz (ca. 100 km). Zwischen Deutschland und Ungarn ist noch Österreich und damit die Alpen. Die sind für einen Angriff dann doch eher hinderlich.


Update 04.04.2022

Schade, die Ungarn haben sich für Autokratie statt für Demokratie entschieden. Trotz der OSZE-Anwesenheit halte ich die Wahl aber nicht für demokratisch legitimiert, denn in Ungarn gibt es keine freie Presse, keine Meinungsvielfalt. Wie soll sich der Wähler da ein unabhängiges Bild machen?

Das macht mir Angst. Deshalb fordere ich: Ungarn raus aus der EU, raus aus der NATO. Und bitte auch keine Rüstungslieferungen mehr genehmigen. Ungarn ist der faule Apfel im Obstkorb!


Updates Ungarn

Deutsche Welle (29.11.2021): Machterhalt durch Wahltricks?

Twitter Norbert Röttgen (26.02.2022): Visegrád 24: BREAKING: Hungary no longer opposing SWIFT sanctions! Source: Deputy Polish foreign minister @paweljabIonski

Spiegel (07.03.2022): Verordnung von Viktor Orbán: Nato-Mitglied Ungarn erlaubt Nato-Truppen

Twitter UnionWatch (25.03.2022): #Selenskyj ruft Victor #Orban dazu auf von #Putin abzurücken.

ZDFinfo Doku (26.03.2022, 45 Minuten): Ungarn - Propaganda gegen Pressefreiheit

Tagesschau (01.04.2022): Polen rückt von Orban ab: Endzeit für Visegrad?

Spiegel Video 4 Minuten (02.04.2022): Wahl in Ungarn: "Putin oder Europa"

Tagesspiegel (04.04.2022): Ungarns Ministerpräsident vor Zweidrittelmehrheit: Orbán feiert Triumph als "Zukunft Europas"

Tagesschau (04.04.2022): Orbans Fidesz mit deutlichem Sieg - 53%

Spiegel+ (04.04.2022): EU-Parlamentsvize Katarina Barley über Orbans Sieg: "Ein kolossaler Fehler der EU-Kommission"

Süddeutsche (04.04.2022): EU-Kommission geht wegen Rechtsstaatsverstößen gegen Ungarn vor - 2 Tage nach (!) der Wahl, der Europäische Gerichtshof hat die Klagen von Ungarn und Polen bereits im Februar abgewiesen

Süddeutsche (05.04.2022): Wahlsieg von Viktor Orbán: Die verpasste Gelegenheit

Spiegel+ (28.04.2022): Brüsseler Showdown mit einem unberechenbaren Autokraten: Orbans Waffe gegen die EU - Ungarn zunehmend isoliert, EU-Sanktionen erst ab Anfang 2023, Vetorecht könnte EU lahmlegen

Tagesschau (25.05.2022): Wegen Krieg gegen die Ukraine: Orban regiert in Ungarn weiter per Notstand

Spiegel+ (28.05.2022): Orbans wachsende Isolation: Ungarn bin jetzt ich

ntv (01.07.2022): Haltung zum russischen Krieg: Orban räumt Isolierung Ungarns in West-Allianzen ein

Süddeutsche (01.07.2022): Großproteste in ungarischen Städten: Das Geld aus Brüssel, es fließt nicht mehr

Spiegel (19.07.2022): Orbáns Partei will Europaparlament in seiner jetzigen Form abschaffen


Updates Serbien (nicht in der EU)

Das Erste - Weltspiegel - 7 Minuten (06.03.2022): Serbien: Sympathie für Russland

Tagesschau (03.04.2022): Wahlen in Serbien: Im Schlingerkurs zwischen Ost und West

Tagesschau (04.04.2022): Wahlen in Serbien: Vucic erklärt sich zum Sieger

Süddeutsche (04.04.2022): Serbien: Die Republik Vucic?

Tagesschau (10.06.2022): Scholz in Serbien: Die Zeit des Hinhaltens ist vorbei - Serbien abhängig von Russischem Gas

Standard.at (28.07.2022): Orbán und Nehammer wollen mit Serbien Migrationsgipfel ausrichten

Standard.at (29.07.2022): Serbien: Keine landesweite Frequenz für kritische TV-Sender


Updates Bosnien-Herzegowina (nicht in der EU)

Süddeutsche (26.05.2022): Balkan/Bosnien-Herzegowina: Putins nächste Front


Updates Balkan

Spiegel (10.06.2022): Scholz befürwortet EU-Beitrittsgespräche mit Nordmazedonien und Albanien

Themen: News | Weltfrieden
Clicks: 191

Mittwoch, 5. Januar 2022 20:21

Tommys Ferngespräche 2016-2017

Ich bin ein großer Fan der Ferngespräche und schau gerade in 1,25-facher Geschwindigkeit die Folgen nach, die ich verpasst habe.


Linkliste

Themen: Tommy Krappweis | News | Hoaxilla
Clicks: 279

Samstag, 11. Dezember 2021 21:07

Peak Capitalism

Der Peak Oil dürfte eigentlich den meisten Leuten etwas sagen. Saudi Arabien weiß, dass hier irgendwann die Einnahmen zurückgehen werden, nicht nur wegen dem Peak Oil, sondern auch wegen dem Klimawandel und der Umstellung auf Erneuerbare Energien. Damit die Prinzen auch in Zukunft ihre Hände nicht durch Arbeit beschmutzen müssen, wird gegengesteuert, beispielsweise indem massiv in die Tourismusbranche investiert wird. Dabei fällt auch ein klein wenig Menschen- und Frauenrecht ab.

Aber es ist längst nicht mehr das Öl, dass irgendwann zur Neige gehen wird. Eigentlich sind es alle Rohstoffe.

Und die Lieferengpässe sind nicht allein pandemiebedingt.


Updates

Thema: News
Clicks: 207

Donnerstag, 9. Dezember 2021 21:51

Radikalisierung

Als bekannt wurde, dass Karl Lauterbach der neue Gesundheitsminister ist, war klar, dass er wohl dringend Personenschutz brauchen wird. Auch andere Politiker werden durch Belagerungen bedroht. Die Radikalisierung ist sehr bedenklich. Man muss nur auf Twitter Die Insider folgen, dann weiß man, wie hemmungslos manche Personenkreise inzwischen geworden sind. Das sehe ich mit großer Sorge.

Es ist kein Zufall, dass ausgerechnet in Sachsen diese gefährliche Entwicklung zu sehen ist. Wie überall in Osteuropa herrscht dort ein tiefes Misstrauen Regierungen gegenüber. Das ist aus geschichtlicher Sicht verständlich, da weder das DDR-Regime mit ihrer allgegenwärtigen Stasi noch die UdSSR eine demokratische Legitimation hatten. Dieses Misstrauen macht die Bevölkerung aber anfällig für demokratifeindliche Bewegungen, die den Umsturz unserer Regierung im Sinn haben.

Presse

Bei aller berechtigter Kritik an unserer Regierung muss man doch die Kirche mal im Dorf lassen. Wir sind relativ gut in Sachen Pressefreiheit, weshalb es gefährlich ist, wenn unsere Journaille als "Main Stream Medien (MSM)" oder gar als "Lügenpresse" diffamiert wird und Konsumenten dieser Medien als "Schlafschafe" bezeichnet werden. Damit wird lediglich der Versuch unternommen, Leser von hinreichend seriösen Quellen auf unseriöse Quellen abzuziehen, die unter Kontrolle von Demokratiefeinden stehen, damit diese eine vermeintliche, nicht vorhandene Wahrheit erkennen mögen.

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

Oder die Kritik am öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Da gibt es so einiges auszusetzen, z.B. dass er viel zu teuer ist, dass es Verflechtungen mit Politik gibt, dass horrende Summen für Fußball-Übertragungsrechte bezahlt werden und damit Fußball-Millionäre glauben, für sie gelte unser Rechtssystem nicht, dass sich ARD und ZDF gegenseitig Konkurrenz machen und daher die Gage von Carmen Nebel (wem?) künstlich in die Höhe schraubten. Und die bescheuerte Idee mit der Depublikation, da wollte sich nur jemand die Konkurrenz vom Leib halten in Sachen Online-Angeboten.

Aber wenn die Politik wirklich den öffentlich-rechtlichen Rundfunk beherrschen würde, dann gäbe es keine Sendungen wie Die Anstalt, wo die Machenschaften unserer Politikerkaste ans Licht gezerrt werden. Und wenn eine Beatrice von Kranich in der Tagesschau ihre unfassbar dummen Kommentare zum angeblich nicht-existenten, nicht-menschengemachten Klimawandel in ein Mikro verlautbaren darf und das vollkommen unkommentiert bleibt, dann wünschte ich mir manchmal, die Nachrichten wären weniger neutral.

Die "besorgten Bürger" wollen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk nämlich deshalb abschaffen, weil ihnen die Kontrolle durch die Politik nicht weit genug geht. Die hätten am liebsten die volle Kontrolle nach diversen Vorbildern. Das ist der wahre Grund, weshalb aus dieser Ecke immer so gegen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk gewettert wird!

Rechtsstaat

Oder die Rechtsstaatlichkeit. Auf Reichsbürger brauche ich hier gar nicht erst eingehen, die haben von Rechtsstaatlichkeit ungefähr soviel Ahnung wie ein Schleimpilz von Algebra. Unser Rechtssystem ist nämlich extrem gut bei all seinen Schwächen, und wenn die Legislative mal wieder Bockmist baut, dann haben wir immer noch Karlsruhe. So funktioniert das nämlich mit der Gewaltenteilung.

Diktatur

Auf Twitter wird ja darüber gewitzelt, dass die Impfgegner auswandern wollten, wenn in Deutschland eine Impfpflicht eingeführt würde. Den Leuten geht es wohl zu gut... Im Demokratieindex können die ja mal nachgucken, wo weniger Diktatur als in Deutschland herrscht. Und tschüß! Gute Reise und auf Nimmerwiedersehen!

Ich frage mich echt, worauf hier noch gewartet wird. Auf einen neuen Fall Lübcke?


Update-Liste


Updates Radikalisierung

Wikipedia: Nulltoleranzstrategie

Tagesschau (01.11.2021): Die Gewalt der "Maskengegner"

Tagesschau (21.09.2021): Rhetorische Radikalisierung: Corona-Leugner wähnen sich im Weltkrieg

Süddeutsche (10.12.2021): Die Enthemmten

Süddeutsche (13.12.2021): Proteste gegen Corona-Maßnahmen: "Die sind brandgefährlich"

Spiegel (13.12.2021): Gewalt bei Anti-Corona-Demos am Wochenende: "Das ist durchaus eine Gefährdung unserer Demokratie"

Süddeutsche (15.12.2021): Razzia nach Mordplänen gegen Kretschmer

Telepolis (15.12.2021): "Radikalisierung der Querdenker-Szene hat sich beschleunigt" - Journalist Alexander Roth über seine Recherche in Telegram-Kanälen, grundsätzliche Staatsfeindlichkeit und Abschottung von etablierten Medien

RND (16.12.2021): Pia Lamberty: Corona-Proteste stützen sich auf rechtsextremen Strukturen

Netzpolitik (16.12.2021): Telegram: Der Messenger ist nicht das Problem

Youtube Monitor (16.12.2021, 7 Minuten): Zündeln und an den Pranger stellen: Wie BILD über Corona berichtet

ntv (18.12.2021): "Eruptionswellen" des Hasses: Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans: Familie von Impfgegnern bedroht

RND (29.12.2021): Per Haftbefehl gesucht: Deutsche Behörden fahnden derzeit nach 596 Rechtsextremisten

Tagesspiegel (29.12.2021): Wachsendes Terrorrisiko in 2022: Wie gefährlich sind Coronaleugner und Impfgegner?

Standard.at (03.01.2022): Sozialpsychologin Lamberty: "Radikale Impfgegner strahlen auf Zögerliche aus"

Spiegel (05.01.2022): Sascha Lobo: Radikalisierung der Impfgegner: Die Denkpest geht um - "Maßgeblich ist wie bei vielen Radikalisierungsprozessen ein übersteigertes Misstrauen in klassische, redaktionelle Medien."

BR24 (10.01.2022): Internet-Hetze aus Telegram-Gruppen gegen Weilheimer Facharzt

ntv (17.01.2022): Ostbeauftragter: Demokratische Praxis ist vielen fremd

Süddeutsche (24.01.2022): Europas Verschwörungsgläubige demonstrieren in Brüssel

ZDF (02.02.2022): Bedrohte Ärzte: Impfung mit Polizeischutz

Zeit (10.02.2022): Die Pandemie der Gewalt - 2021 gab es mindestens 308 Verletzte

Süddeutsche (11.02.2022): Corona-Spaziergänge: Eine Gruppierung zwischen Ratlosigkeit und Rage

Tagesschau (19.02.2022): Bedrohungen von Politikern: "Vorfälle, die nicht hinnehmbar sind"


Updates Gegenbewegung

MDR (28.12.2021): Wie sich die Zivilgesellschaft zunehmend gegen die Corona-Proteste stemmt

Süddeutsche (29.12.2021): München: Das Kalkül der Corona-Demonstranten ist gescheitert

Süddeutsche (13.01.2022): Neue Corona-Proteste in München: Impfgegner werden müde

Spiegel (13.01.2022): Protestaktionen gegen Wutbürger: Der Zorn auf die Zornigen - Geradeausdenker

NDR (15.01.2022): Hamburg: Rund 2.900 Menschen bei Demo gegen Corona-Leugner

Spektrum (18.01.2022): Grams' Sprechstunde: Gegen krassen Hass muss volle Unterstützung her

RND (20.01.2022): "Wir sind geboostert": Jugendliche skandieren gegen "Querdenker" in München

Futurezone - Florian Aigner (20.01.2022): Toleranz, aber richtig

Tagesspiegel (24.01.2022): Verharmlosung der Shoa bei Corona-Demos "Ungeimpft" – Berliner Polizei geht gegen Tragen des "Judensterns" bei Protesten vor

Tagesschau (28.01.2022): Innenminister zu Corona-Demonstrationen: "Den Gewaltbereiten entgegenstellen"

Tagesschau (28.01.2022): Verfassungsschutz: "Freie Sachsen" als Verdachtsfall eingestuft

BR24 (10.02.2022): Tausend Menschen demonstrieren in München für Zusammenhalt

Süddeutsche (14.02.2022): Gedenken in Dresden: Nein zu Krieg: Protest gegen Rechts

Spiegel (22.03.2022): Beleidigungen gegen Politikerinnen und Politiker: Bundesweite Razzien wegen Hetze im Netz - Fall Lübcke als Mahnung

Themen: Corona | News
Clicks: 216

Dienstag, 7. Dezember 2021 21:44

Ampel, I am watching you

Was im Koalitionsvertrag der Ampel "mehr Fortschritt wagen" (PDF hier downloaden) steht:

Find ich eher gut

Find ich eher schlecht:

  • Kein Tempolimit (Den Amis die Waffen, den Deutschen die Raserei)
  • Schuldenbremse wieder ab 2023 (Austerität forever)
  • Minijob-Grenze steigt auf 520 Euro (Förderprogramm für präkere Arbeitsplätze)
  • Hartz IV heißt jetzt Bürgergeld (und?)
  • Rentenniveau bleibt bei 48%, Beitragssatz maximal 20% (Rente bleibt kagge und...)
  • Aktienrente (... wird zum Spielball des Investorencasinos)
  • Bewaffnete Drohnen (Skynet? Hallo?)

Und die Ministerien wurden wie folgt verteilt:

SPD (25,7 %)

Die Grünen (14,8 %)

FDP (11,5 %)


Updates

Süddeutsche (06.12.2021): Wer von der Ampel finanziell profitiert

Süddeutsche (07.12.2021): AfD bekommt Vorsitz im Innenausschuss

Tagesschau (15.12.2021): AfD-Kandidat im Innenausschuss gescheitert

Thema: News
Clicks: 187

Montag, 6. Dezember 2021 21:28

Menschenrecht: Wohnen

Seit den Neunziger Jahren, also seit der Sozialabbau und die Privatisierung (also die Enteignung des Volkes zugunsten der Reichen) massiv vorangetrieben wird, ist auch der Bestand an Sozialwohnungen um fast Dreiviertel zurückgegangen. Wieso diese aus der Sozialbindung fallen, habe ich sowieso nie verstanden. Ich hoffe, dass die Ampel wie versprochen hier endlich wieder entgegensteuert. Wir werden sehen...


Updates Dokus

ZDF info (43 Minuten, 09.10.2021, verfübar bis 19.01.2022): Goldgrube Wohnungsnot: Spekulanten gegen Mieter

ZDF Zoom+ (29 Minuten, 01.12.2021, verfübar bis 01.12.2023): Leben ohne Zuhause


Updates

Süddeutsche (05.12.2021): Demo in München: "Die Miete raubt uns den Schlaf"

Telepolis (21.12.2021): Berliner Mieterbewegung vor historischen Erfolg?

ntv (31.12.2021): Grenze bei Mieten erreicht: Die Trendwende auf dem Immobilienmarkt kommt langsam - hoffentlich!

BR24 (03.01.2022): Kirche als Vermieter – sozialer als andere Anbieter?

Süddeutsche (13.02.2022): Prozess am Amtsgericht: Mieter müssen weniger zahlen

Spiegel+ (07.04.2022): Verkauf von Akelius-Wohnungen: Wie Berliner Immobilienmilliarden auf den Bahamas landen

Thema: News
Clicks: 192

Samstag, 20. November 2021 20:43

Zusammenhänge

In dem Interview Warum der Alpenraum ein Impfproblem hat erklärt Religionswissenschaftler Michael Blume Zusammenhänge, die auf den oberflächlichen Blick nicht so offensichtlich erscheinen.

Auf der einen Seite Esoteriker, Homöopathen, Waldorfschulanhänger und Anthroposophen, die wohl von sich glauben und gemeinhin auch so wahrgenommen werden, dass sie Menschenfreunde sind, die im Einklang mit der Natur leben.

Dann gibt es da noch Staatsskeptiker, insbesondere im Osten Europas und in Ostdeutschland, die durch die Ostblock-Vergangenheit ein tiefes Misstrauen gegenüber der Regierung haben. Im Extremfall werden solche Menschen zu Querdenkern oder sogar Reichsbürgern.

Und auf der anderen Seite die Impfgegner, Menschen, die Verschwörungsmythen aufsitzen, Antisemitismus und leider auch Faschismus, z.B. Ah-Ef-Deh- und dieBasis-Wähler.

Es ist glücklicherweise nicht so, dass jeder, der mal ein wenig Homöopathie statt Medikamente ausprobiert, oder lieber ein paar Monate abwartet, bevor er sich mit einem neuen Impfstoff impfen lässt, oder an die glücks- und heilbringende Wirkung von irgendwelchen Amuletten oder Halbedelsteinen glaubt, der sein Kind auf eine Waldorfschule schickt, auch überzeugter Anthroposoph ist oder politisch gleich ganz nach rechts abdriftet. Aber es gibt einen eindeutigen Zusammenhang.

Wer nämlich ein grundsätzliches Misstrauen gegenüber der modernen Medizin, der Pharmaindustrie und/oder der Politik in sich trägt, der ist anfälliger für Verschwörungsmythen. Leute, die diese Mythen verbreiten, egal ob sie selbst davon überzeugt sind, oder nur Aufmerksamkeit erhaschen und/oder Geld damit verdienen, nutzen dies aus, indem sie das Misstrauen durch Verleumdungen verstärken, Zusammenhänge andeuten, die vielleicht etwas bedeuten könnten aber nicht müssen, und damit versuchen, in ein Rabbbitwhole hineinzuziehen, aus dem manche Menschen nur schwer wieder herausfinden, da sie ihre Überzeugungen aufgeben und sich unter Umständen auch von ihrem persönlichen Umfeld trennen müssten. Dass das nicht einfach ist, kann ich sehr gut nachvollziehen. Es ist vergleichbar damit, seine religiösen Überzeugungen über Bord zu werfen.

So ist aber zu erklären, warum Impfgegener mit Nazis protestieren. Das ist demokratiegefährdend.


Linkliste

Wer sich eingehender mit dem Thema beschäftigen möchte, dem kann ich noch ein wenig Material ans Herz legen (und wie man am Datum sieht, kein Phänomen von Corona):


Updates

ntv (21.11.2021): Neonazis unterwandern Corona-Proteste

Twitter (26.11.2021): Die neun wichtigsten Heilsteine und deren Wirkung

Süddeutsche (04.12.2021): Sachsen: Gesundheitsministerin Köpping nennt Fackel-Aufmarsch vor ihrem Haus "widerwärtig"

Twitter Antifa Zeckenbiss (03.12.2021): Video 26 Sekunden

"Die Polizei stellte die Identitäten von 25 Personen fest" - Wie darf man sich das vorstellen? "Hi, Kumpel vom Stammtisch. Leider muss ich das jetzt machen, aber du hast nichts weiter zu befürchten." Oder was?

Twitter (04.12.2021): Deutsche Homöopathie-Union ruft zum Impfen auf
Wenn das mal keine Realsatire ist...

Thema: News
Clicks: 182

Donnerstag, 10. Juni 2021 20:09

Superreiche

Denise Crosby wurde mal auf der FedCon gefragt, wieviel man als Star Trek Schauspieler so verdienen würde. Ihre Antwort lautete: "Enough!" Und danach kam noch eine Abhandlung darüber, wieviel Geld ein Mensch überhaupt zum Leben bräuchte und wie abartig es ist, wenn man gar nicht mehr weiß, wohin damit.

Ich hatte auch mal eine Doku über irgendeine Millionärsgattin gesehen, die vom Friseur zur Kosmetikerin und dann zum Golfen ging und sich furchtbar zu langweilen schien. Da kam bei mir null Neid auf, also von wegen Neiddebatte.

Einerseits kann man mit so abartig viel Geld schon einiges bewirken, zum Beispiel Bill Gates Impfkampanien weltweit oder die technologischen Visionen von Elon Musk. Allerdings bestimmen so wenige Superreiche, was "gut" ist, und das ist schlecht. Besser wäre es, wenn Steuergelder zur Verfügung stünden, die dann in einem demokratischen Prozess sinnvoll verteilt würden auf Forschung, Bildung, Medizin, Soziales. Gut, an den demokratischen Prozessen muss noch gearbeitet und Korruption in der Politik bekämpft werden, aber trotzdem fände ich das prinzipiell besser.

Insofern finde ich die Bemühungen, Steuerdumping global zu bekämpfen, sehr lobenswert. Jetzt müsste den Menschen nur noch mehr Mitspracherecht eingeräumt werden, wofür Steuergelder sinnvoll ausgegeben werden sollten.


Updates

Tagesschau (12.06.2021): Appell an die Politik: Millionäre fordern höhere Steuern

Stern (16.06.2021): Ex-Frau von Jeff Bezos MacKenzie Scott spendet weitere Milliarden für gute Zwecke – und wird trotzdem reicher

Themen: News | Star Trek
Clicks: 207

Samstag, 27. März 2021 19:29

Baugefühl Risikoeinschätzung

Wissenschaft und Statistiken geben unser Baugefühl normalerweise nicht wieder, sondern widersprechen dem eher. Beispiel Autoverkehr und Flugverkehr. Die meisten Menschen haben mehr Angst davor, sich in ein Flugzeug zu setzen, als in ein Auto. Dabei sprechen die Zahlen deutlich dagegegen. 2014 starben im weltweiten (!) Flugverkehr 970 Menschen, meist jedoch deutlich weniger jährlich. Dagegen sterben allein in Deutschland jedes Jahr zwischen 3.000 und 4.000 Menschen im Autoverkehr.

Oder die Sache mit den Atomkraftwerken. Laut Quarks starben wegen Tschernobyl insgesamt 48 Menschen bis 2006 und einer bei Fukushima (Minute 9:30-10:15). Die Langzeitfolgen durch Krebstote lassen sich eigentlich gar nicht beziffern. Die direkte Gefahr ist also eigentlich gar nicht so groß. Trotzdem stösst die Kernenergie bei Vielen auf Ablehnung. Bei mir größtenteils auch, weil das Problem der Endlagerung (Quarks-Video ab Minute 13:44) ziemlich unlösbar scheint. In Fukushima wurden und auch in anderen Kernkraftwerken werden die ausgebrannten Brennstäbe in Abklingbecken gelagert. Keine gute Idee!

Und dann darf man nicht vergessen, dass die Uranförderung ebenfalls Menschenleben kostet, im Erzgebirge damals ebenso wie weltweit. Das ist unmoralisch.

Und ebenfalls wird gerne vergessen, dass Uran ebenfalls ein endlicher Rohstoff ist. Wind, Sonne und Wasserzirkulation wird hingegen nicht ausgehen, bevor die Erde keinen Sauerstoff mehr hat, unsere Ozeane verdampft sind oder unsere Sonne zum roten Riesen wird. Da haben wir noch ein paar 100.000 Jahre Zeit, einen bewohnbaren Exoplaneten zu finden und zu besiedeln... Aber wer möchte, kann bereits jetzt aus der Atomkraft aussteigen.

Aber bleiben wir bei dem Bauchgefühl der Risikoeinschätzung. Ich vermute, dass viele deshalb weniger Angst vor dem Autofahren als vor dem Fliegen haben, ist die Illusion, dass man das Schicksal dann selbst in der Hand hat, weil man ja am Steuer sitzt, oder ein Mensch, den man kennt und dem man vertraut. Im Flugzeug legen wir unser Schicksal in die Hand fremder Piloten und Ingenieure. Wenn das Flugzeug abstürzt, dann haben wir keine Chance, irgendwie einzugreifen und sind ausgeliefert.

Ich glaube, dass es sich auch so ähnlich mit der verzerrten Risikoeinschätzung zwischen Covid-19 und der Impfung dagegen verhält. Vor Covid-19 können wir uns schützen, so die Illusion, wenn wir nur Maske tragen, Abstand halten, Hände waschen etc.. Aber wenn wir uns impfen lassen, dann übergeben wir die Kontrolle an die Wissenschaftler, die den Impfstoff entwickelt haben, die Zulassungsbehörden und dem Zufall, dass uns der extremst unwahrscheinliche Fall trifft, eine Sinusvenentrombose zu erleiden.

Aber wenn das passiert, dann haben wir uns dem ausgeliefert und sind "selbst schuld", weil wir durch die Impfung das Risiko herausgefordert haben, wohingegen es sich wie ein Schicksalsschlag anfühlt, wenn man an Covid-19 erkrankt.


Updates

Fefe (29.03.2021): Die EU-Kommission bastelt gerade an einer Ausrede dafür, Atomenergie fördern zu können.

Berliner Morgenpost (20.04.2021): Virologin Ciesek: Nebenwirkungen beim Impfen werden überschätzt

CNN (21.04.2021): These blood clot experts want you to get a Covid-19 vaccine. Here's why.

Tagesspiegel (21.04.2021): Von Abgeschlagenheit bis Thrombosen: Wie wahrscheinlich sind Impfreaktionen wirklich?

Zeit (25.04.2021): Nebenwirkungen von AstraZeneca: "Wir Menschen müssen lernen, mit Unsicherheit zu leben"

Spektrum (25.04.2021): Delta-Variante: Warum unter den Coronatoten anteilig immer mehr Geimpfte sind

Heise (27.12.2021): Ein Jahr Impfen gegen das Coronavirus: Schwere Nebenwirkungen extrem selten

Twitter Immunologe Carsten Watzl (07.01.2022): Impfung bei den 5-11 Jährigen? Ein kurzer Überblick über die Fakten und eine Risikoabschätzung zwischen Impfung und Infektion

RND (23.01.2022): Folgeschäden nach Corona-Impfung: Bayern gibt vorläufige Zahlen bekannt

Spektrum (01.02.2022): Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Corona-Impfungen und Sterblichkeit? - Unstatistik des Monats - Psychologieprofessor Christoph Kuhbandner (Universität Regensburg)

Themen: News | Corona | Auto
Clicks: 248

Montag, 8. März 2021 19:31

For The People Act

Die Demokratie in den USA hat sehr viele Schwächen. Angefangen damit, dass das allgemeine Recht zu Wählen nicht in der Verfassung verankert ist, das Gerrymandering, Bereinigung der Wählerregister, Voter Caging und der eigenartige Filibuster...

Nun besteht die Chance, dass hier einiges bereinigt wird, das im Argen liegt, durch den For The People Act, da im Kongress die Mehrheit bei den Democrats liegt und im Senat 50:50 mit dem entscheidendem Votum, das bei Kamala Harris liegt. Die Republikaner könnten aber blockieren, indem sie den Filibuster anwenden. Diesen wollen Activisten nun abschaffen.

Sehr spannend...


Updates

New York Times (17.03.2021): Biden endorses modifying filibuster rule, as McConnell warns of ‘scorched earth Senate’ if it’s changed.

New York Times (31.05.2021): Texas Democrats Stymie G.O.P. Voting Bill, for Now

Süddeutsche (31.05.2021): Die Macht des Schwänzens

ntv (23.06.2021): Rückschlag für Demokraten: US-Senat blockiert Wahlrechtsreform

New York Times (25.06.2021): Justice Dept. Sues Georgia Over Voting Restrictions Law

ntv (14.07.2021): "Schämt Ihr Euch nicht?" - Biden geißelt Republikaner

Thema: News
Clicks: 185

Samstag, 23. Januar 2021 19:44

Too much and never enough - Mary L. Trump

[Werbung - und nein, dafür bekomme ich kein Geld]

Donald Dump Trump hat ja mächtig viel Werbung für das Buch The Room where it happened von John Boton gemacht. Mit einer Klage sollte die Veröffentlichung des Buches verhindert werden. Er hat offensichtlich noch nie etwas vom Streisand-Effekt gehört. Sofort beim Drachenwinkel bestellt ;-) Obwohl es dort 30,- Euro kostete, bei Amazing nur 19,99 Euro. Die Buchpreisbindung gilt nur für in Deutschland verlegte Bücher. Aber Bücher kaufe ich nur noch beim Drachenwinkel.

Dann machte Dump Trump noch für zwei weitere Bücher Werbung, für Rage von Bob Woddward und Too much and never enough von Mary L. Trump. Sofort bestellt...

Gelesen habe ich bisher allerdings nur das Familienbuch. So ähnlich stelle ich mir die Geschichte der Buddenbrooks vor. Wer nicht so viel Zeit investieren möchte, kann aber genausogut den Wikipedia-Eintrag von D. Trump nachlesen, da steht im Wesentlichen alles drin. Was mich wirklich wundert: Wie kann jemand mehrfach pleite gehen, und trotzdem mit Millionen nur so um sich werfen. Wieso leihen ihm Banken ständig exorbitant viel Geld? Zumindest die Deutsche Bank, die Signature Bank und New York machen da nicht mehr mit. Da ging nicht alles mit rechten Dingen zu.

Seine Kindheit und sein Familienleben waren immer dysfunktional. Kein Wunder, dass aus ihm der Mensch geworden ist, der er ist. Insbesondere bei den von Mary L. beschriebenen Erbstreitigkeiten wird das deutlich. Man kann nur hoffen, dass er 2024 nicht nochmal zur Präsidentschaftswahl antritt. Aber vielleicht hätte er auch keine Chance mehr.

Ob ich mir die beiden anderen Bücher noch antun werde, bin ich mir nicht sicher. Aber ein Autor hat mal zu mir gesagt, dass er damit leben kann, wenn ich seine Bücher kaufe, aber nicht lese ;-)

Themen: Bücher | News
Clicks: 227

Donnerstag, 21. Januar 2021 19:55

Elf Wochen

So lange war die Zeit zwischen den US-Präsidentschaftswahlen und der Amtseinführung von President-elect Joe Biden. Es gab schlimme Befürchtungen, was in dieser Zeit alles geschehen könnte, bis hin zum Bürgerkrieg und einem atomaren Erstschlag. Die schlimmsten Befürchtungen sind glücklicherweise nicht eingetroffen. Dennoch hat Trump in diesen Elf Wochen noch eine Menge verbrannte Erde hinterlassen (siehe Linkliste).

Die Amtseinführung habe ich leider nicht ganz live verfolgt, aber auf CNN gibt es ein Video, in dem Lady Gaga die Nationalhymne singt. Ich wusste gar nicht, dass sie so eine kraftvolle Stimme hat. Das Kleid sieht komisch aus, finde ich, aber da sind wir von ihr ja ganz andere Sachen gewöhnt. Aber die goldene Friedenstaube hat mir gefallen.

Mir ist Joe Biden sehr sympathisch, auch wenn er kein "Socialist" ist wie Bernie Sanders. Er hat auch eine schöne Rede zur Amtseinführung gehalten. Im Radio habe ich von seinen Schicksalsschlägen gehört, wie er 1972 seine erste Frau und eine Tochter bei einem Autounfall und 2015 seinen ältesten Sohn wegen eines Gehirntumors verlor. Es wurde berichtet, dass Donald und Melania im Weißen Haus getrennte Schlafzimmer gehabt hatten, Jill und Joe aber ein normales Ehebett haben werden. Die beiden scheinen eine wesentlich glücklichere Ehe zu führen.

Und weil es so vielen Menschen gefallen hat, habe ich mir auch noch das Gedicht von Amanda Gorman vorgetragen angehört. Darin geht es um Frieden und Diversity. Und tatsächlich ist das neue Cabinet von Joe Biden sehr divers. Es gibt sogar eine Transgender Frau als assistant health secretary. Wie wichtig Diversität ist, hat schon Gene Roddenberry gewusst, als er einen Russen, einen Asiaten, einen Außerirdischen und eine dunkelhäutige Frau auf die Brücke der Enterprise setzte. Mein Trekkie-Herz schlägt nun um einiges höher.

Nach dem Trümmerhaufen, den Trump hinterlassen hat, kann es eigentlich nur besser werden. Er war bei der Amtseinführung seines Nachfolgers nicht anwesend - als erster Präsident seit 150 Jahren. Er hielt aber am Flughafen nochmal eine Abschiedsrede an seine Fans und endete mit den Worten, dass man sich in der einen oder anderen Form eines Tages wiedersehen würde. Für mich klingt das wie eine Drohung. Zumindest konnte er sich so ein klitzekleines Bisschen Würde bewahren, bevor er nach Mar-a-Lago in Florida abdüste.

Jetzt bin ich auf die nächsten vier Jahre gespannt.


Themen: News | Star Trek
Clicks: 222
Seite: 1   [1] 

Last Update:
09.01.2012 13:04 Clicks: 3076548

© 1998 - 2024 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum