Mein Blog-Archiv

Thema: Interessen/Freizeitpark

Seite: 1   [1] 

Samstag, 6. April 2024 21:47

Legoland

Bei wunderschönstem Wetter und für April natürlich viel zu warm waren wir heute im Legoland. Diesmal sind wir wieder rechts herum gestartet mit dem Wellenreiter, meinem Lieblingsfahrgeschäft. 16:00 Uhr lief im Kino "Mythica", wofür wir uns dann einen Wecker gestellt haben. Im Rebuild the World wurde fleißig gebaut und in der Mitte auf einer riesigen Weltkugel stehen viele schöne Bauten. Daneben in der Lego Akademie war eine schöne Ausstellung mit alten Sets und der Geschichte von Lego. Danach waren wir im Outlet, aber da werden wir selten fündig.

Im Affentheater war eine Zaubershow "Bauklötze staunen" mit Toni Bauhofer. Die lief aber schon und war rappelvoll. Deshalb waren wir dann in unserem anderen Lieblingsfahrgeschäft Tempel X-pedition, wo man mit Laser auf Lichter schießt im Pharaonenland und Punkte sammelt. Gegen Florian habe ich natürlich keine Chance, aber diesmal war ich mit 17.000 zu 17.700 Punkten gar nicht so schlecht.

Danach sind wir zur Fabrik gegangen, um die Jahressteine zu holen und shoppen zu gehen. Am Anfang der Saison gibt es immer noch eine riesige Auswahl, am Ende gibt es meist nur noch die Reste, und wir haben uns mit Tiersets eingedeckt. Diesmal habe ich mir doch ein paar Pferdchen geholt, die von Friends sind doch sehr niedlich. Außerdem gab es jede Menge interessant bedruckte Platten und Farne, die Florian gut für seine MOCs verwenden kann.

Der Film "Mythica" war wirklich niedlich gemacht. Danach hatte ich dann schon Hunger und wir sind mal wieder in den Dino Grill gegangen, wahrscheinlich das beste Restaurant im Park. Florian hatte Spare Rips und ich eine Ofenkartoffel mit Gemüse, dazu einen leckeren Kindercocktail. Als wir unsere Tiersets aufgebaut haben, haben wir festgestellt, dass wir die Schmetterlinge vergessen haben. Deshalb mussten wir nochmal schnell zurück in die Fabrik, um die restlichen Tierchen auch noch zu holen.

Zum Abschluss sind wir dann einmal mit dem Tret-o-Mobil gefahren, statt auf den Aussichtsturm. Im Shop haben wir dann auch widerstanden und nichts weiter gekauft. Und am Ende standen wir ziemlich lange am Parkplatz, weil wir wieder den Fehler gemacht haben, dass wir uns Nahe dem Eingang gestellt haben, statt Nahe bei der Ausfahrt... Das hatten wir mal bei Saisonschluss, als dann alle gleichzeitig nach dem Feuerwerk losgefahren sind und wir zwei Stunden gebraucht hatten, bis wir endlich den Parkplatz verlassen konnten. Diesmal dachten wir, dass es nicht so schlimm werden würde und wir auch noch Glück hatten, dass da so viele Plätze frei waren. Wieder was gelernt. Und vielleicht kann ich mir das bis zum nächsten Besuch auch merken...

Hinter uns ist eine Frau mit ihrem VW etwa im Abstand von 20 cm an meiner Stoßstange geklebt, damit sich nur niemand aus den rechten Seitenstraßen zwischen uns schieben kann. Als ich einmal etwas heftiger bremsen musste, weil auch viele Kinder zwischen den Autos unterwegs waren (es gibt keine Fußwege, nur vereinzelt Zebrastreifen!), waren es vielleicht nur noch 5 cm und ein vorbeigehender Vater rief laut: "Das war knapp!". Die Frau hat aber nix draus gelernt und auf der Autobahn dann mal so richtig Gas geben, wahrscheinlich um ihrem Ärger Luft zu machen.

Auf dem Heimweg haben wir dann noch ein paar Kleinigkeiten beim Edeka Wollny in Friedberg gekauft. Das gehört mittlerweile auch schon irgendwie zur Tradition. Schön war's!

15 Fotos (Ich hatte die Digicam vergessen und nur mit dem Handy ein paar Fotos gemacht)

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | 1001 Steine | Freizeitpark | Auto
Clicks: 295

Sonntag, 28. August 2022 22:52

Movie Park Bottrop-Kirchellen

2017 hat der Moviepark eine neue Attraktion eröffnet, den Federation Plaza. Die komplette Tour inklusive Achterbahnfahrt kann man auf Youtube anschauen. Trekdinner Hamburg und weitere Bekannte hatten seither öfter mal Fotos in Facebook bepostet, seither wollten wir dort auch einmal hin. Und da wir am Wochenende in der Nähe waren, haben wir das endlich wahr gemacht. Uns haben sich noch Wash und Melanie angeschlossen.

Es war relativ wenig los. Zuerst waren wir in Area 51, der Wildwasserbahn. Danach waren wir ein bisserl nass, aber weil wir tolles Wetter hatten, trocknete unsere Kleidung schnell wieder.

In der Attraktion Operation Enterprise haben wir uns sehr nett mit einer Mitarbeiterin unterhalten, die dort gerade deshalb arbeitet, weil sie selbst ein Trekkie ist. Sie hat von uns im Transporterraum ein Foto gemacht. Mit der Achterbahn sind wir allerdings nicht gefahren. Ich habe immer noch Probleme mit meinem Nacken nach meinem Treppensturz im Mai. Und dann waren wir noch shoppen, in erster Linie aber Kleinigkeiten für das Weihnachtstrekdinner.

In der Spielhalle habe ich mich gewundert, wieviele Leute bei den Greifarmen versuchen, Plüschtiere zu erwischen. Und bei den Wurfspielen ebenfalls, aber man hat im ganzen Park einige Leute mit Riesenplüschtieren rumlaufen sehen, also manchmal scheint es doch zu klappen. Aber so ein riesiges Teil, das nur einen Haufen Platz wegnimmt und verstaubt, hätte ich sowieso nicht haben wollen.

Bei Time Riders hatte ich das Gefühl, dass ich das letzte Mal enttäuscht gewesen war. Aber ich konnte mich irgendwie nicht an die Fahrt erinnern. Später wusste ich, dass ich es wohl verdrängt hatte. Es ist ein Simulator, wo man durchgeschüttelt wird und ein paar Dinos und so auf dem Bildschirm sieht. Memo an mich selbst für das nächste Mal: Nicht in Time Riders gehen...

Die Zeit verflog und am Ende sind wir nur nochmal schnell durch den hinteren Teil des Parks gelaufen, der eher für jüngere Besucher ist.

Gegessen haben wir dann auswärts im Goldenen Bullen in Dorsten, wo die medium Steaks eher raw waren. Wash und Mel sind dann nach Hause gefahren, die hatten es nicht so weit, und wir haben noch eine Nacht vor Ort verbracht. Wir hätten eigentlich auch schonmal 1-2 Stunden Richtung nach Hause fahren können, damit die Fahrt am nächsten Tag nicht so lang wird, aber das Hotel hätte Stornogebühren gekostet. Dafür hatte Florian dann noch die Gelegenheit, die letzten Fotos für die Nertography im Hotelzimmer zu machen.

38 Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Freunde | unterwegs | Freizeitpark | Star Trek | Fotografie
Clicks: 294

Donnerstag, 14. April 2022 21:28

Edeka Wollny, Bernd Harder und Legoland

Eigentlich wollten wir eine kleine Tour während des Urlaubs machen, die nachgeholte Star-Trek-Vorlesung in Zweibrücken, Florians Patentante besuchen und Legoland, aber weil die Vorlesung wegen den steigenden Infektionszahlen doch wieder abgesagt wurde, ist es nur ein Tagesausflug zum Legoland geworden. Nachdem unser Osterurlaub aber auch so stressig genug wurde - ich weiß auch nicht, wieso sich der Kalender immer so schnell füllt -, war das vielleicht auch ganz gut so.

Bei strahlendem Wetter haben wir unser Jubelticket vom letzten Jahr eingelöst. Natürlich haben wir auf dem Hinweg bei Edeka Wollny Zwischenstopp gemacht. Zu unserer großen Überraschung hat Bernd schon auf dem Parkplatz auf uns gewartet. Er hat sich sehr darüber gefreut, seine Legofigur kennenzulernen, die Florian gebastelt hat. Selbst Herr Wollny hat sich kurz Zeit genommen, um Hallo zu sagen. Und er hat uns damit überrascht, dass er eine Gin Tonic-Dose für uns reserviert hat. Er ist einfach genial!

Legoland war dann nur recht kurz, weil ich Florian nicht gesagt hatte, dass das Bad frei ist. Wahrscheinlich müssen wir dieses Jahr doch noch mal hinfahren. Nur gibt es leider keine Spacedays, die die Star Wars Tage abgelöst hatten. Vielleicht nächstes Jahr wieder?

Wir haben sogar einen roten Milan gesehen.

32 Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | 1001 Steine | Fotografie | Freizeitpark
Clicks: 295

Freitag, 26. November 2021 18:49

Edeka Wollny mit Bernd Harder - Legoland

Am Mittwoch war endlich klar, was die neuen Coronaregeln sein würden. Im Legoland galt also 2GPlus. Also schnell Tickets besorgt und im Testzentrum angemeldet. Glücklicherweise haben wir eines fast vor der Haustür. Das Legoland hatte seine Saison bis zum 28. November verlängert. Und da wir normalerweise jedes Jahr einmal ins Legoland fahren und es dieses Jahr aus verschiedenen Gründen noch nicht geschafft hatten, wollten wir das unbedingt noch machen, trotz angesagten Temperaturen knapp über Null.

Am Donnerstag habe ich dann Florian gefragt, ob wir auf dem Weg zum Legoland einen kurzen Zwischenstopp bei Edeka Wollny in Friedberg bei Augsburg einlegen wollen. Liegt ja schließlich auf dem Weg. Also haben wir uns den Spaß erlaubt und den Abstecher eingeplant.

Früh sind wir aber erst ins Testzentrum und haben im Lego-Store die Zeit noch genutzt, den neuen AT-AT für 800 Euro zu bewundern. Als der Test dann negativ bestätigt wurde, sind wir losgefahren.

Im Edeka Wollny haben wir unser Frühstück und etwas Proviant eingekauft. Noch schnell ein Selfie vor dem Markt geschossen, auf Twitter gepostet und weitergefahren... Da antwortete Bernd Harder von den #Ferngesprächen, dass er auf einen Gin Tonic vorbeikommen könnte. Wir waren erst 5 Minuten weg, also sind wir natürlich umgekehrt und haben uns dann auf dem Parkplatz getroffen. Statt Gin Tonic ist es dann ein Käffchen geworden. Herr Wollny war leider nich da, aber Bernd hat uns dann kurz Daniela vorgestellt, der die ganze Sache ein klein wenig peinlich war. Wir haben uns riesig gefreut, dass Bernd diesen Spaß mitgemacht hat. Danach ging es auf Twitter rund und wir haben uns gefreut, dass wir in diesen blöden Zeiten ein paar netten Menschen ein Lächeln oder Grinsen schenken konnten.

Jetzt muss ich aber mal ein Geheimnis verraten. Bei Edeka Wollny gibt es Demeter-Produkte. Auch wenn man Kackhörnchen hirnrissig findet, so hat Mai Thi zumindest berichtet, dass die für gute Böden sorgen. Das Regal mit Bernds Hausschuhen und sein persönliches Gin Tonic-Regal haben wir gefunden :) Nur haben wir uns nicht getraut zu fotografieren, weil das in Supermärkten nicht so gerne gesehen wird.

Als wir weiterfuhren, sprang das Navi plötzlich auf weit über eine Stunde, weil sich ein heftiger Stau bildete. Wir sind dann eine 45 Minute schnellere Route gefahren. Sogar die Autobahnauffahrten Günzburg waren gesperrt worden. Vielleicht war es ein Glück, dass wir nochmal umgekehrt waren, um Bernd zu treffen. Vielleicht wären wir sonst in diesen Unfall verwickelt worden. Wer weiß das schon.

Legoland

Danach sind wir weiter zum Legoland gefahren. Dort gab es auch ein Booster-Zentrum, aber ich bin erst im Januar/Februar dran, deshalb sind wir direkt zum Legoland gefahren. Wegen der Temperaturen hatten wir sowieso nicht geplant, den ganzen Tag dort zu bleiben. Leider gab es keine 2021-Steiner mehr und der Fabrikverkauf war jetzt natürlich zum Saisonende schon ziemlich leer, aber unsere Tierchensammlung wurde erweitert. Und ich habe schon wieder gegen mein selbst auferlegtes, lebenslanges Stofftierkaufverbot verstoßen und Ollie, den Legoland-Drachen gekauft. Wir haben noch einen Crêpes gegessen und im Miniland bedauert, dass die Star Wars Modelle nicht mehr da sind. Wir hatten das Legoland diesmal fast für uns alleine. Im Shop habe ich jemandem noch einen 20%-Gutschein in die Hand gedrückt, der ein teures Modell rumtrug und sich sehr gefreut hat.

Das Restaurant im Goldenen Löwen hat am Freitag leider Ruhetag, deshalb gab es kein Cordon Bleu zum Abschluss, sondern nur Knabbereien vom Wollny.

32 Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | unterwegs | Fotografie | 1001 Steine | Freizeitpark
Clicks: 295
Seite: 1   [1] 

Last Update:
09.01.2012 13:04 Clicks: 3132365

© 1998 - 2024 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum