Mein Blog-Archiv

Donnerstag, 29. Februar 2024 23:59

Premiere Hoaxilla Live Die wahre Wahrheit im FZW Dortmund

Wir sind wirklich so wahnsinnig und extra nach Dortmund gefahren, um Hoaxillas letzte Show auch noch anzusehen. Wir wollten auch den Vergleich anstellen, wie sich die Show verändert hat. Florian hatte auch kurz die Idee, alle fünf Shows, also auch Hamburg, Berlin bei den Wühlmäusen und Leipzig anzuschauen, allerdings hätte er das dann ohne mich mit der Bahn machen müssen. Das wäre dann genau in einen Streik gefallen. Außerdem wurde Hamburg aufgezeichnet und bald in irgendeiner Form veröffentlicht.

Wir kamen gut durch, nur leider lotste uns Google Maps über die A45, die bei Lüdenscheid voll gesperrt ist, und wir den Anwohnern auf die Nerven gehen mussten. Wären wir nach den blauen Schildern gefahren, hätten wir eine andere Route genommen, da "Dortmund" auf der A45 nicht mehr dransteht. Bzw. eigentlich hätten wir bereits vor Würzburg auf die A73 Richtung Bamberg/Schweinfurt abfahren müssen.

Die Show war etwas routinierter als die erste Show in München. Aber es war trotzdem total interessant, alles noch einmal anzuhören. Am Ende der Show war noch ein Teil 6 angehängt, den es in München noch nicht gegeben hatte: nämlich das Gegenteil der Wahrheit, die Lüge. Den Teil haben sie nach der Correktivrecherche zur Wannseekonferenz 2.0 eingefügt. Dafür fiel die Improvisation weg, bei der das Publikum nach einer Geschichte gefragt wurde und sie live recherchiert haben, ob diese Geschichte stimmt oder nicht. In München wurde gefragt, ob es im Bodensee einen Hai gibt. Allerdings kann so etwas auch etwas träge werden, wenn keine Frage aus dem Publikum kommt.

Alexa und Alexander haben sich viel Zeit gelassen zu signieren und mit den Leuten zu sprechen. Das war wirklich schön. Aber der Sicherheitsdienst schien etwas genervt. Es war ein sehr schöner Abend gewesen.

18 Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | LastGeekTonight (LGT) | Hoaxilla | Fotografie
Clicks: 278
Last Update:
09.01.2012 13:04 Clicks: 3097983

© 1998 - 2024 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum