Mein Blog-Archiv

Thema: privat/Trekdinner

Seite: 1   [1] 

Freitag, 23. Februar 2024 23:56

Trekdinner im Februar

Beim Trekdinner waren wir richtig viele Leute diesmal. 16 waren angemeldet, aber wir waren mehr, nämlich 22. Wow! Es waren sogar zwei neue und zwei, die zwar schonmal da waren, aber da waren wir nicht da gewesen.

Daniel hat mir das Buch "Oh, myyy!" von George Takei mitgebracht und Florian einen der beiden Shuttle-Hausschuhe, die er beim Weihnachtsquiz gewonnen hatte. Dafür haben wir ihm sein Essen/Trinken bezahlt.

Themen: Trekdinner | Meine Sonderanfertigung Florian | Fotografie
Clicks: 52

Freitag, 26. Januar 2024 23:51

Nachhol-Weihnachtstrekdinner

Nachdem ich fast einen Tag am Jahresrückblick und einen halben Tag am Quiz gearbeitet hatte, war ich im Dezember doch traurig, dass wir wegen Corona das Weihnachtstrekdinner nicht halten konnten. Aber ich wollte so kurz vor Weihnachten echt niemanden anstecken. Ich habe mich aber gefreut, dass trotzdem ein paar Münchner Trekkies hingegangen sind, obwohl so kurz vor Weihnachten alle genug zu tun hatten. Die ComicCon mussten wir dann auch sausen lassen, obwohl das Hotel nicht stornierbar war. Deshalb haben wir das jetzt im Januar nachgeholt, nur mit dem Unterschied, dass ich mein Weihnachtskostüm nicht angezogen habe.

Es war dann auch echt schön geworden. Daniel hat das Quiz gewonnen und sich die TNG-Shuttle-Hausschuhe ausgesucht. Die sind hervorragend als Shuttle für Tiberius geeignet. Jetzt möchte Florian sich welche aus den USA bestellen, denn in Deutschland sind die schon vergriffen.

37 Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Trekdinner | Freunde
Clicks: 205

Samstag, 6. Januar 2024 22:51

Trekbowling 2024

Die Vorbereitungen sind mittlerweile Routine: 5-6 Bahnen reservieren, jetzt auch ohne unterschriebenes PDF, Restaurant reservieren und ein paar Tage vorher nochmal die genaue Besucherzahl durchgeben (mir klopft beim Telefonieren immer noch das Herz bis zum Hals, ich werde mich nie daran gewöhnen), gravierte Platinen an die Pokale kleben, Florian druckt Urkunden, Bahnregeln und Einteilungsbogen aus. Trotzdem bin ich jedes Mal aufgeregt, ob dann auch alles so klappt. Ich hatte es auch schon wieder vergessen, man muss das Parkticket nicht am Schalter entwerten lassen, es kostet nur 2,- Euro pro Tag.

Als wir gut eine halbe Stunde vor Beginn da waren, waren schon einige Teilnehmer eingetroffen, so dass Kassieren und Verteilen der Schuhmarken recht schnell ging. Ein paar Leute waren leider krank, aber das ist normal, besonders im Winter. Es hat auch etwas gedauert, bis ich dann reinkam und die Kugel auch richtig hielt. Dann rollt sie nämlich auch gerader. Insgesamt sind wir aber beim Isarbowling besser als im Dream-Bowl-Palace. Und die Lautstärke war echt gruselig, das ist mir schon beim Aussteigen aus dem Auto in der Tiefgarage wieder massiv aufgefallen. Trotzdem war es sehr schön!

Die Siegerehrung haben wir wegen dem Regen an der überdachten Packstation gemacht und dann auf dem Pin-Tron ein paar Siegerfotos. Nächstes Jahr wird es zum letzten Mal einen Paul und eine Pauline geben, dann gibt es nur noch Urkunden. Ach ja, Medaillen habe ich auch noch. Als wir die Kiste ins Auto gepackt haben, sind alle bereits zum Restaurant Dimo's gegangen. Wir saßen wieder rechts an den Vierer- und Sechser-Tischen wie das letzte Mal.

Damit ich vegetarisch bleibe, habe ich nur Vorspeisen gegessen. Aber die Zucchini-Puffer waren sehr lecker und zum Nachtisch habe ich mir noch ein Eis mit heißen Himbeeren gegönnt.

33 Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Trekdinner | Fotografie
Clicks: 288

Freitag, 24. März 2023 23:56

Trekdinner im März

Das Trekdinner war wieder ziemlich voll. Ein FedCon-Ticket wechselte den Besitzer, und jetzt freue ich mich wie Bolle auf das Klingonen- und Goa'uld-Kostüm. Wir waren diesmal auch etwas divers. Und vielleicht klappt das mal mit unserem gemeinsamen Besuch bei Felix mit Globetrotter. Dafür habe ich damit geschockt, dass das Nerodom jetzt geschlossen ist.

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Trekdinner | Fotografie
Clicks: 1184

Samstag, 30. Juli 2022 23:58

Hubert Zitt beim Trekdinner

Ich habe mich riesig gefreut, dass Hubert mal wieder Zeit für unser Trekdinner hatte. Am Montag wird er an der TUM einen Vortrag halten, da hat es sich so angeboten. Wegen der Urlaubszeit hatten wir aber nur 28 Anmeldungen, aber spontan wurden dann noch 31 draus, inklusive Hubert.

Er hatte vorgeschlagen, den Vortrag von der FedCon 29 "Trekkies, das Höchste was ein Mensch werden kann!" nocheinmal vorzutragen. Ich hatte zwar grundsätzlich alle Vorträge in der Abstimmung über Fatzebuck zugelassen, aber die meisten Stimmen erhielt doch Huberts Vorschlag.

Wir waren bereits 17:30 Uhr im Restaurant, damit wir die Technik testen konnten. Es gab zwar keine Leinwand, aber die Bilder an der hinteren Wand wurden schnell abgehängt und es ging dann eigentlich. Wer die gute Technik haben möchte, muss eben auf die FedCon gehen... Theoretisch hätten wir Beamer und Leinwand noch im Auto gehabt, aber wir haben dann darauf verzichtet.

Hubert kam dann pünktlich mit seiner Begleitung und die meisten waren auch relativ früh da. Als dann alle da waren, haben wir 18.30 Uhr gestartet. Ich habe Hubert als Ehrenmitglied des Trekdinners mit seinem Spitznamen "Doctor Hu" anmoderiert und erzählt, dass er bereits zum vierten Mal beim Trekdinner München ist. 2008 war er im Schlösslgarten, 2013 im Kranztheater und 2015 im Restaurante Bar Portugal. Damals hatten wir den größeren Raum, diesmal mussten wir in den Kleinen, weil wir nicht so viele Leute geworden sind. Insgesamt war es sein 415. Vortrag. Das große Bild haben wir zum Abdunkeln genommen, weil die Vorhänge nicht mehr da waren. Dann wurde es schon recht warm und stickig.

Der Vortrag war wieder großartig. Wir hatten ihn auf der FedCon 29 verpasst, weil wir nur Sonntagstickets hatten. Es ging darum, dass auch Nicht-Star-Trek-Fans im Herzen Trekkies sein können, denn es geht auch um die innere Einstellung, die Achtung der Mitmenschen und der respektvolle Umgang miteinander. Das dürfte auch der Grund sein, weshalb das eine oder andere Mitglied beim Trekdinner eigentlich gar kein Trekkie ist, sondern nur zu uns kommt, weil wir so sympathisch sind. Naja, meistens ;-)

Nach dem Vortrag haben wir erst einmal gegessen. Wegen zweier Geburtstage war das Restaurant ziemlich am Rödeln, aber sie hatten es im Griff, der Chef hat selbst mit geholfen und bis auf eine kleine Verwechslung der Bestellung hat alles geklappt. Wir saßen auch nicht auf dem Trockenen. Ich habe wieder mein Lieblingsessen Penne no forno gegessen, aber ich sehe schon, ich muss mir mal wieder eine Pizza gönnen. Nach dem Essen haben wir Hubert dann das signierte Exemplar Fakt und Vorurteil von Holm Gero Hümmler überreicht. Er hatte das Buch tatsächlich noch nicht, aber inzwischen auf seine Liste der Literaturempfehlungen zum Vortrag "Verschwörungstheorien" hinzugefügt. Und er wird es auch bald lesen :)

Danach hat sich Hubert noch unter das Volk gemischt, Fragen beantwortet und interessante Gespräche geführt, wie ich gehört habe. Zum Schluss gab es noch eine geballte Fotosession mit der LGT-Community und dem Trekdinner. Danach löste sich die Gesellschaft langsam auf und wir haben am Ende bezahlt, Hubert und seine Begleitung auf Trekdinnerkasse eingeladen. Es war soooo schön!!!

18 Fotos

Update 01.08.2022

In dem Vortrag hat Hubert über Nichelle Nichols gesprochen, wie sie afro-amerikanische Männer und insbesondere Frauen dazu ermutigt hatte, eine Karriere bei der NASA anzustreben. Außerdem erklärte er auch, dass Trekkies einen besonderen Umgang mit dem Tod pflegen. Als hätten wir es geahnt, ist Nichelle Nichols am 30.07.2022 im Alter von 89 Jahren von uns gegangen. Erwartbar, aber dennoch traurig.

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Hubert Zitt | Trekdinner | LastGeekTonight (LGT)
Clicks: 214

Freitag, 25. Juni 2021 22:25

Trekdinner im Juni via Zoom und Biergarten

Diesmal hatte ich gefragt, ob parallel zum Zoom-Meeting Leute auch ins Restaurant gehen möchten, da die Dr.-Who- und Perry-Rhodan-Stammtische mittlerweile wieder stattfinden. Da bestand aber kein Interesse. Im Sommer war das Interesse am Restaurant generell nicht groß, weshalb wir eigentlich die Sommermonate nicht mehr buchen wollten, sondern gleich in einen Biergarten gehen wollten. Zur Zeit ist es so, dass ich den zweiten Freitag Biergarten und vierten Freitag Zoom machen wollte, aber Bernd hat wie letztes Jahr im Sommer sich um den Biergarten gekümmert. Das war schön, 11 Leute haben die Sonne und die Gemeinsamkeit genossen, das Wetter hat mitgespielt.

Über Zoom haben wir ängstlicheren Ungeimpften uns mit Schweiz und Raphaelle getroffen. Wir haben über Marina Sirtis' Hund Skilaki gesprochen, das Quiz aus dem Last Geek Tonight-Discord gemacht, bei dem Florian unter anderem die 20er-Würfel-Fußmatte gewonnen hat, uns an klingonischen Karaoke-Liedern versucht und haben in Data-Family-Erinnerungen geschwelgt.

Sobald ich geimpft bin, werde ich mich auch wieder mehr unter Leute trauen.

Thema: Trekdinner
Clicks: 187
Seite: 1   [1] 

Last Update:
09.01.2012 13:04 Clicks: 3076499

© 1998 - 2024 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum