Mein Blog-Archiv

Thema: mein Senf/Aha-Effekt

Seite: 1   [1] 

Donnerstag, 15. Februar 2024 22:14

Demokratie und Kohlrabenschwarz

Diese Woche gab es wieder ein paar sehr schöne Streams. Am Dienstag wurde bei #nachsitzen darüber diskutiert, ob ein Verbot der AfD sinnvoll wäre. Zu Gast waren Gregor Hackmack, der Geschäftsführer z.B. von abgeordnetenwatch.de und innn.it. Auf dieser Plattform läuft zur Zeit die Pedition "Prüft ein AfD-Verbot!", die von Volksverpetzer gestartet wurde. Von dem Faktenchecker war Author Marcello Orlik zu Gast. Und last but not least Dirk van den Boom, dessen Familie von den Deportationsplänen der Rechtsextremen direkt betroffen wäre.

Schwere Kost, aber so wichtig für alle, die wie ich richtig Angst um die Demokratie und vor einer Wiederholung der Geschichte haben, vor einem Dritten Weltkrieg, bei dem vielleicht meine Söhne eingezogen würden und sterben könnten, nur weil es immer noch Gestalten gibt, die machtgierig und größenwahnsinnig sind. Waren das noch Zeiten, als ich mich in meinem Blog über Telefonmarketing, Sommerzeit und GEZ aufgeregt hatte...


Am Mittwoch war es dann unterhaltsam. Die Aktion zur Rettung von Kohlrabenschwarz, dem Fantasy-Krimi-Comedy-Genremix wurde vorgestellt. In wenigen Tagen haben Fans, auch mit Hilfe von meinem Schatz Florian, die Website aus dem Boden gestampft. Und dann kam noch Tommy in den Chat, dann Herr Kessler, und dann war Michael Kessler plötzlich als Überraschungsgast im Stream Kohlrabenschwarz-Fans - Die Macher hinter der Fanseite und beantwortete Fragen. Wir waren total geflasht.

Eigentlich wollte ich nach einer halben Stunde zu Hoaxilla Re:Live #013 | Das Philadelphia Experiment rüberwechseln, aber es ging nicht, es war zu interessant. Ich hatte den Stream dann parallel mit geringer Lautstärke laufen lassen und hin und wieder Alexas ansteckendes Lachen gehört. Die Folge habe ich dann heute nachgeholt. Das war einer der ersten Podcasts, die ich von Hoaxilla angehört hatte. Danach habe ich mich entschlossen, alle Podcasts anzuhören und habe seither unheimlich viel gelernt. Das Philadelphia Experiment hatte ich nach dem Buch von Charles Berlitz für wahr gehalten und auch der Film steht bei uns als DVD im Regal. Aber mit dem Irrglauben haben die Hoaxis gründlich aufgeräumt. Danke dafür, dass ihr mir immer wieder neue Aha-Effekte beschert und ich die Dinge immer wieder hinterfrage, die ich zu wissen glaube!

Themen: LastGeekTonight (LGT) | Tommy Krappweis | Demokratie | Hoaxilla | Weltfrieden | Aha-Effekt
Clicks: 104

Freitag, 21. April 2023 23:59

Vollpension, Lego-Store, Wirtschaftsuni und Science Busters

Heute hatte ich für 11.00 Uhr in der Vollpension für vier Personen reserviert. Die Idee mit der Vollpension, wo Omas backen und auch ein Opa vom Dienst mit uns geplaudert hat, fand ich sehr schön. Es gab lecker Frühstück mit Trinkflatrate und zum Abschluss ein veganer Zitronenkuchen. Auf den Poloshirts der Angestellten war "Forever old" eingestickt.

Anschließend waren wir im zweiten Lego Store, wo wir nochmal drei Figuren geholt haben, ich eine pinke in Anlehnung an Ronja Stanley aka NewRo auf Instagram. Die Planung ließ zu, dass wir spontan Zeit hatten, zur Wirtschaftsuni zu gehen. Die hat ein sehr modernes Bilbiotheksgebäude, das mich an den Film Pessengers bzw. an das " target="_blank">Innere des Raumschiffs erinnert hat. Der Film wurde aber in Canada gedreht.

Zum Orpheum waren wir dann auch etwas zu früh, weshalb wir erst noch ein Eis gegessen haben, bevor wir uns an Tisch 3 direkt vor die Bühne gesetzt haben. Die Zeit bis zum Start der Show Science Busters: Planet B mit Martin Moder haben wir dann nochmal mit Essen verbracht. Florian hatte Käsespätzle und ich vegane Gnocchi, die leider in einem viel zu öligen Pesto geschwommen sind.

"Planet B" war wieder eine tolle Show. Aber ich weiß immer noch nicht, wonach Aliens Ausschau halten sollen, wenn sie die Erde finden wollen. Aber dafür, warum der Mars keine Atmosphäre halten kann (der zwar den halben Durchmesser, aber nur ein Zehntel der Masse der Erde hat), dass sich Gravitation in mehr als nur drei Dimensionen ausbreitet, weshalb sie mit 36 Nullen deutlich schwächer ist, als die Magnetkraft und dass Planeten, die zu nah um ihre Sonne kreisen, nicht mehr rotieren, sondern immer dieselbe Seite der Sonne zuwenden, genau wie der Mond der Erde.

Nach der Show haben wir Martin Puntigam (wenn auch in grün, nicht in rosa - meinen pinken Körper für Ronja Stanley wollte ich nicht mehr hergeben) und Florian Freistetter ihre Lego-Figuren geschenkt und Martin Moder als Mitglied des ehemaligen Ferngesprächs hat sogar sein ganzes Studio bekommen. Er hat auch ein Selfie mit uns allen in seiner Instagram-Story gepostet, das kann ich aber nun nicht mehr verlinken, da die nur 24 Stunden online bleiben. Aber in seinem neuen Video kann man bei Minute 2:15 sehen, dass das Lego-Set bei ihm im Regal steht.

Wir haben dann noch die neueste Folge von Picard im Hotelzimmer angeschaut, aber ich bin eingeschlafen...

78 Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Urlaub | Zeugen Kühlwaldis | Aha-Effekt | Fotografie | 1001 Steine
Clicks: 693
Seite: 1   [1] 

Last Update:
09.01.2012 13:04 Clicks: 3076503

© 1998 - 2024 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum