Mein Blog-Archiv

Samstag, 4. Februar 2023 23:54

Simon Pearce in Dorfen - Hybrid

Am Samstag waren wir in Dorfen im Jakob Mayer das neue Programm von Simon Pearce "Hybrid" angeschaut.

Einlass war erst 19.00 Uhr, aber es gab vor der Bühne sowieso nichts zu essen, nur Getränke, sondern nur unten im Bistro. Wir hatten nicht reserviert, aber bekamen in der Sofaecke noch leckere Burger mit Süßkartoffelpommes.

Zum Aufwärmen hat Simon über das Älterwerden gesprochen. Da habe ich mich auf jeden Fall wiedererkannt. Er hat einen 4-jährigen Sohn, der ebenfalls in seinen Anekdoten vorkam. Seine Mutter Christiane kam auch wieder vor. Lustig und persönlich wie immer. Er war irgendwie aufgeregt und hat ständig ins Leere gegriffen, als er sich am Mikrofonständer festhalten wollte. Es gab wieder jede Menge Erzählungen über den sogenannten Alltagsrassismus, der den Betroffenen natürlich wehtut. Er kann sogar gut gemeint sein, wenn dem Kind ein "afrikanisches" Lied vorgesungen wird.

Ich war immer der Meinung, dass es der Gedanke ist, der zählt. Und dass man nachsichtig sein sollte, wenn etwas nicht "so" gemeint war. Aber wenn es der Gedanke ist, der zählt, dann ist es nicht nur der Gedanke des Senders, sondern auch der des Empfängers. Und wenn dieser sich verletzt fühlt, dann sollte der Sender sein Handeln und seine Worte überdenken und dem anpassen, was sie/er gemeint hat.

Wir sind nach Dorfen gefahren, weil Florian die engen Tische/Stühle in der Lach- und Schießgesellschaft oder dem Lustspielhaus nicht so gerne mag. Ob wir jetzt eine halbe Stunde nach Dorfen oder in die Innenstadt fahren, ist auch egal.

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Familienbande
Clicks: 296
Last Update:
09.01.2012 13:04 Clicks: 3132429

© 1998 - 2024 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum